Choose your country / language

The Manmade Fibers Segment is a market leading solutions provider for manmade fiber manufacturing. The segment is composed of the Oerlikon Barmag and Oerlikon Neumag brands. Its solutions include filament spinning and winding equipment, texturing machines, bulked continuous filament (BCF-carpet yarn) systems, staple fibers systems, nonwovens and polycondensation solutions, which are used in a broad range of applications for the apparel and home textiles as well as for hygiene, industrial and geotextiles markets. Regionally, the segment’s focus lies in China, India, Europe, Turkey and the Americas. In addition to providing manufacturing equipment and polycondensation plant design and project management, the segment also offers engineering, consulting and digital solutions as well as comprehensive customer services.

Die Investitionswelle in China dürfte den Markt für Filamentanlagen auch in den nächsten drei Jahren beleben. Um die Umsatzentwicklung zu stützen, wird das Segment seine marktführende Stellung durch neue Innovationen und Anlagen der nächsten Generation weiter ausbauen. Zudem sollen der Kundenservice verbessert und das Geschäft mit Nicht-Filamentanlagen, beispielsweise für Stapelfasern und Vliesstoffe, vergrössert werden – in China ebenso wie in anderen Regionen. Das Segment nutzt ferner Technologien der Industrie 4.0, um den Kunden neue und revolutionäre digitale Lösungen anzubieten, die speziell für die Textilanlagenherstellung entwickelt wurden.

Entwicklung in Industriemärkten 

2018 konnte das Segment seine führende Position verteidigen und erzielte dank starker Umsätze in China einen Anteil von 47 % im Markt für Filamentanlagen. Das Wachstum in diesem Bereich geht vor allem auf Grossaufträge und Umsätze in China zurück, ergänzt durch eine starke Entwicklung in Indien. Einige Projekte in diesem Bereich sind bereits bis 2021 terminiert. Die hohe Nachfrage nach Filamentanlagen führte 2018 zu einem soliden Umfeld für Projekte im Bereich Texturiermaschinen und in Folge zu einem Rekord-Umsatzjahr. 

Auch in anderen Chemiefasermärkten blieb der Umsatz stabil. Die Nachfrage nach BCF-Anlagen stieg um 59,3 %, am deutlichsten fiel der Anstieg in den USA aus. Bei den Stapelfaseranlagen belief sich das Umsatzwachstum auf 190 %. Oerlikon Barmag Huitong Engineering legte 2018 bei den Polymerverarbeitungsanlagen und -systemen deutlich zu. Mit dem neuen Geschäftsbereich für Vliesstoffe sicherte sich das Segment insbesondere in Europa und Asien vielversprechende Aufträge. Oerlikon konzentriert sich auf diesen wachstumsstarken Markt und möchte im Rahmen einer Partnerschaft mit Shaoyang Textile Machinery in China sein Angebot in der wettbewerbsintensiven Hygienebranche ausbauen und den Umsatz erhöhen. 

Entwicklung nach Regionen

Mit einem Umsatzanteil von 55 % war China auch 2018 der grösste Markt für das Segment Manmade Fibers. Bereits zu Beginn des Jahres erhielt das Segment einen Zuschlag in Höhe von mehr als CHF 500 Mio von zwei der weltweit zehn grössten Chemiefaserherstellern. Der hohe Umsatz bei Filamentanlagen führte zu einer soliden Nachfrage nach DTY-Texturiermaschinen (DTY: Drawn Texturized Yarn) in China sowie zu einem Umsatzwachstum im Industriegarnsektor. 2018 erzielte das Segment 11 % seines Umsatzes in Indien, verglichen mit 15 % im Vorjahr. Die starke Performance in Indien ist hauptsächlich auf die hohe Nachfrage nach Filament-, Texturier- und Stapelfaseranlagen von grossen kommerziellen Multifilament- und Polyestergarnherstellern zurückzuführen. 

Europa und insbesondere die Türkei bleiben ein wichtiger Markt für das Segment. Sie trugen 15 % zum Gesamtumsatz bei und verzeichneten eine erhöhte Nachfrage nach allen Produkten. In Nordamerika, das für 9 % des Umsatzes verantwortlich ist, nahmen die Aufträge im Jahr 2018 deutlich zu. Dies ist dem gesunden Wachstum im Teppichgarnmarkt sowie einem starken Kundenservicegeschäft zu verdanken.

+44.8%

+57.3 %

CHF 1 098 Mio. 

11.7%

13 

2 824 

31 

CHF Mio.

Stärkung des Technologieportfolios

Das Segment Manmade Fibers führte 2018 verschiedene Innovationen bei Anlagen und Softwaretechnologien ein. Eine herausragende Neuerung ist die Staple FORCE S 1100, die bei der ITMA Asia + CITME, der weltweit grössten Textilmesse, vorgestellt wurde. Das wirtschaftliche, flexible und kompakte Stapelfasersystem Staple FORCE S 1100 verfügt über eine moderne Prozesssteuerung, mittels der Fasern in kleinen Chargen gefertigt werden können. Zudem kann es mühelos für Polymer, Färbungsund Titeränderungen umkonfiguriert werden. Das führt zu einer genaueren und einheitlicheren Faserqualität, zu geringeren Fertigungskosten und einem effizienteren Betrieb. Bei der Messe stellte Oerlikon auch ihre digitale Garnfabrik Factory 4.0 vor. Diese beinhaltet die im Jahr 2018 entwickelten Lösungen in den Bereichen künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Human Machine Interface (HMI). Eine besonders innovative Komponente von Factory 4.0 ist AIM4DTY. Diese automatisierte Lösung nutzt maschinelles Lernen, um Fehlerursachen in Texturiermaschinen zu ermitteln. Dadurch können Qualitätsrisiken gesenkt werden. Im Jahr 2018 gab Oerlikon die Einführung von weiteren neuen Produkten und Technologien bekannt: eine automatisierte Lösung für die Reinigung von Spinndüsen sowie eine neue, leistungsfähigere und flexiblere ITInfrastruktur für Textilkunden, das sogenannte “Datacenter in a Box”.

Strategische Akquisitionen und Veräusserungen

Das Segment führte 2018 zwei strategische Akquisitionen und eine Veräusserung durch, um das künftige Wachstum zu unterstützen. Zudem kündigte es den Verkauf seiner Bändchenund Monofilamenttechnologien an die österreichische Starlinger Gruppe an. Damit kann sich das Segment auf sein Kerngeschäft der Filament, Stapelfaserund Vliesstoffanlagen konzentrieren. Um sein Produktportfolio und Geschäftsmodell zu erweitern, erwarb das Segment ACAutomation und die Technologie von PE Polymer Engineering Plant Construction – beides deutsche Maschinenbauunternehmen. Durch die Übernahme von ACAutomation erweitert das Segment seine Produktionsanlagen und Technologielösungen um eine entscheidende Kernkomponente und verfügt nun über eine zusätzliche und umfassende Automatisierungslogistik für Verpackung, Hochregallager und andere Lösungen. Mit dem Kauf der Technologie von PE Polymer Engineering Plant Construction ergänzt das Segment sein Produktportfolio um den Prozess der Schmelzvorbereitung von Polymeren und erschliesst sich dadurch den Markt für hochwertige Polyamid6Granulate (PA6, Nylon) in den Bereichen Kunststofftechnik und Filmverpackungen.

keyboard_arrow_up