Choose your country / language

Reifencordgarne - hochelastisch und extrem reißfest

Ein herkömmlicher Autoreifen enthält etwa 400 g Polyestergarn in seiner Karkasse.

Tires

Polyester ist in Form von Reifencord ein wesentlicher Bestandteil der Reifenkarkasse. Der Reifencord beeinflusst die Haltbarkeit des Reifens, die Lastaufnahme und den Komfort. Er ist das Rückgrat des Reifens, trägt die Last und dämpft Erschütterungen ab. Insofern muß das Material seine Form auch bei sehr hohen Temperaturen behalten, weshalb die thermische Stabilität entscheidend ist. 

Reifencord besteht aus sogenannten HMLS (high-modulus low-shrinkage) Garnen. Diese Polyestervorprodukte sind extrem reißfest, bleiben aber dennoch hochelastisch und form- und temperaturstabil. Das ist wichtig, damit der Reifen auch dann seine Form behält, wenn er nicht ausreichend aufgepumpt ist und sich durch die entsprechend erhöhte Reibung auf der Fahrbahn stärker erwärmt. Der Cord, ein Gewebe aus verdrillten HMLS-Garnen, wird bei etwa 200 Grad Celsius mit dem Reifengummi verbunden. Er liegt zwischen mehreren Gummischichten und stabilisiert den gesamten Autoreifen auf der Straße. 

Kontakt

Roy Dolmans

Roy Dolmans

Oerlikon Barmag, Technology Manager Industrial Yarn
keyboard_arrow_up