Choose your country / language

Oerlikon AM nimmt an der Formnext, Fachmesse für Additive Fertigung, in Frankfurt teil

Frankfurt am Main, Deutschland – 11. November 2019 – Oerlikon AM, der Geschäftsbereich für additive Fertigung (Additive Manufacturing) des weltweit führenden Technologie-Konzerns Oerlikon, ist auf der Formnext in Halle 12.1, Stand B01 vertreten. Die Fachmesse für Additive Fertigung findet vom 19. bis 22. November 2019 in Frankfurt am Main statt.

Oerlikon AM stellt auf der Formnext ein breites Sortiment aus 3D-gedruckten Metallteilen für die Luft- und Raumfahrt, den Automobilbau, die Medizintechnik, die Energiewirtschaft und die Werkzeugindustrie aus. Für jeden Bereich gibt es eigene Stationen, an denen die Besucherinnen und Besucher Einblick in die branchenspezifische AM-Expertise von Oerlikon bekommen. Neben Produkten, die bereits im Einsatz sind, werden interessante Einblicke in detaillierte Anwendungsfälle, zu Projekten und Bauteilen gewährt. Erstmals integriert Oerlikon in diesem Jahr die Medizinbranche in das Angebot und greift dabei auf die Erfahrung und das Know-how des Unternehmens DiSanto Technologies zurück, das kürzlich von Oerlikon übernommen wurde.

Die Messebesucher können sich direkt am Messestand bei den Experten von Oerlikon AM über die Möglichkeiten additiv gefertigter Werkstoffe und die AM-Bauteileproduktion informieren, sowie über neue Werkstoffe, wie z. B. die EIGA-gefertigten Ti-6Al-4V-Pulver. Oerlikon unterstützt Unternehmen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg, angefangen von der Auswahl des optimalen Metallpulvers über das AM-Design bis hin zur Produktion und Nachbearbeitung. Am Messestand gibt es zudem einen Prototypenfertigungsbereich, in dem die Besucher mehr über Oerlikons Online-Sofortangebots-Tool und sämtliche Möglichkeiten der Prototypenfertigung in den USA und Deutschland erfahren.

Oerlikon hat in letzter Zeit mit mehreren Unternehmen in einer Reihe von Projekten zusammen-gearbeitet und wird auf der Messe Kooperationen in Bezug auf Materialforschung, Produktions-meilensteine und digitale Technologie bekannt geben.

Die Formnext ist eine der weltweit führenden Fachmessen im Bereich der Additiven Fertigung. Mehr als 700 Aussteller aus aller Welt sind hier vertreten, einschließlich Vertretern aus jedem Teil des Produktionsprozesses der additiven Fertigung.

Besuchen Sie uns und entdecken Sie die neuesten und praxisnahen AM-Anwendungen am Oerlikon-Stand in Halle 12.1, Stand B01.

Über Oerlikon AM

Oerlikon AM ist der Geschäftsbereich für additive Fertigung (Additive Manufacturing) des weltweit führenden Technologie- und Engineering-Konzerns Oerlikon, der seinen Hauptsitz in der Schweiz hat. Oerlikon AM ist wegbereitend für den transformativen Wandel in der Luft- und Raumfahrt, in der Medizin, im Automobilbau sowie in der Energiewirtschaft und Werkzeugindustrie. Oerlikon AM bietet für Druckverfahren geprüfte und zugelassene Metallpulver, Designexpertise für die additive Fertigung sowie herkömmliche und additive Fertigungsleistungen vom Prototyping bis zur Produktion. Zudem unterstützt Oerlikon AM weltweit führende Fertigungsunternehmen, die die additive Fertigung in ihre Geschäftsmodelle integrieren, bei der Produktvalidierung und Qualitätskontrolle. Oerlikon AM beschäftigt in seinen sechs Standorten in Europa, den USA und China über 300 Mitarbeiter. Sie kooperieren eng mit den mehr als 10.500 Mitarbeitenden des Oerlikon-Konzerns in 37 Ländern.

Disclaimer

OC Oerlikon Corporation AG, Pfäffikon (nachfolgend zusammen mit den Gruppengesellschaften als „Oerlikon“ bezeichnet) hat erhebliche Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass ausschließlich aktuelle und sachlich zutreffende Informationen in dieses Dokument Eingang finden. Es gilt gleichwohl festzuhalten und klarzustellen, dass Oerlikon hiermit keinerlei Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, betreffend Vollständigkeit und Richtigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen in irgendeiner Art und Weise übernimmt. Weder Oerlikon noch ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer, Führungskräfte, Mitarbeitenden sowie externen Berater oder andere Personen, die mit Oerlikon verbunden sind oder in einem anderweitigen Verhältnis zu Oerlikon stehen, haften für Schäden oder Verluste irgendwelcher Art, die sich direkt oder indirekt aus der Verwendung des vorliegenden Dokuments ergeben.

Dieses Dokument (sowie alle darin enthaltenen Informationen) beruht auf Einschätzungen, Annahmen und anderen Informationen, wie sie momentan dem Management von Oerlikon zur Verfügung stehen. In diesem Dokument finden sich Aussagen, die sich auf die zukünftige betriebliche und finanzielle Entwicklung von Oerlikon oder auf zukünftige Ereignisse im Zusammenhang mit Oerlikon beziehen. Solche Aussagen sind allenfalls als sogenannte „Forward Looking Statements“ zu verstehen. Solche „Forward Looking Statements“ beinhalten und unterliegen gewissen Risiken, Unsicherheits- und anderen Faktoren, welche zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vorhersehbar sind und/oder auf welche Oerlikon keinen Einfluss hat. Diese Risiken, Unsicherheits- und anderen Faktoren können dazu beitragen, dass sich die (insbesondere betrieblichen und finanziellen) Ergebnisse von Oerlikon substanziell (und insbesondere auch in negativer Art und Weise) von denen unterscheiden können, die allenfalls aufgrund der in den „Forward Looking Statements“ getroffenen Aussagen in Aussicht gestellt wurden oder erwartet werden konnten. Oerlikon leistet keinerlei Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, dass sich die als „Forward Looking Statements“ zu qualifizierenden Aussagen auch entsprechend verwirklichen werden. Oerlikon ist nicht verpflichtet, und übernimmt keinerlei Haftung dafür, solche „Forward Looking Statements“ zu aktualisieren oder auf irgendeine andere Art und Weise einer Überprüfung zu unterziehen, um damit neuere Erkenntnisse, spätere Ereignisse oder sonstige Entwicklungen in irgendeiner Art zu reflektieren.

Dieses Dokument (sowie alle darin enthaltenen Informationen) stellt weder ein Angebot zum Kauf, Verkauf oder zur Tätigung einer anderen Transaktion im Zusammenhang mit Effekten von Oerlikon dar, noch darf es als Werbung für Kauf, Verkauf oder eine andere Transaktion im Zusammenhang mit Effekten von Oerlikon verstanden werden. Dieses Dokument (sowie die darin enthaltenen Informationen) stellt keine Grundlage für eine Investitionsentscheidung dar. Investoren sind vollumfänglich und ausschließlich selbst verantwortlich für die von ihnen getroffenen Investitionsentscheidungen.

Diese Pressemitteilung steht zum Download bereit unter www.PressReleaseFinder.com.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen:

Dr. Kerstin Reinsch

Global Head of Marketing & Communications Business Unit Additive Manufacturing

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up