Choose your country / language

Unaxis Solar schliesst Know-how-Transfer-Vertrag mit deutscher Roth & Rau AG ab

Pfäffikon SZ, 22. Mai 2006 – Unaxis Solar schliesst einen Know-how-Transfer-Vertrag mit der deutschen Roth & Rau AG aus dem sächsischen Hohenstein-Ernstthal ab. Durch diesen Transfer wird die Prozess- und Produktionstechnologie von Unaxis zur Massenfertigung von Solarmodulen mit dem Know-how für die Herstellung effizienter Produktionsstrassen von Roth & Rau erweitert.

Die von Roth & Rau gelieferten Plattformen werden von Unaxis neu als einheitliches Front-End für die transparent leitenden Schichten (Transparent Conductive Oxide-TCO) wie auch für die Silizium Dünnfilm Beschichtungsanlagen eingesetzt. Dieser Transfer erlaubt Unaxis mit der neuen TCO-Anlage sechs Monate früher als geplant auf den Markt zu kommen. Darüber hinaus erwirbt Unaxis das Know-how zur Fertigung von klassischen monokristallinen Silizium-Modulen. Dadurch wird Unaxis zum umfassenden Anbieter für Fertigungsanlagen zur Solarmodulproduktion und steigt so zu dem weltweit technologisch führenden Hersteller von Solarmodulen auf.

Die Roth & Rau AG, erst kürzlich an der Börse gestartet, gehört im Solarmarkt seit fünf Jahren zu den führenden Anbietern vonPECVD-Anlagen für die Antireflexbeschichtung und Passivierung von kristallinen Siliziumsolarzellen. Darüber hinaus bietet Roth & Rau Komponenten und Prozesssysteme für plasma- und ionenstrahlgestützte Dünnschicht- und Oberflächenbearbeitungsverfahren an, die in vielen industriellen Branchen sowie in Forschung & Entwicklung eingesetzt werden.

Die vorliegende Medienmitteilung enthält Informationen, die auf dem heutigen Kenntnisstand beruhen. Unvorhersehbare Risiken und Einflüsse können unter Umständen Abweichungen von den gemachten Ausführungen bewirken.

 

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up