Choose your country / language

Galettenbeschichtung als Kundendienst

Über die Qualität der produzierten Garne entscheiden auch die Oberflächen aller fadenberühren-den Komponenten wie etwa Galettenmäntel. An dieser kritischen Stelle hilft Oerlikon Barmag mit speziellen Reparatur-Beschichtungen und – oft noch wichtiger – Know-how für deren Einsatz.

Je nach Prozess erhalten Garne ihre Qualität auch über präzise abgestimmte Temperaturen und Laufgeschwindigkeiten von Galetten und Überlaufrollen. Zudem ist dafür  eine definierte, fadenfreundliche Oberfläche nötig, um die Filamente nicht zu verletzen. Dazu erhalten die Komponenten in allen neu verkauften Maschinen standardmäßig eine Chromoxid-Beschichtung.  Auch plasmierte Galetten kommen zum Einsatz. „Beim Plasmaspritzen wird eine sogenannte Orangenhaut mit einer definierten Anordnung von Vertiefungen und tragenden Flächen angestrebt. Was anderswo negativ klingen mag, kann hier die Garnqualität positiv beeinflussen“, erläutert Marcus Köhler, Service-Manager im Customer Support von Oerlikon Barmag.

Galetten- oder Nutwalzenoberflächen profitieren von einer Reparaturbeschichtung

Die Oberflächen solcher Beschichtungen sind auf die möglichen Prozesse und Produkte exakt zugeschnitten, verschleißen jedoch früher oder später – je nach den eingesetzten Polymeren, Spinnprozessen und Prozessgeschwindigkeiten. Auch aggressive alkalische Reinigungsmittel können die Schicht mit der Zeit aufweichen. So kann es zu Unterkorrosion mit Blasenbildung kommen, die im schlimmsten Fall zu Abplatzungen führen kann.

Für solche Fälle bietet Oerlikon Barmag Reparatur-Beschichtungen an und kooperiert dabei seit mehr als 30 Jahren mit dem Oberflächenspezialisten Oerlikon Metco. Die Konzernschwester ist in den Oerlikon Barmag-Hauptmärkten international vertreten. „Zusammen stellen wir die Originaloberfläche mit allen notwendigen Toleranzen wieder her. Je nach Kundenwunsch und Marktanforderungen können wir auch neue Qualitäten bzw. Oberflächen aufbringen, zum Beispiel harte Plasmaschichten“, so Marcus Köhler.

Welche Schichtlösung auch gewählt wird – es ist wichtig, diese rechtzeitig anzuwenden. Sonst leidet nicht nur die Fadenqualität. Mit fehlerhaften Oberflächen kommt es auch zu höheren Fadenbruchraten und mehr Abfall pro Tonne Garn. Und weil Verschleiß meist ein schleichender Prozess ist, bleibt diese Ursache schwankender oder langsam sinkender Produktionsqualität anfangs oft unerkannt.

An dieser Stelle kann der Oerlikon Barmag-Service auf Wunsch entscheidendes Know-how einbringen. „Unsere Experten haben die nötige Erfahrung sowie spezielle Messgeräte, um Verschleiß zu erkennen und zu bewerten. Sie wissen, welches Oberflächenprofil mit welcher Rautiefe jede einzelne Galette braucht“, beschreibt Marcus Köhler. Hier wird klar, dass es viele Fehlerquellen geben kann. So benötigt der Faden je nach seiner Position im Produktionsprozess eine andere Oberfläche. Stimmt diese an der jeweiligen Stelle nicht, beeinträchtigt dies ebenso die Fadenqualität wie etwa unterschiedliche Durchmesser oder unzureichend gewuchtete Mäntel und Aggregate.

Für seine reparaturbeschichteten Oberflächen kann Oerlikon Barmag Standzeit-Garantien geben – dies aber nur beim Einsatz der eigenen chemischen Galettenreiniger.  Der Service umfasst zudem das erneute Lagern und Kalibrieren der Komponenten. Und er kommt bei Kunden gut an: Oerlikon Barmag hat bisher rund 4.000 Galetten reparaturbeschichtet – ohne spätere Reklamationen.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up