Choose your country / language

Mittels Hydrocharging durch hycuTEC kann der Druckverlust eines typischen FFP2 Filtermediums auf weniger als ein Viertel reduziert werden. Filtrationseffizienzen von über 99,99% sind bei typischen Filtermedien um 35 g/m² bei 35 Pa einfach zu realisieren. Der Prozess zeichnet sich außerdem durch einen deutlich geringeren Wasser- und Energieverbrauch gegenüber anderen Hydrocharging Konzepten als zukunftsfähige Technologie aus, da mit diesem Verfahren bei vielen Anwendungen auf einen zusätzlichen Trocknungsprozess verzichtet werden kann.

Wird bei klassischen Hydrocharging-Verfahren das fertige Vliesmaterial aufgeladen, baut das hycuTEC-Konzept auf die Rundum-Beladung jedes einzelnen Filaments. Durch kontrolliertes Zerstäuben wird aus dem Wassernebel Ladung gleichmäßig auf die Fasern übertragen. Mit einem speziellen Additiv wird eine dauerhafte Anbindung der Ladungen auf der Oberfläche jeder einzelnen Faser erreicht. Das Ergebnis: ein über den gesamten Querschnitt gleichmäßig stabil aufgeladenes Filtermedium mit einer etwa 10mal größeren wirksamen Faseroberfläche im Vergleich zu Oberflächengeladenen Medien.

hycuTEC integriert sich nahtlos in den Produktionsprozess und ist außerdem als Plug & Produce Komponente leicht in bestehende Oerlikon Nonwoven Anlagen nachzurüsten.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up