Choose your country / language

Compact artificial turf system makes small volumes economical

Düsseldorf/Chemnitz, 23. September 2010 – Auf der diesjährigen Kunststoffmesse „K2010“ stellt Oerlikon Barmag Neuigkeiten in der Monofilamentherstellung vor. Vom 27. Oktober bis zum 03. November präsentiert das Unternehmen in Düsseldorf (Halle 16, Stand F 18) Lösungen zur wirtschaftlichen Herstellung hochwertigen Kunstrasens und anderer Monofilamente.

Um die Kunstrasenproduktion von LLDPE-, HDPE- oder Polypropylen-Garnen auch in kleineren Chargen wirtschaftlich zu ermöglichen, entwickelte der Marktführer im Bereich Monofilamentanlagen eine Kompaktanlage, die mit einem Ausstoß von 100 bis 150 kg/h etwa 50% der üblichen Kapazität einer Standardanlage anbietet (Bild 1). Der Platzbedarf wurde durch einen neuartigen 3-stöckigen Heißluftofen für 1-stufige Verstreckung und 2-stufige Thermofixierung der Monofile entscheidend reduziert. In Bezug auf die Qualität der Monofilamente gehen die Chemnitzer mit ihrer Neuentwicklung keine Kompromisse ein. Interessant ist die kompakte Monofilanlage für Nischenanbieter ebenso wie für forschende Betriebe, die zu adäquaten Kosten kleinere Mengen Kunstrasengarne herstellen wollen.

Fein-Monofilanlage für hochfeste technische PP-Garne

Neu eingeführt wird in Düsseldorf die Fein-Monofilanlage MFE 3, die Multifilament-Garn aus Polypropylen mit bisher nie erreichter Festigkeit herstellt (Bild 2). Mit diesen Garnen können z.B. Seile oder technische Gewebe mit geringerem Gewicht bei gleichbleibender Reißkraft produziert werden. Mit einer Festigkeit von etwas über 10 g/den liegt dieses Produkt zwischen den auf dem Markt verfügbaren Multifilament Garnen aus Polypropylen und Polyester (bis etwa 8,5 g/den) und Garnen aus Aramid und Ähnlichem (über 20 g/den). Nach Absprache können beide Anlagen während der Messe am Oerlikon Barmag Standort Chemnitz bei laufendem Produktionsbetrieb besichtigt werden.

Bewährtes wird noch besser
Weiterer Informationsschwerpunkt während der Düsseldorfer Traditionsveranstaltung sind Neuigkeiten bei etablierten Anlagen und Komponenten: Mit der Folienbandanlage FB9 können jetzt auch dicke LLDPE Bändchen für Kunstrasen hergestellt werden. War die Bändchendicke bislang auf etwa 0,120 mm begrenzt - in dickere LLDPE Bändchen konnten die Fibrilliernadeln nicht eindringen - hebt das patentierte Fibrilliersystem die Beschränkung auf. Dabei wirkt sich die extrem geringe Haarigkeit der so fibrillierten Bändchen positiv auf die Lebensdauer des Garnes im Kunstrasen aus. Für den Endkunden zahlt sich das finanziell aus: wo bisher teure Mehrfach-Monofilamentgarne aus LLDPE erforderlich waren, können zukünftig preisgünstigere fibrillierte Bändchen eingesetzt werden.

Für die Monofilanlage MARYline macht als neues Zubehörteil ein bi-Komponenten Monofilwerkzeug die Herstellung von Kern/Mantel Monofilen für Kunstrasen möglich.

Der automatische Präzisionskreuzspulkopf Chemcat ist neu auch in Monofil-Fachmaschinen mit Umwindung des Garnes sowie in Monofil-Texturiermaschinen von Oerlikon Barmag für die Produktion von Kunstrasen-Garnen einsetzbar. Die weiterentwickelte Schneide- und Anlegetechnik bietet dem Anwender eine deutlich erhöhte echselsicherheit.

Besonderheit der Doppeldrahtzwirnmaschine DD2000 ist die Präzisionswicklung des gezwirnten Garnes. In Düsseldorf stellen die Chemnitzer Spezialisten für Filamentanlagen eine Präzisionswicklung mit elektronischem Getriebe für mehrfache Umschaltung auf ein anderes Kreuzungsverhältnis vor. Damit lassen sich auch schwierig zu wickelnde sehr glatte Garne zu perfekten Spulen verarbeiten. Neu ist ein optimierter Fadenlauf für hochfeste technische Garne in Verbindung mit einem Präzisionskreuzspulkopf mit elektronischem Getriebe und ohne Ausgleichsbügel für verringerte Fadenbeanspruchung.

Neu im Portfolio von Oerlikon Barmag ist die Monofiltexturiermaschine für Kunstrasengarne. Gleichbleibende Garnqualität wird durch eine online Fadenspannungsüberwachung garantiert. Zudem zeichnet sich die Neuentwicklung durch besondere Bedienerfreundlichkeit aus.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up