Choose your country / language

Geschäftsfelderweiterung verspricht Kostenvorteile für Anlagenbetreiber

Remscheid, Mailand, 12. – 19. November 2015 – Das Polykondensationsgeschäft des Oerlikon Segmentes Manmade Fibers wird nachhaltig verstärkt: Im Juli unterzeichnete das Unternehmen ein Joint Venture mit dem chinesischen Chemiekonzern Huitong Chemical Engineering Technique Co., Ltd. Die Zustimmung der chinesischen Behörden ist bereits erfolgt.

Oerlikon’s Segment Manmade Fibers und Huitong Chemical Engineering unterzeichnen Joint Venture

Das neue Unternehmen wird unter dem Namen Oerlikon Barmag Huitong Engineering künftig Anlagenkunden einen vollständig integrierten Prozess aus einer Hand bieten – angefangen von der Erzeugung der prozessgerechten Schmelze bis zum texturierten Garn, Glattgarn und der Verarbeitung von Stapelfasern für verschiedene textile und technische Anwendungen von Polyester und Polyamiden. Die hocheffiziente Produktion von Polyester für die Verpackungsindustrie sowie von Polyesterflaschengranulat rundet das Programm ab.

„Mit dieser Portfolioerweiterung liefern wir unseren Kunden alles aus einer Hand – und können in der Konsequenz Garantien für die Endprodukte geben. Zudem können wir unseren Kunden einen viel umfangreicheren Rundumservice für die gesamte Lebensdauer seiner Anlage bieten“, so Paul-Gerhard Völpel, verantwortlich für den Bereich Engineering im Manmade Fibers Segment. Der Anlagenbauer liefert nunmehr die gesamte Prozesskette und betreut sie während ihres Lebenszyklus: von der Produktentwicklung über die Herstellung bis zum Service inklusive freier Wartungspakete.

„Für unsere Kunden heißt das, sie haben nur einen Ansprechpartner, sie müssen nicht mehr mit unterschiedlichen Lieferanten reden. Dies ist insbesondere relevant für die zeitgerechte Reaktion auf Markttrends wie auch für notwendige Technologieoptimierungen und -anpassungen in Folge von trendverursachten Produktwechseln. Zudem sind wir wesentlich schneller in der Umsetzung von Projekt und eventuellen Anpassungen, was zu signifikanten Kostenreduzierungen führt. Und weil wir die Gesamtanlage von der Schmelzeproduktion bis zur texturierten Garnspule liefern, können wir den optimalen Service rund um das Projekt bieten“, erläutert Paul-Gerhard Völpel die Vorteile für seine Kunden. Damit offeriert Oerlikons Segment Manmade-Fibers seinen Kunden ein einzigartiges Angebot, sowohl in der Vor- bzw. in der Projektrealisierungsphase als auch über die Lebensdauer der Gesamtinvestition.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up