Choose your country / language

Oerlikon fördert zukünftige Schweizer Ski-Gesamtweltcupsieger

Pirmin Zurbriggen wird Pate des Oerlikon Nachwuchsförderungsprogramms

Pfäffikon SZ, 11. Januar 2007 - Das Schweizer Unternehmen OC Oerlikon Corporation AG, Pfäffikon, ruft gemeinsam mit Pirmin Zurbriggen, dem erfolgreichsten Schweizer Skirennläufer aller Zeiten, ein umfangreiches Nachwuchsförderungsprogramm im Schweizer Skisport ins Leben, mit dem Ziel potenzielle Schweizer Gesamtweltcupsieger von morgen zu entdecken und langfristig zu fördern.

Oerlikon und Pirmin Zurbriggen werden zusammen mit einem Expertengremium bestehend aus ehemaligen Skirennläufern, Trainern und Eltern ein Nachwuchs-förderungsprogramm konzipieren und umsetzen, das auf die Förderung junger Talente der Jahrgänge ´89 - ´92 abzielt. Gerade in diesen Altersklassen herrscht besonderer Bedarf.

Ein Hauptanliegen von Oerlikon ist es, dass die vom Unternehmen zur Verfügung gestellten Mittel direkt den Athleten zugute kommen. Dies erfolgt durch die Gewährung von Leistungsstipendien auf Basis sportlicher Leistungskriterien. Die erheblichen finanziellen Aufwendungen, welche in der Regel die Eltern eines jungen Talentes auf dem Weg an die Spitze aufbringen müssen und diese oft an die Grenze der Finanzierbarkeit führen, sollen durch das „Oerlikon-Stipendium" abgefedert werden.

Die Details des Programms werden im Laufe des Winters von Oerlikon und einem Expertengremium unter Führung von Pirmin Zurbriggen erarbeitet und zum Weltcupfinale in Lenzerheide Mitte März vorgestellt.

Oerlikon CEO Thomas Limberger: „Mit diesem Engangement wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dem Schweizerischen Skisport langfristig wieder zu mehr Erfolg zu verhelfen. Und wie in Unternehmen auch ist dafür die Förderung junger Talente ein Schlüsselfaktor. Wir sind stolz, dass Pirmin Zurbriggen, der erfolgreichste Schweizer Skifahrer aller Zeiten, als Botschafter für unser Nachwuchsförderungsprogramm zur Verfügung steht und dieses mit uns gemeinsam entwickelt".

Pirmin Zurbriggen: „Der Schweizer Skinachwuchs liegt mir besonders am Herzen und ich bin selbst aktiv in der Nachwuchsarbeit tätig. Die Initiative von Oerlikon ist ein wichtiger Impuls für den Schweizer Skinachwuchs. Es freut mich, dass ich bei der Entwicklung dieses Programms federführend und gestaltend tätig sein kann".

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up