\uf1ad

Offenlegungsmeldungen (13.09.2007) Offenlegung von Beteiligungen der Deutschen Bank gemäss Börsengesetz

Pfäffikon SZ, 13. September 2007 - Gemäss Mitteilung der Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main, Zweigniederlassung Zürich, Uraniastrasse 9, 8001 Zürich, vom 11. September 2007, setzt sich die Gruppe, welche die Beteiligung an OC Oerlikon Corporation AG, Pfäffikon hält, neu wie folgt zusammen:
  • Deutsche Bank AG Frankfurt
    Taunusanlage 12
    60325 Frankfurt am Main
  • Deutsche Bank AG, London Branch
    Winchester House
    1 Great Winchester Street
    London EC2N 2DB, Grossbritannien
  • Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main
    Zweigniederlassung Zürich
    Uraniastrasse 9
    8001 Zürich, Schweiz
  • Deutsche Asset Management Investmentgesellschaft mbH
    Mainzer Landstrasse 178-190
    60327 Frankfurt am Main, Deutschland
  • Deutsche Bank Trust Company Americas
    60 Wall Street
    New York, NY 10005-2858, USA
  • Deutsche Investment Management Americas Inc.
    345 Park Avenue
    New York, NY 10154, USA
  • DWS Investment GmbH
    Mainzer Landstrasse 178-190
    60327 Frankfurt am Main, Deutschland
  • DWS Investments Schweiz
    Uraniastrasse 9
    8023 Zürich, Schweiz
  • Deutsche Asset Management (Japan) Limited
    Nagata-cho, Chiyoda-ku, Sanno Park Tower 2-11-1
    Tokyo, Japan
  • Deutsche Bank National Trust Company
    60 Wall Street
    New York, NY 10005-2858, USA

Art der Absprache: Konzern

Zuständige Person für die Vertretung aller Gruppenmitglieder:
Dirk Hadlich, Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main, Zweigniederlassung Zürich, Telefon: +41 44 227 37 84

Die Deutsche Bank Gruppe hält einen Stimmrechtsanteil von 56.420 % an der OC Oerlikon Corporation AG, Pfäffikon. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

  • 1 749 963 Namenaktien (12.374 %)
  • 68 565 338 Call Optionen, welche eine Realerfüllung vorsehen oder zulassen (9.607 %)
  • 172 353 Short Put Optionen, welche eine Realerfüllung vorsehen oder zulassen (1.687 %)
  • 5 640 000 Call Optionen, welche keine Realerfüllung zulassen (32.752 %). *
    * Seit Inkrafttreten der revidierten BEHV-EBK am 1. Juli 2007 müssen auch Optionen gemeldet werden, die keine Realerfüllung zulassen.

Zurück zur Übersicht

Kontakt aufnehmen