Choose your country / language

Oerlikon Barmags Innovationen auf der ITMA

Remscheid, 27. Mai 2011 - Highlight auf der ITMA 2011 in Barcelona aus dem Hause Oerlikon Barmag ist die neue automatische Texturiermaschine eAFK. Die eAFK vereint Bewährtes aus den eFK, AFK- und MPS-Baureihen mit der Flexibilität einer neuen modularen Maschinenstruktur.

eAFK – automatisch und modular texturieren

Die automatische Maschine trägt den höheren Qualitätsanforderungen des Marktes auch an Standardqualitäten Rechnung, da - entsprechend des "no-touch"-Prinzips - jegliche Berührung der Spulen von Hand ausgeschlossen werden kann. Zudem haben die Spulen alle die gleiche Lauflänge, so dass die Weiterverarbeitung der Garne deutlich wirtschaftlicher wird und höhere Preise für das texturierte Garn erzielt werden können. Die aufgrund des automatischen Doffens höhere Produktausbeute steigert wesentlich die Effizienz und Produktivität der eAFK. Darüber hinaus wirkt der geringere Personalbedarf der automatischen Maschine kostensenkend - besonders vor dem Hintergrund der auch in China steigenden Lohnkosten sowie des erkennbaren Fachkräftemangels. Die Maschine eignet sich auch für den vollautomatischen Abtransport der fertigen DTY Spulen und damit - wenn gewünscht - für eine weitergehende Fabrikautomatisierung. So zeigt sich die eAFK als weiterer Meilenstein in der konkurrenzfähigen und wirtschaftlichen Texturierung.

Spezialgarne sind die Herausforderung der Zukunft
Ein weiterer Themenschwerpunkt in Barcelona sind Hochleistungsfasern für spezielle Anwendungen. Die Chemnitzer Niederlassung des Marktführers für Filamentmaschinen und -anlagen stellt einen mehrfädigen Automatik-Spulkopf für hochfeste Spezialgarne vor. Für Garnproduzenten bedeutet diese Neuentwicklung eine erhebliche Reduzierung von Energieverbrauch und Platz sowie deutlich geringere Investitions- und Wartungskosten.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up