Choose your country / language

Aktienrückkaufprogramm

Am 5. November 2019 informierte Oerlikon über die Entscheidung des Verwaltungsrats, ein Aktienrückkaufprogramm zu starten. Über einen Zeitraum von bis zu 36 Monaten sollen Aktien im Umfang von maximal 10% des aktuell im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals über die ordentliche Handelslinie der SIX Swiss Exchange zurückgekauft werden. Der effektive Umfang des Rückkaufprogramms hängt unter anderem von der Anzahl der gehaltenen eigenen Aktien und der Marktsituation ab. Basierend auf dem Schlusskurs vom 4. November 2019, beträgt der Gesamtwert der zurückzukaufenden Aktien voraussichtlich maximal CHF 350 Mio. Das Aktienrückkaufprogramm wird in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank durchgeführt und begann am 7. November 2019. Oerlikon beabsichtigt, die zurückgekauften Aktien zur Finanzierung anorganischer Wachstumsmöglichkeiten einzusetzen, sowie für ihr weltweites Long-Term-Incentive-Programm für die Mitarbeitenden.

Das maximale Rückkaufvolumen pro Tag gem. Art. 123 Abs. 1 lit. c FinfraV beträgt 273 275 Aktien.

Mehr Informationen hier

keyboard_arrow_up