Choose your country / language

Die Highlights von Oerlikon Neumag auf der ITMA

Neumünster, 27. Mai 2011 ─ Mit etwa 65 Prozent Marktanteil ist Oerlikon Neumag der wichtigste Lieferant von hoch entwickelten BCF-Teppichgarn-Maschinen. Mit kontinuierlicher Entwicklungsarbeit konzentriert sich Oerlikon Neumag ständig auf die Verbesserung der Maschinen, Komponenten und Prozesse. Dieses Wissen wird bei neuen Lösungen für eine verbesserte Leistung bei BCF-Teppichgarnen angewendet.

Oerlikon Neumag steht für Kompetenz bei BCF-Teppichgarnen

Die neue S+ ist eine 3-fädige BCF-Maschine, die die Vorteile der S5, S3 und Sytec One in sich kombiniert. Zuverlässige und bekannte Komponenten, wie z. B. Galetten und Texturierung, wurden von der S5 übernommen und mit den Prozessverbesserungen, wie z. B. dem geraden Garnspinnwinkel der Sytec One, vereinigt. Mit der neuen S+ wurden ein Wirkungsgrad von 99% und eine wesentliche Drehzahlerhöhung verwirklicht.

Als die neue Innovation in der BCF-Technologie wird die S+ auf der ITMA 2011 vorgestellt und in allen Einzelheiten präsentiert.

Neue Dimensionen in der Stapelfaserproduktion

Mit der bewährten Technologie bei Polyester-Stapelfasern und mehr als 25 bestehenden Produktionslinien mit einer Tagesleistung von 200 Tonnen hat Oerlikon Neumag den nächsten Schritt der Leistungssteigerung getan. Die 300 Tagestonnen-Linie bringt Vorteile auf verschiedenen Ebenen, wie z. B. reduzierte Betriebskosten. 

Auf der ITMA 2011 wird Oerlikon Neumag die neue Polyester-Stapelfaser-Produktionslinie mit 300 Tonnen pro Tag in Lebensgröße mit Hilfe der Virtual-Reality-Technologie zeigen. Erleben Sie die Eins-zu-Eins-Dimension einer Anlage mit der höchsten installierten Leistung einer Einzellinie auf der ganzen Welt. Sie beruht auf dem einzigartigen Design sowie den überlegenen Materialeigenschaften und Herstellungsqualitäten der Oerlikon-Neumag-Strecken. Die 300-Tagestonnen-Linie ist mit den neu entwickelten Kernkomponenten von Oerlikon Neumag ausgerüstet. Die neueste Kräuselmaschine Baltic 860 mit einer Breite von 860 mm sowie die neue Schneidemaschine NMC 1400 mit einem Durchmesser von 1400 mm fördern die hohen Leistungen in der PSF-Produktion.

Darüber hinaus zeigt Oerlikon Neumag eine Vision zur weiteren Erhöhung der Produktionskapazitäten pro Linie und Erzielung wesentlicher Einsparungen. Außerdem zeigt Oerlikon Neumag sein bekanntes Portfolio von Inline-Stapelfaseranlagen zur Herstellung von Fasern für Nonwoven-Anwendungen. Auf den Anlagen mit niedrigen Leistungen bis zu 80 Tonnen pro Tag werden normalerweise Fasern für Geotextilien oder Fasern aus recyceltem PET hergestellt.

All dies wird am Messestand von Oerlikon Neumag in einem spektakulären 3D-Kino gezeigt.

Airlaid (Luftlegen). Carding (Krempel). Spunbond (Spinnvlies).

Oerlikon Neumag präsentiert die komplette Vliesstoff-Technologie, die Spundbond (Spinnvlies), Meltblown (Schmelzspinnen), Airlaid (Luftlegen) und Carding (Krempel) umfasst. Neben der traditionellen Lieferung von Maschinen bietet Oerlikon Neumag kundenorientierte Lösungen mit verschiedenen Vliesbildungs-Verfahren an.

Beim sogenannten Spunmelt konzentriert Oerlikon Neumag sich auf die Spinnkompetenz und zeigt daher neben einer laufenden Spunmelt-Anlage einen virtuellen Werksrundgang in Lebensgröße. Die von Oerlikon Neumag gebotenen Vorteile beim Verspinnen einer breiten Palette von alternativen Polymeren wie z. B. PLA und PET wurden durch eine stetige Entwicklungsarbeit an der Pilotanlage in Neumünster weiter gestärkt. Beim Meltblown-Verfahren konzentrieren sich die Entwicklungsbemühungen auf Material mit feinem Titer für qualitativ hochwertige Filterprodukte.

Bei der Carding-Technologie wird ein Schwerpunkt die neue Stylus-Nadelfilzmaschine sein. Diese neue Maschine ist eine clevere Kombination der traditionellen Fehrer-Nadelvlies-Technologie mit den innovativen Variliptic-Antriebsmodulen. Ausgerüstet mit i-Point-Nadelbrettern wird Stylus die Qualität des Vlieses erheblich verbessern.

Mit der herausragenden Carding-Technologie von Oerlikon Neumag können zahlreiche Vliesstoffmaterialien verarbeitet werden. Auf der Pilotanlage in Linz werden neue Produkte entwickelt, die den Kunden helfen, neue Produkte sehr viel schneller auf den Märkten einzuführen. Die neuesten Beispiele hierzu sind Karbon-, PTFE- und PP/Glas-Mehrschicht-Produkte. Darüber hinaus optimiert Oerlikon Neumag die Wechselbeziehungen der Fasereigenschaften aus verschiedenen Stapelfasereinstellungen mit Vliesstoffeigenschaften z. B. in Anwendungen für Geotextilien.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up