Choose your country / language

ecuTEC+ verbessert Filterleistung signifikant

Neumünster, 30. Juli 2020 – Um ihre Filterleistung zu erhöhen, können Spunbond und Meltblown Materialien elektrostatisch aufgeladen werden. Die Electro Charging Unit ecuTEC+ gehört bei den aktuell verkauften Meltblown Anlagen zur Produktion von Maskenvlies zum Lieferumfang.

ecuTEC+ verbessert Filterleistung signifikant

Bildunterschrift: Elektrostatisch aufgeladene Filtermedien verfügen über eine deutlich verbesserte Filterleistung.
>> Bild herunterladen

Electro Charging Unit von Oerlikon Nonwoven rundet Filtervliesanlagen ab

Besondere Flexibilität zeichnet die patentierte Lösung von Oerlikon Nonwoven aus: ecuTEC+ punktet vor allem durch die Vielfalt der Applikationen, die elektrostatisch aufgeladen werden können. Nonwoven Hersteller können zahlreiche Variationsmöglichkeiten frei wählen und die für ihre Filteranwendung optimale Auflademethode und -intensität einstellen. Auch Filtermedien der Klassen EPA und HEPA können mit ecuTEC+ hergestellt werden. Damit hebt sich das Konzept von anderen im Markt verfügbaren Technologien ab.

Nachfrage nach Filtermedien ungebrochen hoch
Seit Ausbruch der Corona Pandemie ist die Nachfrage nach Filtermedien – hier besonders aus Meltblown – extrem hoch. Die Oerlikon Nonwoven Meltblown-Technologie, mit der unter anderem auch Vliesstoffe für Atemschutzmasken hergestellt werden können, ist im Markt als die technisch effizienteste Methode bei der Erzeugung hoch abscheidender Filtermedien aus Kunststofffasern anerkannt. Die bislang in Europa für Atemschutzmasken zur Verfügung stehenden Kapazitäten werden überwiegend auf Anlagen von Oerlikon Nonwoven produziert.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen:

Claudia Henkel

Marketing, Corporate Communications & Public Affairs Oerlikon Neumag
André Wissenberg

André Wissenberg

Marketing, Corporate Communications & Public Affairs

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up