Choose your country / language

Medieninformation 3. Quartal 2004

Pfäffikon SZ, 21. Oktober 2004 – Die Segmente Semiconductor Equipment und Data Storage Solutions litten unter der stärker als erwartet ausgefallenen Marktabschwächung im Halbleitermarkt bzw. den Überkapazitäten im Markt für beschreibbare Datenträger. In den Segmenten Coating Services, Vacuum Solutions und Components and Special Systems hingegen konnte Unaxis im 3. Quartal 2004 ein überdurchschnittliches Umsatzwachstum verzeichnen.

In den ersten neun Monaten 2004 vermochte der Unaxis Konzern den Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode um 31 Prozent auf CHF 1‘504 Mio. (2003: CHF 1‘148 Mio.) und den Bestellungseingang um 28 Prozent auf CHF 1‘465 Mio. (2003: CHF 1‘146 Mio.) zu steigern. Im Vergleich zum guten Vorquartal reduzierte sich der Umsatz um 8 Prozent auf CHF 496 Mio. (2. Quartal 2004: CHF 538 Mio.) und der Bestellungseingang um 27 Prozent auf CHF 375 Mio. (2. Quartal 2004: CHF 511 Mio.).

Segment Semiconductor Equipment
Während sich der Geschäftsgang bei Wafer Processing noch erfreulich entwickelte, machte sich der zyklisch bedingte Abschwung bei Assembly & Packaging (ESEC) stärker bemerkbar. Ebenso führten die zurückgestellten Investitionen der Flachbildschirmhersteller bei Display Technology zu einem Rückgang im Bestellungseingang. In den ersten drei Quartalen 2004 stieg im Segment Semiconductor Equipment der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 82 Prozent auf CHF 526 Mio. (2003: CHF 289 Mio.) und der Bestellungseingang um 86 Prozent auf CHF 489 Mio. (2003: CHF 263 Mio.). Im Vergleich zum Vorquartal reduzierten sich jedoch Umsatz und Bestellungseingang um 5 Prozent auf CHF 166 Mio. (2. Quartal 2004: CHF 196 Mio.) bzw. um 43 Prozent auf CHF 98 Mio. (2. Quartal 2004: CHF 171 Mio.).

Während Wafer Processing Aufträge für über 20 Systeme der neu entwickelten VERSALINE realisieren konnte, vermochte der neue Wire Bonder „Tsunami" trotz erfolgreicher Qualifikation bei Schlüsselkunden die erforderliche Durchdringung im Volumenmarkt noch nicht zu erreichen. Bei Display Technology stand das 3. Quartal 2004 im Zeichen der Einführung der neuen Systemgenerationen 6 und 7, die mit unerwartet hohem technologischem und produktionsspezifischem Aufwand verbunden ist. Der Fokus lag im 3. Quartal auf der Auslieferung und Installation der Systeme auf Kundenseite sowie der Verbesserung der Kostenbasis.

Segment Data Storage Solutions
Vorübergehende Überkapazitäten im Markt für einmal- und wiederbeschreibbare Datenträger führten im 3. Quartal zu verschärften Rahmenbedingungen und einem deutlichen Rückgang der Nachfrage. Im Vergleich zur sehr guten Vorjahresperiode reduzierte sich in den ersten neun Monaten der Umsatz um 16 Prozent auf CHF 179 Mio. (2003: CHF 213 Mio.) und der Bestellungseingang um 34 Prozent auf CHF 152 Mio. (2003: CHF 230 Mio.). Im Vergleich zum Vorquartal verringerte sich der Umsatz um 53 Prozent auf CHF 36 Mio. (2. Quartal 2004: CHF 76 Mio.) und der Bestellungseingang um 52 Prozent auf CHF 28 Mio. (2. Quartal 2004: CHF 58 Mio.).

Data Storage Solutions nutzte die gegenwärtige Beruhigung im Markt für die Qualifikationen neuer Systemgenerationen, für neue technologische Entwicklungen und den Ausbau strategischer Partnerschaften.

Segment Coating Services
In den ersten neun Monaten 2004 vermochte das Segment Coating Services (Balzers) die Wachstumrate im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent zu steigern und lag damit deutlich über den Zuwachsraten der verschiedenen Abnehmerindustrien. Im kumulierten Vorjahresvergleich konnte der Umsatz auf CHF 270 Mio. (2003: CHF 234 Mio.) gesteigert werden. Aufgrund von saisonalen Schwankungen verringerte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal um 5 Prozent auf CHF 89 Mio. (2. Quartal 2004: CHF 94 Mio.).

Das Segment Coating Services (Balzers) konnte seine Expansionsstrategie auch im 3. Quartal 2004 mit der Eröffnung von zwei neuen Zentren in Ungarn und Japan weiter vorantreiben. Das neue mobile Beschichtungszentrum in Ungarn basiert auf einem Produktionskonzept, welches die Betriebsaufnahme innert kürzester Zeit ermöglicht. Bis zum Jahresende sollen weitere Zentren in Kanada, den USA, Argentinien und Brasilien operativ werden. Durch die auf 61 Standorte angestiegene weltweite geografische Präsenz konnte das Segment im besonderen Mass an der zunehmenden Nachfrage nach Beschichtungsdienstleistungen insbesondere in Asien, Osteuropa und Lateinamerika partizipieren und dadurch seine Marktposition weiter ausbauen.

Segment Vacuum Solutions
Das Segment Vacuum Solutions (Leybold Vacuum) nutzte im 3. Quartal 2004 die anhaltend starke Nachfrage aus der Region Asien. In den ersten drei Quartalen 2004 nahm der Umsatz um 14 Prozent auf CHF 291 Mio. zu (2003: CHF 257 Mio.) und der Bestellungseingang stieg um 3 Prozent auf CHF 279 Mio. an (2003: CHF 271 Mio.). Gegenüber dem Vorquartal konnte der Umsatz mit CHF 107 Mio. um 13 Prozent (2. Quartal 2004: CHF 94 Mio.) gesteigert und der Bestellungseingang mit CHF 93 Mio. (2. Quartal 2004: CHF 92 Mio.) gehalten werden.

Das Segment Vacuum Solutions (Leybold Vacuum) konnte erstmals grössere Verkäufe für die neue Trockenpumpe „ScrewLine" abschliessen.

Segment Components and Special Systems
Die weltweite Marktnachfrage nach Komponenten im Bereich Projection Displays hielt auch im 3. Quartal 2004 an. Das Segment Components and Special Systems konnte diese Nachfrage nutzen und steigerte im kumulierten Vorjahresvergleich den Umsatz um 61 Prozent auf CHF 238 Mio. (2003: CHF 148 Mio.) und den Bestellungseingang mit CHF 275 Mio. um 95 Prozent (2003: CHF 141 Mio.). Im Vergleich zum Vorquartal verbesserte sich der Umsatz mit CHF 99 Mio. um 27 Prozent (2. Quartal 2004: CHF 77 Mio.), wohingegen der Bestellungseingang mit CHF 67 Mio. um 30 Prozent geringer ausfiel (2. Quartal 2004: CHF 96 Mio.).

Dank der kundennahen Produktion am Standort Schanghai konnte das Geschäft von Optics weiter ausgebaut werden. Space Technology (Contraves Space) vermochte trotz anhaltender Verzögerungen bei Raumfahrtsprogrammen den Auftragseingang deutlich zu steigern.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2004
Die aufgrund vorübergehender Überkapazitäten eingetretene Abschwächung in den Märkten von Semiconductor Equipment und Data Storage Solutions dürfte bis auf weiteres anhalten. Die Umsatzentwicklung in den Segmenten Coating Services (Balzers), Vacuum Solutions (Leybold Vacuum) sowie Components and Special Systems sollte positiv und über dem Marktdurchschnitt verlaufen. Aufgrund der hohen Aufwendungen und des anhaltenden Preisdrucks bei Display Technology sowie des Marktabschwungs bei Assembly & Packaging (ESEC) sowie bei Data Storage Solutions geht Unaxis davon aus, dass für das Gesamtjahr 2004 ein Betriebsergebnis aus dem laufenden Geschäft leicht über dem ersten Halbjahr (CHF 37 Mio.) erreicht wird. Vor diesem Hintergrund werden strukturelle und operative Massnahmen bezüglich einer nachhaltigen Verbesserung der Margensituation weiter mit hoher Priorität vorangetrieben.

Die vorliegende Medienmitteilung enthält Informationen, die auf dem heutigen Kenntnisstand beruhen. Unvorhersehbare Risiken und Einflüsse können unter Umständen Abweichungen von den gemachten Ausführungen bewirken.

Unaxis – ein weltweit führender High-Tech-Konzern

Unaxis (SWX: UNAX) ist ein weltweit führender Anbieter von Produktionssystemen, Komponenten und Dienstleistungen für ausgewählte Wachstumsmärkte der Informationstechnologie sowie für anspruchsvolle Industrieanwendungen. Der Tätigkeitsbereich von Unaxis umfasst die Segmente Semiconductor Equipment (Halbleiter und Flachbildschirme), Data Storage Solutions (Datenspeicher), Coating Services (Beschichtung von Werkzeugen und Bauteilen), Vacuum Solutions (Vakuumtechnologie) sowie Components and Special Systems (optische Komponenten und Raumfahrttechnik). Unaxis beschäftigt rund 6‘500 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2003 einen Umsatz von CHF 1‘610 Mio. Der Konzern mit Hauptsitz in Pfäffikon SZ, Schweiz, verfügt mit 80 Niederlassungen in 25 Ländern über eine globale Infrastruktur mit Kompetenzzentren für Forschung, Entwicklung und Produktion in Europa, Asien und den USA

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up