Choose your country / language

Ausbildungsplatz zum/zur Werkstoffprüfer 2019

Informationen zum Ausbildungsberuf Werkstoffprüfer

Voraussetzungen:                        

  • mittlerer Bildungsabschluss, Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife
  • grosses Interesse für die Bereiche Physik und Mathematik
  • Organisationsfähigkeit
  • Teamfähig
  • Zuverlässig- und Sorgfältigkeit

 

Ausbildungsinhalte:       

Werkstoffprüfer

Während der dreieinhalbjährigen Ausbildung zum Werkstoffprüfer wirst Du im Qualitätslabor eingesetzt, in welchen die Produktqualität kontrolliert und überwacht wird.

Bei der Qualitätsanalyse bereitest Du die Proben vor und dokumentierst die Ergebnisse.

Durchführung & Auswertung von Laboruntersuchungen

Durchführen der Prüfverfahren

     

    keyboard_arrow_up