Choose your country / language

Polyamid-Prozesskette komplettiert

Shanghai, China, 15. Oktober 2018 – Polyamid steckt in vielen Alltagsartikeln, von Kleidung über Zahnbürsten, Teppiche und Autoarmaturen bis zu PC-Gehäusen, Dübeln und Rohren. Zur Herstellung äußerst flexibler und leistungsstarker Produkte aus Polyamid 6 (PA6) bietet Oerlikon Manmade Fibers ein großes Portfolio an Maschinen und Anlagen, das nun erweitert wurde.

Nylon ist der Handelsname, Polyamid das Material für solche Strümpfe. Mit seinen besonderen Eigenschaften ist Polyamid in der textilen Welt unentbehrlich geworden.

Bildunterschrift:
Nylon ist der Handelsname, Polyamid das Material für solche Strümpfe. Mit seinen besonderen Eigenschaften ist Polyamid in der textilen Welt unentbehrlich geworden.

Segment Manmade Fibers akquiriert PE Polymer Engineering Plant Construction GmbH

Ende März 2018 übernahm das Konzernsegment die jahrzehntelang bewährte Technologie der  PE Polymer Engineering Plant Construction GmbH aus Thüringen in Deutschland. Dazu zählt das gesamte Geschäftsfeld Polyamid 6 Polyanlagen und deren PA6/6.6 Co-Polymere, sowie das patentierte Dimeren-Hydrolyse-Verfahren zur Einspeisung von Recycling-Lactam unter Einhaltung höchster Qualitätsansprüche an das Endprodukt. Mit dieser Erweiterung um den Prozessschritt Schmelzeaufbereitung deckt Oerlikon Manmade Fibers nun die komplette Polyamid-Prozesskette für Fäden und Fasern ab, von der Schmelze über das Granulat bis zum Garn. Damit ist auch die nötige Wissensbasis für den Markteintritt in hochwertige PA6-Granulate für die Engineering-Plastics- und Film-Industrie für Verpackungen sichergestellt. Kunden profitieren außerdem von einem international bewährten Realisierungskonzept von der Investitionsfindung bis zur Sicherung der Betriebsverfügbarkeit über die gesamte Lebensdauer einer Anlage.

Susanne Beyer

Unternehmenskommunikation
André Wissenberg

André Wissenberg

Marketing & Corporate Communications

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up