Choose your country / language

Unterwegs zum nächsten Benchmark

Remscheid, 30. Mai 2011 – Wer sich Lösungsanbieter nennen will, hat seinen Kunden das Leben leichter zu machen und ihren Erfolg in den Vordergrund zu stellen. Oerlikon Barmag ist Weltmarktführer im Bereich Spinnanlagen für Chemiefasern wie Polyester, Nylon und Polypropylen sowie Texturiermaschinen. Weltweit arbeiten über 1.600 Mitarbeitern täglich an innovativen Technologien, die Maßstäbe setzen – für den Fortschritt der Kunden.

Neue Messlatte für effiziente Filamentproduktion: WINGS FDY

Die Spinnanlage WINGS (Winding INtegrated Godet Solution), die das Streckfeld in den Wickler integriert und damit u.a. eine niedrigere Gebäudehöhe ermöglicht, sorgte schon bei der POY-Produktion (Polyester, Polyamid) für eine um rund 25 Prozent verbesserte Energiebilanz sowie gesteigerte Bedienfreundlichkeit. Nun bietet Oerlikon Barmag die WINGS Technologie auch für FDY (Fully Drawn Yarn) an. Dazu wurde der FDY-Prozess modifiziert und auf eine bodenbedienbare Maschine zugeschnitten, verschiedene Komponenten neu entwickelt und weiter verbessert. Das Resultat: Streckfeld und Aufwicklung lassen sich von einem Operator bedienen; Produktionsabläufe, Abfallrate und Energieverbrauch erreichen gegenüber konventionellen FDY-Anlagen einen deutlich besseren Standard. Inzwischen sind bereits rund 5.000 WINGS FDY Positionen verkauft. „WINGS FDY ist auf dem besten Weg das zu werden, was WINGS POY jetzt schon ist: ein Benchmark für eine noch effizientere und profitablere Filamentproduktion bei bewährt guter Garnqualität. Unser Wettbewerbsvorsprung hat sich damit weiter vergrößert“, versichert Stefan Kroß, Leiter der Business Unit Oerlikon Barmag.

Evolution im Texturieren: eFK
Beim Texturieren setzt Oerlikon Barmag auf Innovation durch Evolution: Die modulare Texturiermaschine eFK ist die Weiterentwicklung ihrer Vorgänger wie FK6-1000, MPS und Cocoon. Sie übernimmt Bewährtes wie die Aufwicklung, den pneumatischen Fadenanleger, das bedienungsfreundliche Handling und die energieeffiziente Galettentechnologie, geht mit ihrem modularen Aufbau aber den nächsten technologischen Schritt zu mehr Wirtschaftlichkeit und Ergonomie. Viele Varianten und Optionen erlauben den präzisen Zuschnitt auf so gut wie alle Produktionsbedürfnisse rund um die Texturierung auch anspruchsvoller DTY (Draw Textured Yarn)-Produkte. Und zur ITMA 2011 in Barcelona wird der nächste Meilenstein präsentiert: die automatische Texturiermaschine eAFK für noch mehr Qualität, Effizienz und Produktivität.

Aufbruch in das Carbon-Zeitalter: WinTrax Faserwickler
Ob Automobile, Flugzeuge, Windkraftanlagen, Rennräder oder Tennisschläger – leichte und superstabile Fasern aus Kohlenstoff sind das Zukunftsmaterial für immer mehr Anwendungen. So gilt es etwa beim Bau von Elektrofahrzeugen das Gewicht schwerer Batterien mit Karosserien aus Karbonfasern auszugleichen. Oerlikon Barmag hat nun mit WinTrax einen Wickler speziell für das wirtschaftliche Aufspulen hochwertiger Karbonfasern entwickelt. Neben der einfachen Bedienbarkeit und dem geringen Wartungsaufwand überzeugen vor allem die optimalen Spulen die Kunden. Breit abgelegte und ungedrehte Filamentbündel senken den Materialbedarf in der Weiterverarbeitung. Die fertigen CFK-Bauteile sind dünn und leicht, aber gleichzeitig extrem belastbar. Diese Vorteile machten WinTrax in manueller oder automatischer Ausführung zu einer lohnenden Investition, bisher vor allem in Asien und Russland.

Am Puls der Zeit: Technisch Garn
Auch im Sektor Technisch Garn sieht sich Oerlikon-Barmag als Marktführer. Entsprechende Lösungen zählen weltweit zu den produktivsten und flexibelsten Konzepten. Die Einsatzgebiete sind breit gefächert und reichen von Reifencord, Planen, Förderbänder und Geotextilien bis zu Airbags und Sicherheitsgurten. In puncto Platzersparnis setzt das neue 6LA Düsenpaket Maßstäbe: eine Technisch-Garn-Maschine ist um 25 Prozent kompakter als Anlagen mit konventioneller Metallpulverfiltration – bei mehr als dreifach größerer Filterfläche. Der damit einhergehende kürzere Spinnbalken strahlt weniger Wärme ab, was sich günstig auf die Energiebilanz der Anlage auswirkt. Und für die Trendanwendung Geotextilien bietet Oerlikon Barmag als Anbieter mit eigenem Engineering Lösungen entlang der gesamten Prozesskette an.

Der Kunde steht immer im Fokus: Von R&D bis Support und Service
Kunden mit Innovationen erfolgreich machen – das beginnt bei Oerlikon Barmag mit klar formulierten Langzeitzielen, konkreten Konzepten zur Maschinentechnologie der Zukunft sowie einer kunden- und marktnahen Entwicklungsstrategie. Das Oerlikon-Barmag-Technikum in Remscheid trägt dazu bei als Treibhaus für führende Technologien von morgen. Auch Kunden können es nutzen. Optimale Lösungen für jeden Auftraggeber erarbeitet das Unternehmen zudem mit Engineering entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette. Unter dem Leitgedanken "Partnering for performance" bietet Oerlikon Barmags After Sales umfassende Support- und Serviceleistungen an, die Anlagen und Maschinen über die Jahre produktiv und effizient erhalten. Das Rückgrat aller Aktivitäten sind Spezialisten mit einem breiten Erfahrungsspektrum, die maßgeschneiderte technische Lösungen erarbeiten. Eines bleibt dabei immer gleich, so Stefan Kroß: „Das Motto ’Time to Market’ gilt überall.“

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up