Choose your country / language

Oerlikon Balzers expandiert weiter in China

Technologieführer eröffnet elftes Beschichtungszentrum Chinas in Changchun, das 91. weltweit

Balzers, Liechtenstein, 17. Juni 2013 – Oerlikon Balzers, der Markt- und Technologieführer im Bereich qualitativ hochstehender Hartstoff-Beschichtungen, setzt seine erfolgreiche Expansion in China fort: Am 30. Mai wurde in Changchun das elfte Beschichtungszentrum in China in Betrieb genommen. Die stetig wachsende Bedeutung von Oerlikon Balzers für die Automobilindustrie in China spiegelt sich auch in einem Award wider.

Am 30. Mai wurde in Changchun das elfte Beschichtungszentrum von Oerlikon Balzers in China in Betrieb genommen. „Geografische Expansion ist Teil unserer Wachstums-Strategie“, sagt Dr. Hans Brändle, Segment CEO Oerlikon Balzers, und ergänzt: „Innerhalb weniger Jahre hat sich China zu einem für uns zentralen Markt entwickelt. Mittlerweile ist China zusammen mit USA und Deutschland für Oerlikon Balzers das Land mit den meisten Standorten“.

Hintergrund dieser Entwicklung sind die zahlreichen Vorteile, die die innovativen Beschichtungstechnologien von Balzers ermöglichen: vor allem erheblich effizientere und umweltschonendere Produktionsprozesse, aber auch neue Design- und Konstruktionsmöglichkeiten etwa für effizientere und kompaktere Motoren. Diese Aspekte gewinnen weltweit, insbesondere auch in China, immer mehr an Bedeutung. „Unsere Beschichtungen sind ein wichtiger Schlüssel für produktive Metallbearbeitung zum Beispiel im modernen Getriebe- oder Motorenbau“, erläutert Dr. Roland Herb, Head of Tools von Oerlikon Balzers. „Wir sind mit unseren Beschichtungszentren dort, wo unsere Kunden uns brauchen, zunehmend auch in China.“

Konsequent hat Oerlikon Balzers deshalb in China im vergangenen Jahr eines von weltweit zwei Technologiezentren für die Markteinführung seines innovativen ePDTM Verfahrens eröffnet. ePDTM (embedded PVD for Design Parts) ermöglicht die umweltfreundliche Beschichtung dreidimensionaler Kunststoffteile, insbesondere für Teile mit Chrom-Look für den automobilen Aussenbereich. Angetrieben durch eine weiter wachsende Autoproduktion in China sowie strengere Umweltauflagen geht Oerlikon Balzers davon aus, mit seinen innovativen Beschichtungstechnologien auch in Zukunft weitere Marktanteile zu gewinnen.

Seit dem Bau des ersten Beschichtungszentrums in China vor neun Jahren ist Oerlikon Balzers zu einem wichtigen Partner der chinesischen Industrie, vor allem aber auch der Automobilbranche geworden. Die hohen Wachstumsraten in der Produktion und im Verkauf von Automobilen machen China zu einem der weltweit grössten Player in dieser Branche. Das Land ist heute der grösste Automobilmarkt der Welt und hat Europa und die USA bei der Produktion von Fahrzeugen überholt. 2012 wurde dort mit über 18 Millionen mehr als ein Fünftel der weltweiten Fahrzeugproduktion hergestellt.

Die stetig wachsende Bedeutung des chinesischen Automobilmarktes zeigte sich auch auf der Auto Show Shanghai im April. Dort wurden ausländische Unternehmen ausgezeichnet, die positiv zur Entwicklung der chinesischen Automobilindustrie beigetragen haben – darunter auch Oerlikon Balzers als „Top 50 Excellent Auto Parts Supplier“.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up