Choose your country / language

Oerlikon zeigte Weltpremieren in China

Remscheid, 26. November 2019 – Auf eine Reise in die Zukunft der Chemiefaserherstellung lud Oerlikon alle Besucher der diesjährigen Shanghaitex ein. Vom 25. bis 28. November 2019 zeig-te der Weltmarktführer all seinen Gästen auf seinem über 100 m² großen Messestand in Halle E1, D20, seine Vision einer nachhaltigen und automatisierten Chemiefaserproduktion: „Clean Tech-nology. Smart Factory“ lautete das Motto der Zukunft. Und diese war auf dem Stand nur einen Katzensprung von der Realität entfernt. Denn in der Gegenwart präsentierte Oerlikon seine vier ITMA Barcelona Weltpremieren für effiziente Maschinen- und Anlagenkonzepte in einem neuen innovativen Industriedesign. Zusammen mit zahlreichen anderen Innovationen bildet das alles die neue DNA des Oerlikon Segments Manmade Fibers.

Oerlikon zeigte Weltpremieren in China
Oerlikon zeigte Weltpremieren in China
Oerlikon zeigte Weltpremieren in China

Oerlikon an der Shanghaitex 2019

Sie tritt an, um die Messlatte in der Texturierung neu aufzulegen: Die Maschinengeneration eAFK Evo verspricht mehr Geschwindigkeit, Produktivität und konstant hohe Produktqualität sowie weniger Energieverbrauch und einfachere Bedienung als vergleichbare Marktlösungen. Diesen Höchstanspruch auf breiter Front zeigte Oerlikon Manmade Fibers mit der neuen Anlagenplattform auf der Messe. Unter den vielfältigen Features, die für spürbaren Mehrwert sorgen, machen zwei besonders Dampf mit cooler Technik: der optimierte innovative EvoHeater und der EvoCooler, eine komplett neu entwickelte aktive Kühlung.

WINGS FDY ist neu auch für den Polyamid 6 Prozess verfügbar. Damit ist die bewährte WINGS Technologie, für FDY Garne bislang aus der Polyesterherstellung gut bekannt, auch für den anspruchsvollen Polyamid 6 Prozess verfügbar. Das neue 24fach Aufwickelkonzept macht so die wirtschaftliche Produktion von FDY PA6 Garnen zur Realität.

Die Erweiterung der Polyamidgarnproduktion von 12- auf 24 fach mit DIO und WINGS FDY zahlt sich für den Garnproduzenten besonders in punkto Investitions- (CAPEX) und Betriebskosten (OPEX) aus: signifikante Einsparungen bei Energie, Stellfläche und - aufgrund des ergonomischeren Designs - Anlegezeit gehören zu den überzeugenden Argumenten für das Konzept. Das gekapselte Streckfeld sorgt für eine geringe Emission von Präparation und bietet so ein sicheres Arbeitsumfeld.

Der optimierte und schnell anzulegende Fadenlauf des bewährten WINGS FDY PET wird mit der hohen Relaxierleistung konventioneller Polyamidanlagen zu einem neuen Konzept verschmolzen. Der 24fädige WINGS FDY PA kombiniert so die Vorteile aus beiden Prozessen gewinnbringend. Resultat: Ausgezeichnete Garneigenschaften, beste Anfärbbarkeit, optimale Prozessperformance und hohe Vollspulenrate. Ein perfekter Spulenaufbau garantiert hervorragende Weiterverarbeitungseigenschaften in den Folgeprozessen. Mit einem Hub von 116 mm macht der Wickler hohe Spulengewichte möglich und liefert somit der Weiterverarbeitung Vorlagegarn mit Mehrwert. Damit schafft sich der Garnproduzent einen Wettbewerbsvorteil im Markt

Herstellern von Teppichgarn verspricht die Produktionsplattform BCF S8 mehr Schlagkraft in einem umkämpften Markt. Höchste Spinngeschwindigkeiten, bis zu 700 Einzelfilamente, feine Titer bis zu 2,5 dpf – die Leistungsdaten und technologischen Feinheiten der neuen Anlage machten bereits Eindruck bei deren Vorstellung auf der deutschen Fachmesse Domotex im Januar. Auf der Shanghaitex 2019 wurde die Monocolor- und Tricolor-Version der BCF S8 präsentiert.

Polyester und seine Anwendungen sind im Alltag omnipräsent. Ob als Getränkeflasche, Folienverpackung, High-Tech Sport-Shirt oder Sicherheitsgurt, Polyester besticht durch hervorragende mechanische Eigenschaften und kostengünstige Herstellung. Der stetig steigende Bedarf erfordert jedoch einen verantwortungsvollen Umgang mit globalen Ressourcen. Als Rohstoff für die Produktion zählt daher nicht mehr ausschließlich das aus Rohöl gewonnene „Virgin- Polyester“, sondern ebenso recyceltes Polyester aus Post-Production und Post-Consumer Abfällen. Durch die Verarbeitung von Produktionsabfällen lassen sich Rohstoff-, Entsorgungs- und Transportkosten einsparen und somit die Wirtschaftlichkeit steigern.

Mit der neuen Recycling-Baureihe VacuFil® bietet Oerlikon Barmag eine Lösung zur Zero Waste Philosophie. Jahrzehntelange Erfahrung aus den Bereichen Extrusion, Filtration und Spinnerei wurden in einer neuartigen und innovativen Kernkomponente, dem Vakuumfilter, gebündelt. Er vereint die schonende Großflächen-Filtration und den kontrollierten IV-Aufbau für eine gleichbleibend hervorragende Schmelze-Qualität. Durch das am Filter anliegende Vakuum werden flüchtige Kontaminationen (Spinnöl o.Ä.) zuverlässig und schnell beseitigt. Die gute Entgasungsleistung entlastet zudem die energieintensive Vortrocknung.

Dank des modularen Aufbaus der VacuFil®-Baureihe bieten sich zahlreiche Möglichkeiten der Prozessführung. Ob als Stand-Alone-Lösung mit anschließender Granulierung oder als In-Line-Variante mit 3DD-Additiv-Einspeisung – durch unterschiedliche Anlagenkonfigurationen kann optimal auf die Kundenbedürfnisse eingegangen werden.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen:

André Wissenberg

André Wissenberg

Marketing, Corporate Communications & Public Affairs

James Li

Marketing, Corporate Communications & Public Affairs

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up