Choose your country / language

Oerlikon Optics konzentriert sich auf innovative Wachstumsfelder

Oerlikon Optics verstärkt Aktivitäten in Asien

Der Geschäftsbereich Oerlikon Optics wird sich in Zukunft auf innovative Anwendungen und Wachstumsmärkte konzentrieren und verstärkt dabei seine Aktivitäten in Asien. Auf diese Weise sollen die Kosten innerhalb der Business Unit optimiert und damit die Profitabilität des gesamt Konzerns weiter erhöht werden. „Jede Geschäftseinheit muss ihre Umsatz- und Gewinnziele erreichen, Quersubventionierungen gibt es bei Oerlikon nicht. Deshalb haben wir jetzt rasch und konsequent gehandelt", sagt CEO Dr. Uwe Krüger. Oerlikon Optics ist Teil des Segments Oerlikon Components, das insgesamt im ersten Quartal 2007 einen Umsatzanteil am Konzern von 6,1 Prozent aufwies.

Die hervorragenden technischen Kompetenzen von Oerlikon Optics werden künftig auf Wachstumsfelder wie etwa Laser-TV oder optische Sicherheitssysteme für Fahrzeuge gerichtet. Dafür werden zusätzliche Mittel in die Forschung und Entwicklung investiert, die bestehenden Produktlinien gestrafft sowie die Aktivitäten in Asien verstärkt. Zur Erreichung dieser Ziele wird Oerlikon in den nächsten 1,5 Jahren entsprechende Massnahmen umsetzen, die nach heutiger Einschätzung am Standort Balzers mittelfristig rund 100 Arbeitsplätze betreffen. „Das ist ein weiterer Schritt, um das nachhaltige und profitable Wachstum des Konzerns sicherzustellen", sagt CEO Uwe Krüger.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up