Das Investmentangebot von Oerlikon

Bericht herunterladen

Oerlikon bietet ihren Kunden Wettbewerbsvorteile durch moderne Werkstoffe, Oberflächentechnologien und Werkstoffverarbeitung.

Ein einzigartiges Angebot mit zwei attraktiven Säulen

Dabei kann der Konzern auf nachweisbare Erfolge in den Bereichen Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit sowie auf langjährige Kundenbeziehungen in anspruchsvollen Branchen wie Luft- und Raumfahrt, Autoindustrie, Energie, Werkzeugbau und Textilien verweisen. In all diesen Branchen nutzen Kunden die Technologien von Oerlikon zur Verbesserung von Leistung, Zuverlässigkeit und betrieblicher Effizienz sowie als Voraussetzung für neue Konzepte, Eigenschaften oder Funktionen ihrer Industriekomponenten und -teile.

1.  Organisches Wachstum bei attraktiven Margen im Segment Surface  Solutions ermöglichen

Ein Marktführer mit einzigartigen Kompetenzen
  • Führende Positionen in den Märkten für moderne Werkstoffe, Oberflächenlösungen und Werkstoffverarbeitung
  • Präsenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Oberflächenlösungen
  • Spezifische Geschäftsmodelle, um den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden
Attraktive Endmärkte
  • > Diversifizierte Branchenexponierung – ~2–3 % über dem globalen BIP
  • Luftfahrt, Autoindustrie, Energie, allgemeine Industrie
Vertrauensvolle Kundenbeziehungen als Basis
  • > 30 000 Kunden
  • Globale Erstausrüster und Spitzenkunden in allen Endmärkten
  • Top-10-Kunden: ~17 % des Umsatzes 201
Technologieführerschaft und Innovation
  • > 41 FuE-Standorte sowie
  • > 50 globale Partnerschaften 
  • Breitestes Portfolio von Oberflächentechnologien, modernen Werkstoffen, Beschichtungsequipment und Services
Bewährtes, diversifiziertes Geschäftsmodell mit globalem Netzwerk
  • >  60 % Serviceumsatz an 156 Standorten in 37 Ländern
  • Kundenorientiertes Geschäftsmodell mit Serviceleistungen, Lösungen (Werkstoffe, Anlagen), Engineering

 

Umsatz-CAGR von 4 % bis 6 % mit nachhaltiger EBITDA-Marge von 20 % bis 22 %* im Bereich Oberflächenlösungen

* Ohne Investitionen in additive Fertigung.

Zusätzliche Wachstumschancen: Erholung im Segment Manmade Fibers und erfolgreiche Neupositionierung des Segments Drive Systems

 2. Strategische Neuausrichtung des Oerlikon Portfolios

Oerlikon wird das Portfolio weiter neu ausrichten, wobei der klare Fokus darauf liegt, Oerlikon zu einem globalen Powerhouse für moderne Werkstoffe und Oberflächenlösungen zu machen. Dazu wird der Konzern weitere Investitionen in das Geschäft mit Oberflächenlösungen vornehmen und es durch drei Wachstumstreiber weiterentwickeln: Wachstumsmärkte, strukturelles Wachstum und M&A. Um Oerlikon zu einem Unternehmen mit strukturellem Wachstum zu machen, wird sich der Konzern stärker auf Kunden- und Marktbedürfnisse ausrichten, die Technologieführerschaft, Produktanwendungen, Marktdurchdringung und -reichweite ausbauen, die operative Verbesserung vorantreiben und neue Geschäftsfelder wie AM erschliessen.

Oerlikon wird den Marktzyklus des Chemiefasergeschäfts auch in Zukunft bewältigen. Hier geht es einerseits darum, Kapazitäten hochzufahren und gleichzeitig den Erhalt der Flexibilität und der Kostendisziplin angesichts der signifikanten Steigerung des Bestellungseingangs zu gewährleisten. Andererseits wird Oerlikon das Geschäft mit Nicht-Filamentanlagen (zum Beispiel Stapelfasern und Vliesstoffe) weiter ausbauen.

Zusätzlich wird Oerlikon ihr Geschäft mit Antriebssystemen stärken, um so von den Massnahmen zur Neuausrichtung und der positiven Entwicklung der Endmärkte zu profitieren.

keyboard_arrow_up