Choose your country / language

Digitalisierung

2020 setzte Oerlikon die digitale Transformation gemäss der Digital Roadmap von 2018 fort. Konzernweit gibt es mehr als 60 digitale Aktivitäten, aufgeteilt auf die Bereiche Operations & Supply Chain, Products & Services Innovation, Support Functions sowie Customer Interface/ Go to Market. Mehr und mehr wurde und wird die Digitalisierung zur DNA von Oerlikon, begünstigt durch neue Formen der (Zusammen-)Arbeit, neue Mitarbeitende mit neuen Fähigkeiten und weil zusätzliche Synergien zwischen Unternehmensbereichen geschaffen werden.

Bestimmte digitale Lösungen werden in das Angebot aufgenommen, weil sie von den Kunden nachgefragt werden. Dazu kommen neu entwickelte Dienstleistungen, die den Kunden eine bessere Qualitätsvorhersage und mehr Transparenz bieten und so das Produktportfolio aufwerten.

Der Digital Hub in München ist Oerlikons Organisationsbereich für Innovation und digitalen Wandel. Hier werden innovative digitale Lösungen entwickelt und umgesetzt, und Oerlikon und den Kunden herausragende digitale Dienstleistungen angeboten. Die Schwerpunkte liegen auf dem Industriellen Internet der Dinge (IIoT), Automatisierung, digitalem Vertrieb und Analytics. Der Digital Hub deckt das gesamte Spektrum ab, von der Entwicklung und Bereitstellung neuester technischer Möglichkeiten über die Erkundung neuer Ideen und die Schaffung neuer digitaler Produkte bis hin zur Gestaltung der digitalen Gesamtstrategie. Ausserdem werden hier innovative Ansätze für erfolgreiche Transformationen und eine vorausschauende Entwicklung hervorgebracht.

Einige dieser Aktivitäten sind bereits angelaufen:

  • myMetco.oerlikon.com: ein neuer Online-Shop, der im Mai 2020 für Oerlikon Metco eingeführt wurde. Registrierte Kunden können hier Ersatzteile und Werkstoffe für ihre Anwendungen suchen und direkt kaufen.
  • Oerlikon Metco Equipment Dashboard: eine lloTbasierte Technologie-Infrastruktur, die Daten von verschiedenen Beschichtungsanlagen übersichtlich zusammenstellt. So können Kunden betriebliche Verbesserungen vornehmen. Das Dashboard ist seit Februar 2020 im Oerlikon Metco Coating Services Center verfügbar und soll 2021 auch externen Kunden bereitgestellt werden.

Bei mehreren digitalen Pilotprojekten und Initiativen wurden 2020 weitere Ergebnisse erzielt:

  • Die Manmade Fibers Division brachte AIM4DTY heraus, die erste digitale Lösung im Bereich maschinelles Lernen; sie sagt Qualitätsprobleme in der Garnherstellung voraus und unterstützt die Kunden so bei der Suche nach den Ursachen von Qualitätsschwankungen.
  • Von der Manmade Fibers Division stammt auch die Common Service Platform CSP, mit der die Entwicklung von zukünftigen digitalen Kundenlösungen unterstützt wird.
  • Über 150 Kunden täglich nutzen die Online-Plattform myBalzers, um Bestellungen bequem online und in Echtzeit zu verfolgen.
  • Oerlikon Balzers lancierte die App “Pick-up”, mit der das Team weltweit auf Zustelldaten zugreifen und sie vergleichen kann; Kunden können ihre Sendung in Echtzeit verfolgen.
  • Im Rahmen des Programms GO! zur Implementierung eines globalen SAP-Systems werden Geschäftsprozesse vereinfacht, vereinheitlicht und effizienter gemacht. Mehrere Pilotprojekte wurden gestartet. Bis Ende 2023 soll die Einführung des Programms an mehr als 130 Standorten von Surface Solutions abgeschlossen sein.
  • Die Infrastruktur des globalen Rechenzentrums von Oerlikon und die entsprechenden Cloud-Dienste wurden angepasst, damit sie den Anforderungen der Homeoffice-Nutzung infolge der COVID-19- Pandemie entsprechen.
  • Ergänzend zu seinen normalen Aufgaben beschäftigte sich das Team für Informationssicherheit auch mit den zusätzlichen Risiken für die Cybersicherheit, die durch diese neuen Arbeitsplatzlösungen entstehen.
 
 

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up