Choose your country / language

Metallkeramikwerkstoffe für Zwischenschichten

Als Komposite aus keramischen und metallischen Werkstoffen fungieren Metallkeramiken als Zwischenwerkstoffe, die Fehlanpassungen bei der Wärmeausdehnung in mehrschichtigen, metallkeramischen Beschichtungssystemen beheben. Sie sind die ideale Lösung, um die Leistungsfähigkeit und Standzeit von Beschichtungen für Anwendungen mit starken Temperaturschwankungen zu erhöhen.

Metallkeramikwerkstoffe für Zwischenschichten
Verhindert einen frühzeitigen Ausfall durch Temperaturschwankungen 

„Metallkeramik“ (CerMet) ist eine Mischung aus Metalloxidkeramik- (Cer) und Metall- (Met) Werkstoffen. Sie kontrolliert den Unterschied der Wärmeausdehnungskoeffizienten zwischen dem Substrat und der Funktionsschicht und wird als Zwischenschicht zwischen der metallischen Haftschicht und der keramischen Deckschicht aufgetragen. Metallkeramik wurde ursprünglich für Turbinenanwendungen, wie z. B. Wärmedämmschichten und dicke Anstreifschichten, entwickelt. Diese Klasse von Werkstoffen kann jedoch in vielen Anwendungen nützlich sein, bei denen starke Temperaturschwankungen zum vorzeitigen Ausfall eines einfachen zweischichtigen Beschichtungssystems führen können.

Ihr Lieferant für Werkstoffe aus einer Hand 

Wir liefern eine Vielzahl von Metall-/Keramikpulvermischungen zur Verwendung mit:

  • Aluminiumoxid- und zirkoniumoxidbasierte Deckschichtpulver
  • Nickel-, Aluminium- und Chrom-basierte Haftschichtpulver

Wir vertreiben außerdem die Haft- und Deckschicht-Pulverprodukte sowie modernste thermische Spritzanlagen, sodass Sie die gesamte Beschichtungsanlage aus einer einzigen, hochwertigen Quelle beziehen können.

© Copyright 2024 OC Oerlikon Management AG

Back to top keyboard_arrow_up

keyboard_arrow_up