\uf1ad

Pressemitteilungen (09.04.2015) Nanogate verlässt sich auf Anlagen von Oerlikon Balzers

Nanogate verlässt sich auf Anlagen von Oerlikon Balzers Balzers, Liechtenstein, 9. April 2015 – Mit einer vollautomatischen INUBIA-Anlage für ePDbasierte Beschichtungen von Oerlikon Balzers setzt die deutsche Nanogate AG, Spezialistin für Hochleistungsoberflächen, auf nachhaltiges und umweltfreundliches Know-how aus Liechtenstein. Die ePDOberflächentechnologie verleiht Kunststoffteilen, etwa an und in Automobilen, nicht nur ein glänzendes, metallisches Aussehen wie den beliebten Chrom-Effekt, sondern erfüllt auch höchste Schutz- und Umweltanforderungen. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten Oerlikon Balzers und Nanogate. Im ersten Halbjahr 2016 soll die Anlage in Betrieb gehen.

 “Die Technologie der Kunststoff-Metallisierung zieht bereits seit vielen Jahren das Interesse von Designern und wichtigen Industriezweigen auf sich. Hochwertige Bauteile mit metallisch glänzenden Oberflächen, etwa bei der Innen- und Aussenausstattung von Automobilen oder in der Unterhaltungselektronik, liegen stark im Trend und steigern den Wert der Endprodukte. Die von Oerlikon Balzers entwickelte ePDTechnologie ist ein zukunftsweisendes Beschichtungsverfahren für alle Bereiche, in denen hochwertige Metalloberflächen auf Kunststoffteilen benötigt werden, und ist darüber hinaus eine umweltfreundliche Alternative zu konventionellen Produktionsmethoden“, erklärt Bernd Fischer, Head of Oerlikon Balzers.

ePD ermöglicht es - anders als die herkömmlichen Herstellungsprozesse – Kunststoffteile nicht nur in metallischem Glanz und Mattoptik darzustellen, sondern auch in attraktiven metallischen Farbvarianten und in funktionellen Ausführungen, zum Beispiel mit einstellbaren Licht- oder Funkdurchlässigkeiten. So werden die höchsten funktionalen und dekorativen Ansprüche der Industrie und von Konsumenten in vielen Bereichen übertroffen. Oerlikon Balzers setzt dafür eine Kombination aus metallischer PVD-Dünnschichttechnologie in Kombination mit UV-Lacktechnologie ein. Zusätzliche Vorteile sind kürzeste Zykluszeiten bei hohem Ausstoß und sehr wirtschaftliche Produktionsbedingungen.


Investition in eine nachhaltige Zukunft

Nanogate und ihre Tochtergesellschaften sind anerkannte Spezialisten für Hochleistungsoberflächen, beispielsweise für die Metallisierung von Kunstoffen. Ihre Kunden finden sich im Automobil- und Maschinenbau ebenso wie in der Elektro- und Automatisierungstechnik, Gebäudetechnik, Kommunikation und Medizintechnik. Die Nanogate-Gruppe ist bei zahlreichen Konzernen als verlässlicher Innovationspartner und Hersteller etabliert. Auf Basis der ePD-Technologie wird sie zahlreiche innovative und zugleich wirtschaftlich effiziente Anwendungen entwickeln.

Die von Oerlikon Balzers entwickelte Technologie und die vollautomatisierte INUBIA I6 Anlage sind für Nanogate eine Investition in eine nachhaltige Zukunft. Da ePD gänzlich ohne den Einsatz toxischer Substanzen wie etwa Chrom-Derivaten auskommt, werden diese Metallisierungen von Nanogate den ab Ende 2017 strengeren europäischen REACH Umweltverordnungen entsprechen. Mit der neuen Anlage kann Nanogate unter anderem den Automobilmarkt mit metallisierten Zier- und Verkleidungsteilen in hoher Stückzahl beliefern. Zum Einsatzgebiet zählen zahlreiche Teile überall am und im Fahrzeug, etwa Rückspiegelgehäuse, Konsolenteile, Zierleisten und viele mehr.

Die Anlage für Nanogate ist modular aufgebaut und ermöglicht dem Unternehmen den individualisierten Einstieg in die Technologie. Gleichzeitig bietet diese Modularität viel Flexibilität für die Zukunft: Nanogate kann die Anlage jederzeit mit einer weiteren UV-Lack-Linie erweitern, um die Produktivität zu steigern.

„Oerlikon Balzers setzt mit ePD eine Innovation um, die unsere führende Stellung in der Oberflächentechnologie erneut unter Beweis stellt“, unterstreicht Dr. Roland Herb, CEO des Surface Solutions Segments von Oerlikon, zu dem Oerlikon Balzers gehört. „Mit nachhaltig umweltschonender Technologie wollen wir neue Anwendungen ermöglichen. Die globale Entwicklung der großen Industrien – allen voran die Automobil- und Sanitärindustrie – schafft großen Bedarf für unsere ePD-Technologie, und sie bietet unseren Kunden eine vielseitigere, umweltfreundliche und gesundheitsschonende Alternative zu herkömmlichen toxischen Beschichtungen. Oerlikon Balzers verfügt über die technischen und unternehmerischen Voraussetzungen, mit ePD innovative Trends zu setzen und flächendeckend Großunternehmen und Technologieführer mit innovativer Technologie zu versorgen.“

Mehr Informationen über die ePD-Technologie von Oerlikon Balzers finden Sie unter www.oerlikon.com/balzers/epd

Zurück zur Übersicht

Downloads
Kontakt aufnehmen