\uf1ad

Industrielösungen

Industrielösungen

Der von Oerlikon bediente Sektor für Industrielösungen umfasst Werkzeuge, Produktionsanlagen, Präzisionsbauteile und Kundendienst. Dieser Markt belief sich im Berichtsjahr auf rund CHF 1,9 Mrd. Obwohl der Sektor unlängst unter einer schwächeren Industrieproduktion in Europa und den USA litt, sind die langfristigen Aussichten gut: Das durchschnittliche Wachstum (CAGR) dürfte im Zeitraum 2016 bis 2021 bei etwa 4 % liegen. Zu den wichtigsten Nachfragefaktoren gehören das industrielle Wachstum in Ländern wie China und Indien sowie der Bedarf an Technologien, die Werkzeuge und Präzisionsbauteile leistungsfähiger, beständiger und kostengünstiger machen.

2016 hat das Segment Surface Solutions 23 % bzw. 33 % des Umsatzes im Sektor Industrieproduktion bzw. Werkzeugmarkt erzielt. Der Markt für Industrieproduktion wird von Oerlikon Balzers und Oerlikon Metco adressiert. Lösungen von Oerlikon Metco werden etwa in der Metallverarbeitungs-, Medizin- und Elektronikindustrie sowie bei schweren Maschinen eingesetzt. Unter der Marke Oerlikon Balzers wird eine breite Palette an Beschichtungstechnologien für Industrielösungen angeboten, zusammengefasst in den BALINIT- und BALIQ-Familien. Jede dieser Lösungen bietet eine auf die spezifische Anwendung abgestimmte Art von Härte, Dicke/Dünne, Verschleiss- und Reibungsschutz etc. Im Jahr 2016 betreute das Segment über 30 000 Kunden in den Bereichen Automotive und industriellen Lösungen und gewann neue Kunden in China und den USA. In der Werkzeugindustrie tragen Beschichtungslösungen dazu bei, die Produktivität der Werkzeuge zu erhöhen. Trotz der Schwäche des Werkzeugmarktes gelang es Oerlikon 2016, ihre Konkurrenten zu übertreffen und ihren Marktanteil auszubauen. Um die steigende Nachfrage nach Rekonditionierungen von Werkzeugen zu decken, erweiterte Oerlikon Balzers seine Servicekapazitäten in den Nachschleifzentren in Argentinien, China und Indien. Das Segment investierte auch in die Entwicklung neuer und verbesserter Beschichtungsanlagen. Dazu gehörten etwa INNOVENTA mega, das Beschichtungssystem für grosse Produktionskapazitäten, INGENIA S3p, das Beschichtungssystem für präzise, kleine Losgrössen und proprietäre Beschichtungen sowie BALINIT HARD CARBON, die Beschichtung für die Verarbeitung von Nichteisenmetallen.

Kontakt aufnehmen