Choose your country / language

Innovative industrielle Lösungen für eine bessere Welt

Remscheid, Germany/Qingdao City, China, 10. September 2020 – Die 26ste China International Manmade Fiber Conference wurde in diesem Jahr vom 7. bis 9. September zusammen mit der China Chemical Fiber Technology Conference in Qingdao City durchgeführt. Auf Grund der Corona-Pandemie konnten keine internationalen Redner live vor Ort dabei sein. Für die über 400 Teilnehmer im Grand Mercure Qingdao Nanshan Resort sendete Oerlikon jedoch mehr als nur eine Grußbotschaft.

Innovative industrielle Lösungen für eine  bessere Welt
Innovative industrielle Lösungen für eine  bessere Welt

Bildunterschrift 1: Oerlikon Manmade Fibers Segment CEO Georg Stausberg in einer Videoschalte mit Oerlikons China Präsident Wang Jun beim diesjährigen Manmade Fibers Congress in Qingdao City, China

Bildunterschrift 2: Duan Xiaoping, Vice President des China National Textile and Apparel Council (CNTAC) sowie President der China Chemical Fibers Association (CCFA) sprach zum Thema: „Technologie lässt die die Zukunft der Industrie erstrahlen“.

>> Bilder download

Oerlikon präsentierte sich bei der Manmade Fibers Conference in Qingdao City, China

Das Management des Segments Manmade Fibers der Schweizer Oerlikon Gruppe präsentierte sich mit einem hybriden, interaktiven Vortrag: Wang Jun, Oerlikons China Präsident, auf der Bühne und der zugeschaltete CEO Georg Stausberg, überzeugten gemeinsam die Kongressteilnehmer von Oerlikons Leistungsfähigkeit als Innovations- und Technologieführer auch in herausfordernden Zeiten wie der derzeitigen Pandemie.

„Green Deal“
Neben einer aktuellen Betrachtung des internationalen Marktgeschehens im Maschinen- und Anlagenbau für Chemiefasern ging Georg Stausberg beim Frage- und Antwortspiel mit Wang Jun sehr deutlich auch auf die Zeit nach der Pandemie ein. Bei der Frage nach den Herausforderungen und Möglichkeiten für die Zukunft der Chemiefaserindustrie sagte er: „Als Maschinen- und Anlagenbauer gibt es immer eine Sache, die uns alle voranbringen wird: nachhaltige Technologien. Wir alle streben nach innovativen industriellen Lösungen für eine bessere Welt. Und wie können wir dies erreichen? In Europa sollten wir alle konsequent die Ziele des angekündigten ,Green Deals´ der Europäischen Union verfolgen und bis 2050 – oder besser noch viel früher – klimaneutral produzieren.“

Die passenden Technologielösungen dafür hatte der CEO des Segments Manmade Fibers dann auch sogleich parat: „Die Digitalisierung mit all ihren innovativen Möglichkeiten, zum Beispiel auch durch den Einsatz künstlicher Intelligenz, kann und wird uns dabei helfen. Und last but not least die Automatisierung. Das Zusammenspiel von Automatisierung und digitalen Prozessen wird für nachhaltigere Industrie 4.0 Produktionslösungen für die Herstellung von Chemiefasern und deren Produktionsmaschinen und -anlagen sorgen.“

Nachhaltigere Produktionsmethoden
Die kombinierte Veranstaltung brachte sodann auch zahlreiche weitere innovative Ideen zum Vorschein. Die chinesischen Referenten und zugeschalteten Redner aus Übersee sprachen über neuste Entwicklungen im Bereich der Funktionstextilien, biobasierten Fasern und Materialien, neuen Anwendungsfeldern für Textilien und selbstverständlich auch über deren nachhaltigen Produktionsmethoden.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen:

André Wissenberg

André Wissenberg

Marketing, Corporate Communications & Public Affairs

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up