Choose your country / language

Anlagenlösungen für kontinuierliche Polykondensation

Die effizienten und hochwertigen kontinuierlichen Polykondensationsanlagen unserer Tochterfirma Oerlikon Barmag Huitong Engineering (OBHE) produzieren eine homogene Schmelze durch eine chemische Reaktion, bei der verschiedenartige Monomere in Polymere überführt werden.

Kontrolle über den gesamten Produktionsprozess

Dabei fällt außerdem mindestens ein Nebenprodukt wie beispielsweise Wasser an. Eine solch hochwertige Schmelze bildet die Grundlage für Flaschen- und Faserpolyester in hoher Qualität.
Die Vorteile eines eigenen Polykondensationssystems liegen auf der Hand: Zusätzlich zur Unabhängigkeit von externen Granulatherstellern, kurzfristigen Preisschwankungen auf dem Markt für Rohmaterialien und dem direkten Einfluss auf die Polymerqualität ist es vor allem die erhöhte Wertigkeit, die weiteren Profit verspricht. 

PAN-basierte Hochleistungs-Kohlefaser

OBHE engagiert sich in der grundlegenden Erforschung neuer Materialien, neuer Technologien und neuer Anlagen, sowie der Entwicklung von Fertigungstechniken. Eine ganze Reihe von Hochleistungskohlefasern wurde erfolgreich eingeführt und kann die Kohlefaser HT300 und HT700 stabil produzieren.

Es kann die Technologie für Kohlefaserausgangsstoffen basierend auf Acrylitril liefern, die Produktionskapazität kann 5.000t/Jahr erreichen.

Diese Technik basiert auf der Ein-Schritt-Produktion von Rundfaser aus Dimethylsulfoxid, die als grünes Lösungsmittel medium genannt sind.

Es werden die Lösungspolymerisation und Ein-Schritt-Nass-Trockenspinnen  angwendet, wobei DMSO als Lösungsmittel eingesetzt wird. 

Der aktuelle technische Weg und die Schlüsseltechnologien der Hochleistungskohlefaser, die auf PAN basiert, bringt Fortschritt und Innovation.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up