Choose your country / language

Oerlikon veräussert Geschäftseinheit Melco

Weitere Portfolioanpassung im Segment Textile

Pfäffikon, SZ (Schweiz) / Arbon (Schweiz) / Denver (USA), 2. Juli 2012 – Oerlikon setzt die systematische Fokussierung seines Produktportfolios fort und hat die Geschäftseinheit Melco des Segments Textile an die neu gegründete Melco International LLC, eine Tochtergesellschaft der Mizar Holding Company Inc. in den USA veräussert. Über den Verkaufspreis vereinbarten beide Parteien Stillschweigen. Alle rund 50 Mitarbeitenden von Melco werden übernommen.

Melco, die kleinste Geschäftseinheit des Segments Textile, produziert basierend auf der Einkopfsticktechnologie spezielle Stickmaschinen primär für nicht-industrielle Kunden. Damit handelt es sich um einen Nischenbereich im Segment Textile.

Melco erzielte 2011 einen Umsatz von rund CHF 15 Mio. und war im abgelaufenen Geschäftsjahr profitabel. Am 29. Juni 2012 wurde die Vereinbarung unterzeichnet und die Transaktion finalisiert. Sie tritt mit Wirkung zum 30. Juni 2012 in Kraft. Der Käufer Mizar Inc. mit Sitz in Illinois, USA, besteht aus einer Gruppe von Unternehmen, welche auf Geschäfte im Textilsektor fokussiert sind.

Oerlikon CEO Michael Buscher sagte: „Der Verkauf von Melco ist ein weiterer Schritt in der Fokussierung unseres Portfolios auf volumenstarke Felder mit Wachstumspotenzial. Wir sind überzeugt, dass der neue Eigentümer für Melco ein zukunftsorientiertes Umfeld bietet, in dem sich der Bereich positiv entwickeln kann.“

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up