Choose your country / language

Oerlikon Barmag auf der PaintExpo 2018, Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik

Remscheid, 06. März 2018 – Schnelle Produktumstellung, weniger Ersatzteilhaltung, gesteigerte Produktivität und Lebensdauer – mit diesen Argumenten zeigt sich die High-Speed-Lackdosierpumpe GP500 auf der diesjährigen PaintExpo vom 17. bis 20. April in Karlsruhe (Halle 3, Stand 3235). Entwickelt von Oerlikon Barmag speziell für schlecht schmierende und abrasive Medien, ermöglicht das Oerlikon Barmag Qualitätsprodukt einen wirtschaftlichen, hochgenauen Lackauftrag in Industrien wie etwa Automobilbau, Luftfahrt oder auch erneuerbare Energien.

Zur Realisierung unterschiedlicher Einbausituationen stehen flexibel austauschbare Drucksensor­­blöcke zur Verfügung.

Präziser Lackauftrag im High-Speed-Tempo

Der Lackauftrag zählt oft zu den anspruchsvollsten Aufgaben in Herstellungsprozessen. Wachsende Anforderungen an die Lebensdauer von Endprodukten verlangen hocheffiziente Lackiersysteme, die optisch und haptisch einwandfreie Lacke so aufbringen, dass sie möglichst lange eine widerstandsfähige, verschleißresistente Oberfläche bieten.

Entsprechende Zahnrad-Dosierpumpen für dosiertes Oberflächenbeschichten und Lackieren fertigt Oerlikon Barmag seit 1985. Mehr als 50.000 Lackdosierpumpen sind weltweit im Einsatz und werden verstärkt in Applikationssystemen für Oberflächentechnik eingesetzt. In diesem Produktportfolio bedient die High-Speed-Lackdosierpumpe GP500 insbesondere abrasive Medien.

Breite Drehzahlskala, großer Austragsbereich
Die Pumpe verfügt über eine breite Drehzahlskala (30 - 500 U/min) und deckt damit einen großen Austragsbereich ab.  Produzenten können daher auf mehrere Pumpen unterschiedlicher Größen verzichten. Sie ersparen sich zugleich Aufwand bei Produktionsumstellungen und bei der Ersatzteilhaltung. Darüber hinaus verringert die kompakte Pumpe (ø65mm) den Platzbedarf in der Maschine. Ihr geringes Gewicht (1,4 kg) minimiert die Belastung, was sich wiederum positiv auf die Bauweise der Maschine auswirkt. Die Kugellager liegen außen und unterstützen so eine lange Lebensdauer der Pumpe. Da sie nicht vom verwendeten Lack berührt werden, ist auch eine Spülung nicht erforderlich. Die GP500 ist totraumfrei ausgelegt, dies verkürzt die erforderlichen Spülzeiten sowie Produktumstellungen erheblich und steigert damit auch die Produktivität.

„Grundsätzlich sind Oerlikon Barmag Lackdosierpumpen universell für den Einsatz von Lösemittellacken und Lacken auf Wasserbasis vorgesehen“, betont Thorsten Wagener, verantwortlicher Sales Manager im Bereich Pumpen. Für eine lange Lebensdauer sorgt dabei nicht nur die Verwendung von rost- und säurebeständigem Spezialstahl. Wird zusätzlich eine diamantähnliche Kohlenstoffschicht (DLC) aufgebracht, so lässt sich die Standzeit der Pumpen bei verschleißintensiven Einsätzen, etwa mit Metallic-Lacken, erheblich verlängern. Bei hoch-abrasiven Medien können auch optionale Bauteile aus Keramik helfen, die Standzeiten zu optimieren.

Langjährige Kompetenz für Zahnraddosierpumpen
Oerlikon Barmag fertigt Präzisions-Zahnraddosierpumpen seit Gründung des Unternehmens im Jahre 1922. Die Produkte ermöglichen einen wirtschaftlichen Auftrag von Lacken in unterschiedlichen industriellen Anwendungen weltweit, etwa bei der Produktion von Automobilen, in der Luftfahrt oder bei der Herstellung von Komponenten für die Gewinnung von erneuerbaren Energien. Die hochgenau dosierenden Pumpen versetzen die Zerstäuber der Lackiersysteme in die Lage, ihre Aufgabe zuverlässig zu erfüllen. Dabei wird die Qualität des Lackauftrags oder der Beschichtung auf dem Endprodukt maßgeblich von der Fördergenauigkeit der Pumpe bestimmt. Engste Toleranzen und eine reproduzierbare Qualität bei der Fertigung der Zahnräder und der sie umschließenden Radplatte stellen sicher, dass diese Präzision zuverlässig eingehalten wird.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up