Choose your country / language

Oerlikon Metco entwickelt Oberflächenlösungen für wichtige Flugzeugsysteme, wie z.B. Hydraulikzylinder, Dichtungen von Fahrwerkskomponenten und Ruderaktuatoren. Unsere Werkstoffe und Schichtlösungen verbessern die Haltbarkeit und Langlebigkeit dieser Bauteile und sind ein leistungsstarker Ersatz für das schädliche Hartverchromen.

Mit Sicherheit mehr Start- und Landezyklen

Die Ingenieure von Oerlikon Metco wissen was unsere Kunden brauchen, denn sie verstehen die Anwendungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie ebenso wie die Werkstoffe und Prozesse. Deshalb sind wir einzigartig positioniert, um Beschichtungslösungen zu entwickeln und anzubieten, die

  • dauerhaft beständig sind gegen Verschleiss und Korrosion
  • mehr Start- und Landezyklen erlauben, insbesondere bei Fahrwerkskomponenten
  • längere Wartungsintervalle ermöglichen
  • die Gesamtleistung der Komponenten verbessern

Das bedeutet für unsere Kunden mehr Effizienz, und für die Passagiere mehr Sicherheit. Darüber hinaus tragen unsere umweltfreundlicheren Technologien dazu bei, dass sechswertiges Chrom reduziert werden kann.

In enger Zusammenarbeit mit Erstausrüstern und Unternehmen aus dem MRO-Bereich entwickeln wir Lösungen für das Auftragschweissen, die speziell auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind, einschliesslich Werkstoffe, Produkte und Prozesse für

  • Atmosphärisches Plasmaspritzen (APS)
  • Hochgeschwindigkeitsflammspritzen (High Velocity Oxygen Fuel, HVOF)
  • Laser-Auftragschweissen

So sind beispielsweise die HVOF-Brenner von Oerlikon Metco und unsere speziellen WCCo & WCCoCr-Werkstoffe die perfekte Lösung für komplexe Geometrien, bei denen das Beschichten mit herkömmlichen Systemen sehr schwierig ist. Die Technologie hält durch einen optimierten Gas- und Pulverfluss einen gleichbleibend stabilen Prozess aufrecht – selbst bei Anwendungen mit schwierigen Winkelgeometrien, wo die Beschichtungsqualität – ohne die spezielle Prozesssteuerung – unbefriedigend sein könnte.

Ein weiterer Vorteil: Thermisch gespritzte Fahrwerke können oft viel schneller wieder in Betrieb gehen als hartverchromte, die oft tagelang im Beschichtungsbad sein müssen, um die erforderliche Schichtdicke zu erreichen. Die Oberflächenqualität unserer HVOF-Beschichtungen ist sehr gut, weshalb nur minimale Nachbearbeitung nötig ist.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up