Choose your country / language

Oerlikon Segment Manmade Fibers mit neuem Entwicklungsleiter

Remscheid, 04. Oktober 2016 – Zum 1. Januar 2017 wechselt die Entwicklungsleitung des Oerlikon Segmentes Manmade Fibers. Dr.-Ing. Dr. h.c. (University of Technology Chernihiv) Klaus Schäfer scheidet aus Altersgründen planmäßig aus dem Unternehmen aus. Nachfolger wird Jochen Adler, der bereits seit 10 Jahren das Entwicklungsprojektmanagement des Marktführers für Chemiefaseranlagen verantwortet.

Oerlikon Segment Manmade Fibers mit neuem Entwicklungsleiter

Jochen Adler (links) löst Dr.-Ing. Dr. h.c. (University of Technology Chernihiv) Klaus Schäfer nach über 30 Jahren als Entwicklungsleiter des Oerlikon Segments Manmade Fibers ab.

Jochen Adler löst Dr. Klaus Schäfer ab

Der 45-jährige Diplomingenieur (FH) Maschinenbau durchlief verschiedene Stationen im Bereich Forschung & Entwicklung bei Oerlikon Barmag, bis er zuletzt für das Entwicklungsprojektmanagement für die Marken Oerlikon Barmag und Oerlikon Neumag verantwortlich zeichnete.Jochen Adler hat sich durch seine Arbeit als Leiter Entwicklungsprojektmanagement für die Nachfolge von Dr. Schäfer empfohlen. Dr. Schäfer hat das Unternehmen in den mehr als 30 Jahren seines Wirkens sehr geprägt. Seine Entwicklungsarbeit hat uns entscheidend als Technologieführer im Markt etabliert; davon profitieren wir heute“, dankt CEO Georg Stausberg dem scheidenden Chief Technology Officer.

Dr.-Ing. Dr. h.c. (University of Technology Chernihiv) Klaus Schäfer leitete über 30 Jahre den Entwicklungsbereich von Oerlikon Barmag und später auch Oerlikon Neumag. Unter seiner Ägide wurden bahnbrechende Technologien wie die Radialanblasung EvoQuench, die Aufspulmaschine WINGS für POY und FDY Filamente und die BCF Anlage Sytec One für Polyester Recyclinganwendungen entwickelt. Der Honorarprofessor der IPA Kiew bleibt weiterhin in der Geschäftsführung des Joint Ventures Barmag Brückner Engineering (BBE) in Remscheid.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up