\uf1ad

Luft- und Raumfahrt

Luft- und Raumfahrt

Alle bedeutenden Hersteller von Flugzeugtriebwerken vertrauen auf Technologien von Oerlikon zur Steigerung von Leistung, Sicherheit und Effizienz sowie zur Senkung von Emissionen.

Der zivile Luftfahrtmarkt entwickelt sich dem Passagieraufkommen entsprechend, das in den letzten fünf Jahren stets Zuwächse über 6 % erreichte. Weltweit bessere wirtschaftliche Bedingungen, steigende Erträge und eine starke MRO-Nachfrage (MRO: Maintenance Repair Operation) unterstützen diesen Trend. Gemäss Boeing werden die Passagierkilometer in den nächsten 20 Jahren um 4,7% pro Jahr steigen. 41 000 neue Flugzeuge werden benötigt, um dies zu bewältigen und überalterte Maschinen zu ersetzen.

Herausforderungen

  • Steigerung der Triebwerksleistung und des Wirkungsgrads, um den Treibstoffverbrauch zu senken und die CO2-Emissonsnormen zu erfüllen.
  • Erhöhung der Temperaturbeständigkeit heisser Triebwerksteile zur Steigerung von Wirkungsgrad und Lebensdauer.
  • Erfüllung hoher Anforderungen an das Flugzeugfahrgestell der neuen Generation und Ersatz für das Hartchromverfahren.
  • Reduktion des Gewichts und der Produktionskosten von komplexen Triebwerksteilen, Strukturbauteilen und Ersatzteilen.

Lösungen

  • Einlaufschichten werden in Triebwerken eingesetzt, um den Gasweg abzudichten, die Leistung und die Sicherheit zu erhöhen und den Treibstoffverbrauch zu verringern. So lassen sich CO2-Ausstoss und NO2-Emissionen verringern.
  • Wärmedämmschichten für die Brennkammer- und Turbinenteile von Triebwerken schützen diese Komponenent vor Temperaturen, denen sie andernfalls nicht standhalten würden.
  • Das schädliche Hartchromverfahren zur Beschichtung von Fahrwerken kann durch die thermischen Hochgeschwindigkeits-Flammspritzschichten ersetzt werden, wobei gleichzeitig Leistung und Sicherheit erhöht werden.
  • AM gilt als ideale Technologie, um Gewichtseinsparungen zu erzielen sowie die Komponentenfunktionalität zu erhöhen.
  • Oerlikon bietet Dekor- und Farbbeschichtungen für Cockpit-Komponenten an.
Kontakt aufnehmen