Choose your country / language

Neuer CEO des Oerlikon Segments Vacuum soll Wachstum und Profitabilität vorantreiben

Wechsel im Management von Oerlikon Vacuum

Pfäffikon SZ, Schweiz, 23. August 2012 – Der Oerlikon Konzern wird in Kürze Dr. Martin Füllenbach als CEO seines Vacuum Segments willkommen heissen. Dr. Andreas Widl, der diese Position seit 2008 besetzte, hat das Unternehmen verlassen. Martin Füllenbachs erste Priorität wird die Umsetzung eines wachstumsorientierten Geschäftsplans sein. Die Kostenstruktur des Segments wird ebenfalls einer umfassenden Überprüfung unterzogen, um das langfristige profitable Wachstum des Vacuum Geschäfts von Oerlikon sicherzustellen.

Martin Füllenbach (44, deutscher Staatsbürger) ist ein international erfahrener Manager, der verschiedene Führungspositionen bei globalen Industriekonzernen wie DaimlerChrysler Aerospace und EADS innehatte. In seiner letzten Position war er Executive Vice President von Voith Turbo, einem Unternehmensbereich der deutschen Voith GmbH, dessen profitables organisches und anorganisches Wachstum er auf globaler Ebene erfolgreich leitete. Martin Füllenbach hat an der Friedrich-Alexander Universität in Nürnberg, Deutschland, in Volkswirtschaft promoviert und begann seine Karriere als Offizier der deutschen Luftwaffe, für die er mehr als 11 Jahre im aktiven Dienst tätig war.

„Wir danken Andreas Widl für seinen grossen Einsatz während seiner Zeit bei Oerlikon und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. Er hat Oerlikon Vacuum erfolgreich aus der Rezession geführt. Für die nächste Entwicklungsphase des Vacuum Segments ist Martin Füllenbach mit seiner umfangreichen Erfahrung in der Umsetzung von Wachstumsstrategien und der Steuerung von Kostenstrukturen und M&A-Transaktionen optimal qualifiziert, um unser Geschäft zu einem Best-in-Class Unternehmen seiner Branche zu entwickeln“, sagte Oerlikon CEO Michael Buscher. Die Zustimmung des Voith-Aufsichtsrats vorausgesetzt, wird Martin Füllenbach seine neue Position bei Oerlikon am 15. Oktober 2012 antreten.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up