Choose your country / language

Oerlikon schafft global führenden Technologieanbieter von Oberflächenlösungen

Oerlikon beschleunigt Transformation des Konzerns

  • Oerlikon übernimmt Sulzer Metco
  • Oerlikon‘s Geschäft mit Oberflächenlösungen wird grösstes Segment des Konzerns und sorgt für ausgewogeneres, stärkeres und erweitertes Portfolio
  • Komplementäre Technologien und Geschäftsmodelle mit einzigartigem Produkt-
  • und Serviceangebot
  • Verbesserter Marktzugang und neue Kundensegmente
  • Abschluss steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden

Pfäffikon SZ, Schweiz – 31. Januar 2014 – Oerlikon hat eine Vereinbarung zum Erwerb von Metco, einem Geschäftsbereich von Sulzer, für einen Unternehmenswert (Enterprise Value) von CHF 1,0 Milliarde unterzeichnet. Durch die Zusammenführung von Metco und dem bestehenden Segment Coating von Oerlikon wird ein technologisch weltweit führendes Unternehmen für Oberflächenlösungen (Surface Solutions) entstehen. Das fusionierte Geschäft hat einen Pro-forma-Umsatz von CHF 1,2 Milliarden für 2012 und verfügt über eine einzigartige globale Präsenz mit mehr als 110 Beschichtungszentren weltweit. Durch diese Akquisition baut Oerlikon die eigene Präsenz und Kompetenz in einem Kerngeschäftsfeld weiter aus. Nach einer sorgfältigen Fokussierung des Portfolios ist dies die erste bedeutende Transaktion, um das Geschäft anorganisch zu erweitern. Auf Pro-forma-Basis wird sich der Konzernumsatz (Geschäftsjahr 2012) dadurch um 24 % auf CHF 3,6 Milliarden erhöhen.

„Dieser Schritt markiert einen wichtigen Meilenstein für den Oerlikon Konzern, der damit den technologisch führenden globalen Produkt- und Serviceanbieter im Bereich der Oberflächenlösungen schafft. Wir setzen unsere finanzielle Stärke und Flexibilität aktiv ein, um ein leistungsstarkes Portfolio aufzubauen, das unser langfristiges profitables Wachstum sichert und Wertsteigerungen für alle unsere Stakeholder aus einem nachhaltig wachsenden, eng mit unserem Kerngeschäft verknüpften Industriesegment ermöglicht“, sagte Dr. Brice Koch, CEO des Oerlikon Konzerns.

Oerlikon Balzers ist weltweiter Technologieführer im servicegetriebenen PVD-Geschäft (Physical Vapor Deposition). Metco ist weltweiter Technologieführer in thermischen Spritzverfahren und Oberflächenanwendungen. Durch die Zusammenführung vergrössert sich der Markt für Oberflächen-lösungen von Oerlikon auf gut CHF 9 Milliarden. Die beiden Einheiten ergänzen sich im Hinblick auf ihre technologische Stärke, ihren Marktzugang und ihre geographische Präsenz und werden so den Kundenbedürfnissen in den kommenden Jahren noch besser gerecht werden können. Der zusammengeführte Geschäftsbereich wird rund 130 Standorte mit über 110 Coating Centern in 35 Ländern weltweit betreiben und rund 6 000 Mitarbeiter beschäftigen.

Der Pro-forma-Umsatz für 2012 des neuen Segments, das zukünftig Segment Surface Solutions heissen wird, liegt bei CHF 1,2 Milliarden und repräsentiert rund 33 % am Konzernumsatz. Das neue Segment, das von Dr. Hans Brändle als Segment CEO geleitet werden wird, repräsentiert damit das grösste Segment des Oerlikon Konzerns. Dr. Hans Brändle, CEO von Oerlikon Balzers, erklärte: „Die Zusammenführung von Balzers und Metco unter einem Dach stellt eine perfekte Symbiose von Technologien, Geschäftsmodellen, F&E-Aktivitäten und Marktzugang im Interesse unserer Kunden dar.“

Kundenzugang, breite Marktabdeckung, komplementäre Geschäftsmodelle

  • Durch die Zusammenführung von Oerlikon Balzers und Metco erhalten Kunden ein einzigartiges Produkt- und Lösungsportfolio im Bereich der Dünnschichttechnologie und der thermischen Spritztechnik.
  • Oerlikon Balzers schnell wachsendes Komponentengeschäft wird von Metco‘s umfangreichem Applikations-Know-How profitieren, welches Kunden für massgeschneiderte Anwendungs-lösungen benötigen.
  • Darüber hinaus wird Oerlikon durch die Akquisition neue Endmärkte wie Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Energieerzeugung und Öl & Gas einfacher erschliessen können und das eigene Wachstum ausserhalb der traditionellen Präzisionswerkzeuge- und Autoindustrie beschleunigen.
  • Beim weiteren Ausbau des Servicegeschäfts für die thermische Spritztechnik wird Metco der etablierte und sehr erfolgreiche Serviceansatz von Oerlikon Balzers zugutekommen.
  • Oerlikon Balzers bewiesene Fähigkeit, erfolgreich neue Märkte zu erschliessen, stellt eine wichtige Voraussetzung für die Stärkung der thermischen Spritzbeschichtungs- und Plasmanitrierdienstleistungen sowie der raschen geographischen Expansion dar – vor allem in den Wachstumsmärkten.

Finanzierung der Transaktion lässt Spielraum für weitere Schritte

Mit neun strategischen Transaktionen zur Restrukturierung des Portfolios seit 2010 und bedeutenden grundlegenden operativen Verbesserungen hat der Oerlikon Konzern eine starke finanzielle Position mit einer Nettoliquidität von rund CHF 1 Milliarde aufgebaut. Die Transaktion steht im Einklang mit der Strategie, die liquiden Mittel diszipliniert einzusetzen, und markiert einen wichtigen Meilenstein im langfristig profitablen Wachstum des Oerlikon Konzerns. Die Übernahme wird mit einer Kombination von Barmitteln und bestehenden, noch nicht in Anspruch genommenen Kreditlinien finanziert.

Fusionskontrolle

Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden in mehreren Gerichtsbarkeiten.

Über Oerlikon

Oerlikon (SIX: OERL) zählt weltweit zu den führenden Hightech-Industriekonzernen mit einem Fokus auf Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen steht für innovative Industrielösungen und Spitzentechnologien für Chemiefasermaschinen, Antriebe, Vakuumsysteme, Dünnfilm-Beschichtungen sowie Advanced Nanotechnology. Als Unternehmen mit schweizerischem Ursprung und einer über 100-jährigen Tradition ist Oerlikon mit rund 13 000 Mitarbeitenden an rund 160 Standorten in 34 Ländern und einem Umsatz von CHF 2,9 Mrd. im Jahr 2012 ein Global Player. Das Unternehmen investierte 2012 CHF 106 Mio. in Forschung und Entwicklung. Mehr als 1 000 Spezialisten erschaffen Produkte und Services von morgen. In den meisten Bereichen steht das Unternehmen an den jeweiligen globalen Märkten an erster oder zweiter Position.

Über Oerlikon Balzers

Oerlikon Balzers ist ein weltweit führender Anbieter von Beschichtungen, welche die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von Präzisionsbauteilen sowie von Werkzeugen für die Metall- und Kunststoffverarbeitung wesentlich verbessern. Diese von Oerlikon Balzers entwickelten Schichten mit dem Markennamen BALINIT sind extrem dünn, zeichnen sich durch hohe Härte aus und reduzieren Reibung und Verschleiss entscheidend. Oerlikon Balzers entwickelt zudem Verfahren, produziert und verkauft Anlagen und Produktionseinrichtungen und bietet das Beschichten über ein dynamisch wachsendes Netz von mittlerweile 93 Beschichtungszentren in Europa, Amerika sowie Asien als Lohnservice an. Zudem entwickelt Oerlikon Balzers unter der Technologie-Marke ePD integrierte Dienstleistungen und Lösungen für die Metallisierung von Kunststoffteilen im Chromlook. Oerlikon Balzers ist eine Business Unit der Schweizer Oerlikon-Gruppe (SIX:OERL).

Über Metco

Metco veredelt Oberflächen mit Beschichtungslösungen und -anlagen. Kunden profitieren vom einzigartig umfassenden Angebot von Oberflächentechnologien, Beschichtungslösungen, Anlagen, Werkstoffen und Services sowie spezialisierten Bearbeitungsdienstleistungen und -komponenten. Die innovativen Lösungen erhöhen Leistung, Effizienz und Zuverlässigkeit. Metco bedient Industrien wie Energieerzeugung, Luftfahrt, Automobil und andere spezialisierte Branchen.

Haftungsausschluss

OC Oerlikon Corporation AG, Pfäffikon (nachgehend zusammen mit den Gruppengesellschaften der Oerlikon Gruppe referenziert als „Oerlikon“) hat erhebliche Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass ausschliesslich aktuelle und sachlich zutreffende Informationen in dieses Dokument Eingang finden. Es gilt gleichwohl festzuhalten und klarzustellen, dass Oerlikon hiermit keinerlei Gewähr (weder ausdrücklich noch stillschweigend) betreffend Vollständigkeit und Richtigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen in irgendeiner Art und Weise übernimmt. Haftungsansprüche gegen Oerlikon aufgrund Schäden irgendwelcher Art, die durch Gebrauch dieser Informationen entstehen, sind ausgeschlossen.

Dieses Dokument (sowie alle darin enthaltenen Informationen) beruht auf Einschätzungen, Annahmen und anderen Informationen, wie sie momentan dem Management zur Verfügung stehen. In diesem Dokument finden sich Aussagen, die sich auf die zukünftige betriebliche und finanzielle Entwicklung von Oerlikon oder auf zukünftige Ereignisse im Zusammenhang mit Oerlikon beziehen. Solche Aussagen sind allenfalls als sogenannte „Forward Looking Statements" zu verstehen. Solche „Forward Looking Statements“ beinhalten und unterliegen gewissen Risiken, Unsicherheits- und anderen Faktoren, welche zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vorhersehbar sind und/oder auf welche Oerlikon keinen Einfluss hat. Diese Risiken, Unsicherheits- und anderen Faktoren können dazu beitragen, dass sich die (insbesondere betrieblichen und finanziellen) Ergebnisse von Oerlikon substantiell (und insbesondere auch in negativer Art und Weise) von denen unterscheiden können, die allenfalls aufgrund der in den „Forward Looking Statements" getroffenen Aussagen in Aussicht gestellt wurden oder erwartet werden konnten. Oerlikon leistet keinerlei Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, dass sich die als „Forward Looking Statements" zu qualifizierenden Aussagen auch entsprechend verwirklichen werden. Oerlikon ist nicht verpflichtet, und übernimmt keinerlei Haftung dafür, solche „Forward Looking Statements" zu aktualisieren oder auf irgendeine andere Art und Weise einer Überprüfung zu unterziehen, um damit neuere Erkenntnisse, spätere Ereignisse oder sonstige Entwicklungen in irgendeiner Art zu reflektieren.

Dieses Dokument (sowie alle darin enthaltenen Informationen) stellt weder ein Angebot zum Kauf, Verkauf oder zur Tätigung einer anderen Transaktion im Zusammenhang mit Effekten von Oerlikon dar, noch darf es als Werbung für Kauf, Verkauf oder eine andere Transaktion im Zusammenhang mit Effekten von Oerlikon verstanden werden. Dieses Dokument (sowie die darin enthaltenen Informationen) stellt keine Grundlage für eine Investitionsentscheidung dar. Investoren sind vollumfänglich und ausschliesslich selbst verantwortlich für die von ihnen getroffenen Investitionsentscheidungen.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up