Zurück zur Stories Übersicht

Hoffnung für einen sauberen Planeten?

Vliese, Stoffe, Siebe und viele andere filternde Komponenten sorgen für reinere Luft und klareres Wasser, aber auch effizientere und sauberere Produktionsverfahren.

print

Jeder kennt die Situation. Man möchte Kaffee aufbrühen, öffnet den Küchenschrank, doch die Packung mit den Filtertüten ist leer. Es ist der Moment, in dem einem schlagartig bewusst wird, welch wichtige Rolle Filter in unserem Leben spielen. Eigentlich sollten wir viel öfter daran denken. Schließlich geht die Filtertechnologie zurück bis zu den Anfängen der Zivilisation.

In der modernen Welt bilden Filter einen ansehnlichen Markt, der sich auf etwa 63 Milliarden US-Dollar beläuft.[i] Sie spielen eine wichtige Rolle im Konsum- und Industriesektor. Und ihre Bedeutung wächst. Schließlich ist die Menschheit immer größeren Emissionen und steigender Verschmutzung von Wasser und Luft ausgesetzt. Auch bei Pandemien oder wenn es um Energieeffizienz geht, können Filter einen großen Unterschied machen.

Ein Filter für jedes Problem

Bei der Herstellung eines Filters orientiert man sich in aller Regel an den physikalischen Eigenschaften des zu filternden Materials. Typischerweise handelt es sich dabei um Flüssigkeit, Luft oder Gas.

Um große Partikel aus Flüssigkeiten zu entfernen, kann eine Vielzahl von Filtern verwendet werden:

  • Schlauchfilter entfernen große Festkörper.
  • Siebe werden üblicherweise in der Produktion verwendet; sie haben eine gröbere Struktur, um mehr Flüssigkeit durchzulassen.
  • Filterpatronen, die meist eine zylindrische Form haben, dienen als Barriere oder Seiher, um Sedimente und Schadstoffe zu blockieren.
  • Hydraulikfilter sind industrielle Einrichtungen zur Entfernung von Verunreinigungen in Produkten, die auf Petroleum basieren (z.B. Öl, Benzin).

Im Bereich der Luft- und Gasfiltration kommen meist folgende Filter zum Einsatz:

  • Panel- oder Flächenfilter, die Staub und andere kleine und kleinste Partikel einfangen.
  • Luftfilter, die aus Gewebe oder engmaschigen Netzen bestehen.
  • Gasfilter, die Schmutz und Schadstoffe aus flüssigem oder trockendem Gas entfernen.

Eine der wichtigsten Innovationen bei der Entwicklung von Filtern war die Verwendung von Vliesen, im Fachjargon auch Nonwovens genannt. Es handelt sich dabei um Filamente, die zu Gewebe verbunden werden.  Durch unterschiedliche Produktionsprozesse wie Kardieren, Spinnvlies oder Meltblown lassen sich die verschiedensten Vliesstoffe für Filtrationsanwendungen herstellen. Nonwovens, wie sie mit den Anlagen von Oerlikon Neumag hergestellt werden können, haben traditionelle Filtermaterialien wie Papier und Textilien aufgrund ihrer Stärke, Effizienz und Langlebigkeit weitgehend verdrängt. Ausschlaggebend für die Filterleistung ist unter anderem die Porengröße. Die Porengröße eines Meltblown Vlieses liegt je nach Anforderung und Anwendung im Bereich von 5 – 40 µm.

Derzeit werden jährlich circa 500.000 Tonnen Nonwovens in der Filterproduktion eingesetzt, was ungefähr zehn Prozent der weltweit hergestellten Nonwovens entspricht. 2015 entfielen dabei 170.000 Tonnen auf Luft- und Gasfilter und 295.000 Tonnen auf Flüssigkeitsfilter.

Schadstoffdebatte beflügelt Konjunktur

Die Hälfte der 2015 produzierten Nonwoven-Filter wurden in Autos und Nutzfahrzeugen eingesetzt. Das lag an der weiter starken Nachfrage in Wachstumsmärkten wie Indien, China und Brasilien, aber auch an immer strengeren Abgasvorschriften und dem Wunsch der Käufer nach Schadstoffminimierung. Filter sind hier das zentrale Element. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht. Je industrialisierter, urbanisierter und wohlhabender die oben genannten Märkte werden, umso größer wird die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Fahrzeugen und damit auch nach leistungsstarken Filtern.

Nachhaltige und effiziente Filtrationslösungen spielen jedoch über alle Industriezweige hinweg eine wichtige Rolle. Die Welt verlässt sich zunehmend auf Filter als Problemlöser. Das gilt nicht nur für die Einhaltung von Grenzwerten bei der Luftverschmutzung, die Beseitigung von Bakterien und anderen Schadstoffen im Wasser oder die Einrichtung von Reinräumen in der Pharma- oder Elektroindustrie.

Für jeden von uns werden Luft- und Wasserqualität zunehmend wichtiger. Der Verbraucher will auch im eigenen Haushalt sicherstellen, dass die Luft, die er atmet, und das Wasser, das er trinkt, möglichst rein und sauber sind.

Von Gwen Moran und Gerhard Waltherr

Oerlikon Neumag ist eine führende, weltweit operierende Marke, die flexible und leistungsstarke Stand-alone-Maschinen und schlüsselfertige Produktionsstraßen für fast alle Typen von Nonwovens anbietet. Mehr Informationen über unsere Vliesstofflösungen finden Sie unter https://www.oerlikon.com/manmade-fibers/

[i] Grand View Research Report, “Filters Market Analysis by Product Type (Fluid, IC Engine, Air), by Application (Motor Vehicles, Consumer Applications, Utilities, Industrial & Manufacturing) and Segment Forecasts To 2024.”

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Einen Kommentar schreiben
Zugehörige Stories