Choose your country / language

Offenlegung von Victory-Beteiligungen gemäss Börsengesetz

Pfäffikon SZ, 15. April 2005 – Wie die Victory Industriebeteiligung AG, Wächtergasse 1/3/1, 1010 Wien, Österreich, heute mitgeteilt hat, wird sie per 21. April 2005 neu 43 000 000 Call Optionen halten, die zum Erwerb von 1 720 000 Namenaktien (12,16% der Stimmrechte) der Unaxis Holding AG berechtigen. Daneben besitzt die Gesellschaft unverändert 3 001 302 Namenaktien der Unaxis Holding AG, was einem Stimmrechtsanteil von 21,22% entspricht.

Insgesamt würde der Stimmrechtsanteil der Victory Industriebeteiligung AG an der Unaxis Holding AG nach Ausübung sämtlicher Optionen somit 33,38% betragen. Aktionäre der Victory Industriebeteiligung AG, Wien, sind je zur Hälfte die M.U.S.T. Privatstiftung, Tokiostrasse 11/3/36, 1220 Wien, Österreich, und die RPR Privatstiftung, Seilerstätte 18-20, 1010 Wien, Österreich.

Die vorliegende Medienmitteilung enthält Informationen, die auf dem heutigen Kenntnisstand beruhen. Unvorhersehbare Risiken und Einflüsse können unter Umständen Abweichungen von den gemachten Ausführungen bewirken.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up