Choose your country / language

Akquisition der citim GmbH erfolgreich abgeschlossen

Akquisition im Bereich der additiven Fertigung

Pfäffikon, Schwyz, Schweiz – 30. Dezember 2016 – Oerlikon gab heute bekannt, dass die Akquisition der citim GmbH in Deutschland erfolgreich abgeschlossen wurde.

Die Akquisition von citim, einem führenden Unternehmen im Bereich Design und Produktion für additiv gefertigte Metallkomponenten für Kleinserien und Rapid Prototyping, stärkt die Marktposition von Oerlikon im Bereich der additiven Fertigung und erlaubt es dem Unternehmen, seine Position in diesem Bereich deutlich zu stärken. Nach Erhalt aller Genehmigungen durch die Wettbewerbskommission schlossen Oerlikon und citim die Akquisition am 30. Dezember 2016 erfolgreich ab.

Über Oerlikon

Oerlikon (SIX: OERL) ist ein führender, weltweit tätiger Technologiekonzern mit einer klaren Strategie: Er möchte sich zu einem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Oberflächenlösungen, moderne Werkstoffe und Werkstoffverarbeitung entwickeln. Der Konzern investiert in wertschöpfende Technologien, die den Kunden leichtere und beständigere Materialien mit verbesserter Leistung, höherer Effizienz und geringerem Ressourcenverbrauch bieten. Als Schweizer Unternehmen mit einer über 100-jährigen Tradition ist Oerlikon mit mehr als 13 500 Mitarbeitenden an über 170 Standorten in 37 Ländern präsent. Der Umsatz betrug im Jahr 2015 CHF 2,7 Mrd. Das Unternehmen, das 2015 CHF 103 Mio. in Forschung und Entwicklung investierte, beschäftigt mehr als 1 350 Spezialisten, die innovative sowie kundenorientierte Produkte und Dienstleistungen entwickeln.

Über citim GmbH

Das Unternehmen, das 1996 als Spin-off aus der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität hervorgegangen ist, legte den Fokus zunächst auf Prototypenwerkzeuge. Mit rund 120 Mitarbeitenden bedient das Unternehmen Kunden im Luftfahrt-, Energie-, Gesundheits- und Automobilsektor. Seit der Gründung des Unternehmens wurde das Portfolio laufend um neue Technologien erweitert. So wurde 2004 das Lasersintern eingeführt. Ein weiterer Meilenstein war die Einführung des Laserschmelzens im Jahr 2009. Mit inzwischen 16 Maschinen der neuesten Generation, die in Barleben, Deutschland, und am zweiten Firmenstandort in Kennesaw, USA, laufen, ist citim ein führender Anbieter für additiv gefertigte Metallbauteile. Kunden aus der Automobil-, Motorsport-, Luftfahrt- und Konsumgüterindustrie profitieren von der Fertigungserfahrung des Unternehmens.

Disclaimer

OC Oerlikon Corporation AG, Pfäffikon (nachfolgend zusammen mit den Gruppengesellschaften als „Oerlikon“ bezeichnet) hat erhebliche Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass ausschliesslich aktuelle und sachlich zutreffende Informationen in dieses Dokument Eingang finden. Es gilt gleichwohl festzuhalten und klarzustellen, dass Oerlikon hiermit keinerlei Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, betreffend Vollständigkeit und Richtigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen in irgendeiner Art und Weise übernimmt. Weder Oerlikon noch ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer, Führungskräfte, Mitarbeitenden sowie externen Berater oder andere Personen, die mit Oerlikon verbunden sind oder in einem anderweitigen Verhältnis zu Oerlikon stehen, haften für Schäden oder Verluste irgendwelcher Art, die sich direkt oder indirekt aus der Verwendung des vorliegenden Dokuments ergeben.

Dieses Dokument (sowie alle darin enthaltenen Informationen) beruht auf Einschätzungen, Annahmen und anderen Informationen, wie sie momentan dem Management von Oerlikon zur Verfügung stehen. In diesem Dokument finden sich Aussagen, die sich auf die künftige betriebliche und finanzielle Entwicklung von Oerlikon oder auf künftige Ereignisse im Zusammenhang mit Oerlikon beziehen. Solche Aussagen sind allenfalls als sogenannte „forward-looking statements“ zu verstehen. Solche „forward-looking statements“ beinhalten Unwägbarkeiten und unterliegen gewissen Risiken, Unsicherheits- und anderen Faktoren, welche zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vorhersehbar sind und/oder auf welche Oerlikon keinen Einfluss hat. Diese Risiken, Unsicherheits- und anderen Faktoren können dazu beitragen, dass sich die (insbesondere betrieblichen und finanziellen) Ergebnisse von Oerlikon substanziell (und insbesondere auch in negativer Art und Weise) von denen unterscheiden, die allenfalls aufgrund der in den „forward-looking statements“ getroffenen Aussagen in Aussicht gestellt wurden oder erwartet werden konnten. Oerlikon leistet keinerlei Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, dass sich die als „forward-looking statements“ zu qualifizierenden Aussagen auch entsprechend verwirklichen. Oerlikon ist nicht verpflichtet und übernimmt keinerlei Haftung dafür, solche „forward-looking statements“ zu aktualisieren oder auf irgendeine andere Art und Weise einer Überprüfung zu unterziehen, um damit neuere Erkenntnisse, spätere Ereignisse oder sonstige Entwicklungen in irgendeiner Art zu reflektieren.

Dieses Dokument (sowie alle darin enthaltenen Informationen) stellt weder ein Angebot zum Kauf, Verkauf oder zur Tätigung einer anderen Transaktion im Zusammenhang mit Effekten von Oerlikon dar, noch darf es als Werbung für Kauf, Verkauf oder eine andere Transaktion im Zusammenhang mit Effekten von Oerlikon verstanden werden. Dieses Dokument (sowie die darin enthaltenen Informationen) stellt keine Grundlage für eine Investitionsentscheidung dar. Investoren sind vollumfänglich und ausschliesslich selbst verantwortlich für die von ihnen getroffenen Investitionsentscheidungen.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up