Choose your country / language

Medienmitteilung zum 4. Quartal 2005

4. Quartal 2005: Unaxis steigert EBIT gegenüber dem Vorquartal um 155 Prozent auf CHF 56 Mio. – Alle Geschäftsbereiche erzielten ein positives operatives Ergebnis bei einer Umsatzsteigerung von 21 Prozent gegenüber dem Vorquartal

Pfäffikon SZ, 10. Februar 2006 – Unaxis hat das operatives Ergebnis (EBIT) im 4. Quartal gegenüber dem Vorquartal auf CHF 56 Mio. mehr als verdoppelt (Q3 2005: CHF 22 Mio.) und steigerte den Umsatz um 21 Prozent auf CHF 495 Mio. (Q3 2005: CHF 409 Mio.). Der Bestellungseingang bereinigt um die Schliessung des Geschäfts­bereichs Display Technology stieg um 8,5 Prozent auf CHF 394 Mio. (Q3 2005: CHF 363 Mio.). Ohne Bereinigung des Geschäftsbereichs Display Technology war der Bestellungseingang mit CHF 368 Mio. (Q3 2005: CHF 373 Mio.) leicht rückläufig.
Während die Geschäftsbereiche Coating Services, Vacuum Solutions, Components and Special Systems und Semiconductor Equipment den Wachstumstrend gegenüber dem Vorquartal fortsetzten, ging das Geschäftsvolumen bei Data Storage Solutions leicht zurück. Alle Geschäftsbereiche konnten im 4. Quartal ein positives operatives Ergebnis (EBIT) vorweisen und sind nachhaltig in die Profitabilität zurückgekehrt.

Strategische Ausrichtung auf Profitabilität

Unaxis plant für das laufende Geschäftsjahr 2006 eine Umsatzzunahme von deutlich über 5 Prozent gegenüber 2005 und eine EBIT-Marge von über 10 Prozent. „In allen Bereichen, in denen wir tätig sind, wollen wir die Nummer eins oder zwei bezüglich Profitabilität sein“, so Thomas Limberger, CEO von Unaxis. „Das vierte Quartal demonstriert den positiven Trend der Unternehmensentwicklung für das Geschäftsjahr 2006.“
Entsprechend baut Unaxis die Geschäftsbereiche durch internes Wachstum sowie durch die Akquisition von Unternehmen, Unternehmensteilen und Technologien aus. Nach Prüfung einer möglichen Akquisition von A-Tec-Industries, schliesst das Management eine Übernahme oder Fusion jedoch aus.

Coating Services: strategische Ausrichtung auf Servicegeschäft vorangetrieben

Coating Services steigerte den Umsatz im 4. Quartal 2005 deutlich um 21 Prozent auf CHF 110 Mio. (Q3 2005: CHF 91 Mio.). Mit der Übernahme von zwei italienischen Produktionsstätten der Firma Samputensili im Oktober baute der Geschäftsbereich die In-House-Beschichtungskapazitäten bei Kunden aus. Die Akquisition erfolgte im Rahmen der Strategie von Coating Services, künftig vermehrt als ganzheitlicher Serviceanbieter aufzutreten. Die Mitte des Jahres eingeleiteten Massnahmen zur Optimierung der betrieblichen Prozesse sowie der neuen Pricing-Strategie zeigten im 4. Quartal 2005 Wirkung und schlugen sich in einer deutlich höheren Rentabilität nieder.

Vacuum Solutions: Ertragssituation deutlich verbessert

Der Geschäftsbereich Vacuum Solutions konnte im 4. Quartal 2005 eine steigende Nachfrage verzeichnen. Gegenüber dem Vor­quartal stieg der Umsatz um 7 Prozent auf CHF 102 Mio. (Q3 2005: CHF 95 Mio.), der Bestellungseingang erhöhte sich um 15 Prozent auf CHF 106 Mio. (Q3 2005: CHF 92 Mio.). Die Massnahmen zur Kosten­senkung und zur Optimierung des Service­netzes begannen im 4. Quartal zu greifen. Vacuum Solutions ist somit seit längerer Zeit nachhaltig wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt.

Data Storage Solutions: trotz Umsatzrückgang wieder profitabel

Data Storage Solutions weist für das 4. Quartal 2005 einen Umsatz von CHF 28 Mio. aus. Gegenüber dem Vorquartal entspricht dies einem Rückgang um 20 Prozent (Q3 2005: CHF 35 Mio.). Der Bestellungseingang reduzierte sich um 46 Prozent auf CHF 15 Mio. (Q3 2005: CHF 28 Mio.). Die Marktsituation ist von Zurückhaltung gekennzeichnet, weil eine Entscheidung über ein neues Speicherformat – HD DVD oder Blu Ray – noch nicht getroffen worden ist. Mit Blick auf die Steigerung der operativen Effizienz hat Data Storage Solutions ihre Verkaufs- und Serviceorganisation restrukturiert. Dank dieser Massnahmen gelang im 4. Quartal trotz Umsatzrückgang der Sprung zurück in die Gewinnzone.

Components and Special Systems: trotz schwieriger Marktsituation konnte die Profitabilität gehalten werden

Components and Special Systems erzielte mit CHF 65 Mio. im 4. Quartal 2005 einen im Vergleich zum Vorquartal um 18 Prozent höheren Umsatz (Q3 2005: CHF 55 Mio.). Der Bestellungseingang lag mit CHF 48 Mio. leicht niedriger (Q3 2005: CHF 50 Mio.).

Optics konnte den Umsatz im 4. Quartal 2005 leicht steigern auf CHF 30 Mio. (Q3 2005: CHF 29 Mio.). Optics hat in der zweiten Jahreshälfte 2005 Massnahmen zur Umsatzsteigerung und zur Senkung der Betriebs- und Gemeinkosten voran­getrieben. Dadurch konnte Optics die operative Rentabilität wieder an das hohe Niveau des Vorjahrs heranführen.

Space Technology erzielte mit CHF 35 Mio. im 4. Quartal 2005 einen im Vergleich zum Vorquartal um 35 Prozent deutlich höheren Umsatz (Q3 2005: CHF 26 Mio.). Ende Dezember 2005 hat Space Technology den Vertrag für die Fertigung der Struktur­subsysteme für den europäischen Raumtransporter ATV (Automated Transfer Vehicle) unterzeichnet. Dieses unbemannte Transportmodul soll ab 2007 die Internationale Raumstation ISS regelmässig mit Nachschub versorgen.

Solar / Display Technology: erste Solaranlagen KAI 1200 in Betrieb

Anfang Dezember hat Unaxis Solar die erste KAI-1200-Beschichtungsanlage für die Massenproduktion von Solar­zellen bei einem Kunden erfolgreich in Betrieb genommen und positioniert Unaxis Solar als neuen Geschäftsbereich mit sehr positiven Geschäfts­aussichten in einem wachsenden Markt.
Solar / Display Technology weist für das 4. Quartal 2005 einen Umsatz von CHF 10 Mio. aus (Q3 2005: CHF 45 Mio.). Der Bestellungseingang war mit CHF -26 Mio. negativ (Q3 2004: CHF 10 Mio.), da im Zuge des Ausstiegs aus dem Flachbildschirmmarkt bereits verbuchte Aufträge von rund CHF 30 Mio. storniert werden mussten.

Semiconductor Equipment: Umsatz gegenüber Vorquartal verdoppelt

Der Geschäftsbereich Semiconductor Equipment (ohne Display Technology) konnte den Umsatz im 4. Quartal gegenüber dem Vorquartal mehr als verdoppeln auf CHF 179 Mio. (Q3 2005: CHF 88 Mio.). Der Bestellungseingang stieg um 14 Prozent auf CHF 115 Mio. (Q3 2005: CHF 101 Mio.).

Wafer Processing konnte im 4. Quartal 2005 sowohl Umsatz als auch Bestellungs­eingang markant steigern. Gegenüber dem Vor­quartal verdreifachte sich der Umsatz nahezu auf CHF 99 Mio. (Q3 2005: CHF 35 Mio.), der Bestellungseingang erhöhte sich um 8 Prozent auf CHF 41 Mio. (Q3 2005: CHF 38 Mio.). Neben der generellen Markterholung ist dies vor allem auf den Erfolg der neuen Systeme VERSALINE und CLUSTERLINE 200 II zurückzuführen. Dank des Umsatzschubs und strikter Kosten­kontrolle gelang Wafer Processing im 4. Quartal 2005 der Sprung zurück in die Gewinnzone.

Assembly & Packaging verzeichnete im 4. Quartal 2005 einen deutlich anziehen­den Geschäftsgang. Gegenüber dem Vorquartal nahm der Umsatz auf CHF 80 Mio. zu (Q3 2005: CHF 53 Mio.). Insbesondere der neue Wire Bonder WB 3100 stösst weiterhin auf eine hohe Nachfrage und Assembly & Packaging trieb im 4. Quartal die entsprechenden Auslieferungen voran. Dank der Kombination von Umsatzwachstum, Restruk­turierung und hoher Lieferfähigkeit vollzog Assembly & Packaging einen erfolgreichen Turnaround und erzielte im 4. Quartal 2005 wieder eine hohe Rentabilität.

Unaxis wird an der Bilanzmedienkonferenz vom Dienstag, 28. März 2006, in der SWX Swiss Exchange, Zürich, umfassend und detailliert über den Jahresabschluss informieren.

Anhang: Kennzahlen-Tabellen

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up