\uf1ad

Bau

Bau

Oerlikon bedient im Baumaschinenmarkt ein Volumen von CHF 2,2 Mrd., und zwar hauptsächlich über das Segment Drive Systems. Die Fünf-Jahres-Wachstumsrate (CAGR) für diesen Markt wird auf etwa 2,6 % geschätzt, was dem weltweiten BIP-Wachstum entspricht. Im Jahr 2016 haben sich die Effekte der Volatilität an den Rohstoffmärkten und der Konjunkturabschwächung in China negativ auf die Kosten und Investitionen im Bausektor ausgewirkt. Langfristig dürften die zunehmende Mechanisierung bei Infrastrukturbauten zusammen mit dem Bevölkerungswachstum und der Urbanisierung die Marktnachfrage antreiben. Auch neue Trends wie die steigende Nachfrage nach ökologischem Bauen zur CO2-Reduktion, Informationssysteme für effizientes Baumanagement oder die Nutzung von faserverstärkten Polymerwerkstoffen für die Sanierung alter Gebäude werden die Nachfrage nach neuen Technologien fördern.

Der Bausektor machte im Jahr 2016 25 % des Umsatzes des Segments Drive Systems aus. Das Segment beliefert wichtige Marktakteure wie Caterpillar, einen der weltweit grössten Baumaschinenhersteller. Die Stärken des Segments liegen in der langjährigen und umfassenden Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung von Antriebslösungen und Anwendungstechnik für hydraulische, mechanische und elektrische Antriebe.

Im Jahr 2016 ging das Segment eine Kooperation mit Ashwoods Electric Motors Ltd. ein, um ein kompaktes, hoch effizientes Elektroantriebssystem, bestehend aus einem Planetengetriebe mit integriertem Elektromotor, zu entwickeln. Die aktuellen Lösungen für Off-Highway-Fahrzeuge verwenden in der Regel grosse, schwere und ineffiziente DC- oder Induktionsmotoren, die mit einem Planetengetriebe verbunden sind. Das neue, integrierte System verwendet ein Torque-Hub-Planetengetriebe und den von Ashwoods lancierten Interior Permanent Magnet Motor. Diese beiden Produkte wurden mit einer Bremslösung zusammengefügt, wodurch redundante Komponenten eingespart werden.

Kontakt aufnehmen