Choose your country / language

1. Halbjahr 2004:Bestellungseingang, Umsatz und Betriebsergebnis deutlich gesteigert

Pfäffikon SZ, 17. August 2004 - Unaxis hat im 1. Halbjahr 2004 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 33 Prozent auf CHF 1‘007 Mio. gesteigert (H1 2003: CHF 759 Mio.). Der Bestellungseingang erhöhte sich um 43 Prozent auf CHF 1‘090 Mio. (H1 2003: CHF 763 Mio.), bei einem zyklisch bedingten moderateren 2. Quartal 2004. Mit CHF 37 Mio. konnte Unaxis das Betriebsergebnis (EBIT) im Vergleich zur Vorjahrsperiode deutlich verbessern (H1 2003: CHF 1 Mio.). Darin enthalten sind Restrukturierungsaufwendungen im Umfang von CHF 10 Mio., unter anderem für die Konsolidierung der Standorte bei Optics sowie die Integration von ESEC. Das Betriebsergebnis wurde zudem durch die Entwicklung und Markteinführung neuer Systemgenerationen bei Display Technology erheblich belastet. Der Reingewinn für das 1. Halbjahr 2004 beträgt CHF 22 Mio. (H1 2003: CHF –14 Mio.). Mit einer Nettoliquidität per 30. Juni 2004 von CHF 608 Mio. sowie einer Eigenkapitalquote von 60 Prozent verfügt Unaxis über eine solide Bilanz.

In den stark wachsenden asiatischen Märkten – vor allem in Taiwan und China – hat Unaxis ihre Aktivitäten ausgebaut und konnte den Umsatz in der Berichtsperiode um 62 Prozent steigern. Mit einem Umsatzanteil von nunmehr 48 Prozent stellt Asien erstmals die bedeutendste Absatzregion des Konzerns dar. Während der Zuwachs in den USA mit 33 Prozent ebenfalls erfreulich ausfiel (Anteil: 17 Prozent), verzeichnete Europa mit 5 Prozent nur ein geringes Wachstum (Anteil: 34 Prozent).

Segment Semiconductor Equipment: Display Technology belastet
Ergebnisentwicklung

Das Segment Semiconductor Equipment steigerte im 1. Halbjahr 2004 den Bestellungseingang gegenüber der Vorjahresperiode um 146 Prozent auf CHF 391 Mio. (H1 2003: CHF 159 Mio.) und den Umsatz um 75 Prozent auf CHF 359 Mio. (H1 2003: CHF 205 Mio.). Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte mit CHF –23 Mio. ebenfalls verbessert werden (H1 2003: CHF –55 Mio). Bei Display Technology stand das 1. Halbjahr 2004 im Zeichen der Entwicklung und Einführung der neuen Systemgenerationen 6 und 7. Unaxis erhielt vom Marktführer den Auftrag, die Systeme für die erste Fertigungsstrasse von Flachbildschirmen der neusten Generation zu bauen. Damit waren hohe technische Herausforderungen verbunden. Aufgrund der geforderten, kurzen Lieferzeit erfolgte die Entwicklung der Anlagen zeitgleich mit der Herstellung, was das Risiko sowie die Aufwendungen für Entwicklung und Herstellung erheblich erhöht und folglich das Resultat des Segments Semiconductor Equipment stark belastet hat. Hingegen erzielte Wafer Processing im 1. Halbjahr 2004 deutliche Fortschritte. Im Vergleich zur Vorjahresperiode hat sich die Nachfrage in den meisten Geschäftsbereichen erholt. Ein Grossauftrag aus Taiwan für 300mm CLUSTERLINE Beschichtungssysteme sowie die erfolgreiche Markteinführung des neuen MASK ETCHER IV für Strukturen unter 65 Nanometer haben die Wettbewerbsfähigkeit von Wafer Processing bestätigt. Assembly & Packaging (ESEC) verzeichnete im 1. Halbjahr 2004 eine anhaltend hohe Nachfrage und konnte Bestellungseingang und Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode mehr als verdoppeln. Im Bereich Die Bonding baute Assembly & Packaging die führende Marktposition weiter aus, dies vor allem dank guter Verkäufe des Die Bonders 2008hS (high Speed). Der Wire Bonder 'Tsunami' erzielte in vielen Evaluationsverfahren gute Resultate. Aufgrund der langen Beschaffungsverfahren entsprachen die verkauften Stückzahlen jedoch mit einem Anteil von 22 Prozent an den gesamten Systemverkäufen noch nicht den Erwartungen.

Segment Data Storage Solutions: Geschäftsgang auf hohem Niveau gehalten

Data Storage Solutions entwickelte sich im 1. Halbjahr 2004 weiterhin erfreulich. Der Bestellungseingang konnte jedoch aufgrund des zyklischen Marktverlaufs mit CHF 124 Mio. den hohen Vorjahreswert nicht erreichen (H1 2003: CHF 172 Mio.). Der Umsatz erhöhte sich um 14 Prozent auf CHF 143 Mio. (H1 2003: CHF 126 Mio.). Auch das Betriebsergebnis (EBIT) lag mit CHF 21 Mio. leicht über dem Vorjahresniveau (H1 2003: CHF 19 Mio.). Nach dem Boomjahr 2003, von dem alle DVD Formate profitierten, haben die Kunden ihre Investitionen aufgrund von Überkapazitäten reduziert. Mit einer Erholung wird nicht vor dem 4. Quartal 2004 gerechnet. Entsprechend hat Unaxis die eigene Fertigungskapazität den gegebenen Marktverhältnissen angepasst. Von der gemeinsam mit Mitsubishi Chemical Corporation neu entwickelten DVD R-Replikations-linie 'Fusion' konnten erste Linien bei führenden Herstellern installiert und qualifiziert werden. Im Bereich DVD+R DL (Dual Layer) ist Data Storage Solutions eine zusätzliche strategische Partnerschaft mit einem führenden Technologiepartner eingegangen, was die Wettbewerbsposition weiter stärkt.

Segment Coating Services: Marktexpansion führt zu Umsatzsteigerung

Coating Services (Balzers) setzte die Umsetzung der Wachstumsstrategie im 1. Halbjahr 2004 fort. So konnten sowohl Umsatz als auch Betriebsergebnis auf CHF 182 Mio. (H1 2003: CHF 160 Mio.) respektive CHF 31 Mio. (H1 2003: CHF 26 Mio.) gesteigert werden. Anfang Jahr hat Coating Services in Suzhou das erste Beschichtungszentrum in China eröffnet. Sieben weitere Zentren werden gegenwärtig in Japan, Argentinien, Kanada, Brasilien, Ungarn, Mexiko und den USA aufgebaut und in der 2. Jahreshälfte den Betrieb aufnehmen. Das Segment hat zudem erstmals ein komplett vorgefertigtes, mobiles Beschichtungszentrum erstellt. Die Einführung einer neuen aluminiumbasierten Schichtgeneration für Hochleistungszerspanung hat die Erwartungen übertroffen.

Segment Vacuum Solutions: Fokussierung auf Kerngeschäft fortgeführt

Ausgelöst durch die Erholung in den Bereichen Informationstechnologie und Analysegeräte hat sich der Markt für Vakuumtechnologie im 1. Halbjahr 2004 positiv entwickelt. Vacuum Solutions realisierte einen Bestellungseingang auf Vorjahresniveau von CHF 186 Mio. (H1 2003: CHF 187 Mio.) und verbesserte den Umsatz um 9 Prozent auf CHF 185 Mio. (H1 2003: CHF 169 Mio.). Insbesondere in den USA und in Asien verzeichnete Vacuum Solutions eine Belebung der Nachfrage. Das Betriebsergebnis liegt mit CHF 5 Mio. unter Vorjahresniveau (H1 2003: CHF 6 Mio.). Weiterführende Massnahmen zur substantiellen Verbesserung der Profitabilität sind die vollständige Erneuerung ganzer Produktfamilien, der realisierte Neubau eines effizienten Technologie- und Fertigungszenters in Köln (Deutschland), sowie der umfangreiche Ausbau der Pumpenfertigung am Standort Tianjin (China). Auf Produktebene standen im 1. Halbjahr 2004 die erfolgreiche Einführung der neuen Trockenpumpe ‘ScrewLine‘ sowie die Qualifikation der innovativen Turbomolekularpumpe MAG 2700 FAS im Vordergrund.

Segment Components and Special Systems: deutlich höheres Betriebsergebnis

Components and Special Systems vermochte im 1. Halbjahr 2004 den Bestellungseingang mit CHF 208 Mio. (H1 2003: CHF 81 Mio.) mehr als zu verdoppeln und den Umsatz auf CHF 139 Mio. zu steigern (H1 2003: CHF 97 Mio.). Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich um 47 Prozent auf CHF 15 Mio. (H1 2003: CHF 10 Mio.). Bei Optics profitierten alle Geschäftsbereiche von der positiven Marktentwicklung, wobei der stärkste Nachfrageschub erneut bei Projection Display zu verzeichnen war. Entsprechend wurden die Kapazitäten an den Standorten Schanghai (China) und Golden (USA) ausgebaut. Gleichzeitig werden die Aktivitäten in Geisenheim (Deutschland) geschlossen und bis Ende Jahr in die bestehenden Standorte Balzers (Liechtenstein), Schanghai (China) und Golden (USA) integriert. Damit wird die Fertigung von Optics künftig auf einen Standort pro Kontinent konzentriert. Space Technology (Contraves Space) war im 1. Halbjahr 2004 von der Verschiebung des geplanten Ariane-Raketenstarts und Verzögerungen bei Programmen der European Space Agency (ESA) betroffen. Erfolgreich verlaufen ist am 2. März 2004 der Start der europäischen Kometensonde ‘Rosetta‘ mit einem von Contraves Space entwickelten Massenspektrometer an Bord. Einen bedeutenden Erfolg stellt auch die Unterzeichnung eines Entwicklungsvertrags für die Nutzlastverkleidung der neuen europäischen Trägerrakete Vega dar.

Ausblick

Nach einer Periode starken Wachstums in den IT-nahen Bereichen ist in den kommenden Monaten aufgrund von vorübergehenden Überkapazitäten mit einer Beruhigung des Investitionsvolumens bei einzelnen Abnehmergruppen zu rechnen. Besonders davon betroffen sind Data Storage Solutions und Assembly & Packaging (ESEC). Die Segmente Coating Services (Balzers), Vacuum Solutions (Leybold) sowie insbesondere Optics im Segment Components and Special Systems dürften sich aber aufgrund der absehbaren Nachfrage erfreulich entwickeln. Unaxis wird die Massnahmen zur Kostensenkung und Stärkung der Wettbewerbsposition mit hoher Priorität weiter vorantreiben. Der Konzern erwartet aufgrund der erwähnten Entwicklung im 2. Halbjahr 2004 einen Umsatz und EBIT in der Grössenordnung der 1. Jahreshälfte, was unter den bisherigen Erwartungen liegt. Die Märkte, in denen Unaxis tätig ist, bleiben nach wie vor attraktiv. Für 2005 geht Unaxis aus heutiger Sicht von einer weiteren Steigerung von Umsatz und
Ertrag aus.

Hinweis für Medienvertreter und Analysten:

Mediengespräch, heute Dienstag, 17. August 2004, 10.30 Uhr MEZ, Hotel Widder

CEO Heinz Kundert und CFO Kaspar Kelterborn erläutern im Rahmen eines Mediengespräches die Halbjahresergebnisse und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Konferenz wird in deutscher Sprache durchgeführt.

Analysten-Telefonkonferenz, heute Dienstag, 17. August 2004, 14.00 Uhr MEZ

CEO Heinz Kundert und CFO Kaspar Kelterborn erläutern an einer Telefonkonferenz die Halbjahresergebnisse und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Konferenz wird in englischer Sprache durchgeführt.

Einwahlnummern

Europa +41 (0) 91 610 56 00

USA Toll Free +1 866 291 41 66

UK +44 (0) 207 107 06 11

Deutschland +49 (0) 69 2 2222 0593

Präsentation

Die Präsentation für die Telefonkonferenz ist ab 10.00 Uhr auf der Website von Unaxis im Bereich Investor Relations verfügbar (www.unaxis.com)

Playback

Ca. 2 Stunden nach der Konferenz wird ein Playback der Präsentation und des Q&A auf der Website von Unaxis verfügbar sein.

Die vorliegende Medienmitteilung enthält Informationen, die auf dem heutigen Kenntnisstand beruhen. Unvorhersehbare Risiken und Einflüsse können unter Umständen Abweichungen von den gemachten Ausführungen bewirken.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up