\uf1ad

24 Stunden rund um die Welt

24 Stunden rund um die Welt

Wir laden Sie ein zu einer Oerlikon Reise rund um die Welt. Einen Moment lang halten wir die Zeit an und nehmen Sie durch alle Zeitzonen mit. Unterwegs zeigen wir Ihnen einige versteckte, aber doch bedeutende Anwendungen, bei denen unsere Technologien oftmals eine wesentliche Rolle spielen. Oerlikon ist Teil Ihres Lebens. Bisher unerkannt – von jetzt an bewusst.

Die Welt erkunden

Segment Manmade Fibers Die Welt erkunden

Wenn wagemutige Abenteurer oder Wissenschaftler auf ihren Reisen entlegene Gebiete der Welt erkunden – wie etwa den Tschukotski-Distrikt in Russland knapp südlich des Polarkreises – hängt ihr Überleben stark von leistungsfähigem Outdoorequipment ab. Im Winter fallen die Temperaturen unter –20 °C, und die Winde sind rau. Daher benötigen diese Forscher Funktionsbekleidung, die sie zuverlässig vor der unwirtlichen Umgebung schützt. Als Ausgangsmaterial für diese Anzüge dient eine Vielfalt an äusserst dehnbaren und texturierten Garnen. Diese Garne schützen wirksam vor Kälte, sind aber gleichzeitig elastisch, sehr robust, atmungsaktiv und trocknen extrem schnell, wenn sie nass werden. Die Garne für derartige Hochleistungstextilien werden mit Hilfe der bahnbrechenden Winding Integrated Godet Solution (WINGS) von Oerlikon Barmag hergestellt. Outdoorfans in aller Welt tragen Funktionsbekleidung aus diesen massgeschneiderten Chemiefasern. Sie sitzt wie eine zweite Haut und steigert dadurch nicht nur die Leistung, sondern auch die Lebensqualität.

Die hocheffizienten Spulmaschinen WINGS POY beanspruchen bis zu 35 % weniger Platz und verursachen 15 bis 20 % weniger Arbeitsaufwand.

Längere Servicezyklen

Surface Solutions Segment Längere Servicezyklen

Jeder Schwimmer weiss es: Die Bewegung durchs Wasser verlangt eine Menge Energie und zehrt an den Kräften. Das gilt auch für Schiffe. Im Wasser wird viel mehr Energie als an Land benötigt, um eine bestimmte Entfernung zu überwinden. Motoren für den maritimen Gebrauch müssen daher den höchsten Leistungsansprüchen genügen. Gleichzeitig müssen sie immer effizienter werden, damit Emissionen auf See reduziert werden und auch im Hafen die beste Leistung erbracht werden kann. Höhere Motortemperaturen sowie höherer Motordruck führen zu mehr Belastung und Verschleiss bei einer Vielzahl wichtiger Motorbauteile wie Ventilen, Ventiltellern, Kolbenbolzen und Kolbenringen. BALINIT®-Beschichtungen verringern mit ihren überlegenen Härte- und Reibungseigenschaften Verschleiss und Reibung. Dies verlängert Service- und Wartungszyklen für den Schiffsmotor – genauso wie bei anderen Standard-Industrieanwendungen.

BALINIT®-DLC-Beschichtungen steigern die Effizienz von Schiffsmotoren und verlängern die Wartungszyklen für Bauteile.

Die Leistung maximieren

Segment Drive Systems Die Leistung maximieren

Die Erforschung abgelegener Öl- und Gasvorkommen weit draussen im Meer ist für die Versorgung der Menschheit mit fossilen Brennstoffen von wesentlicher Bedeutung. Bohrsysteme und andere Geräte zur Offshore-Öl- und Gasproduktion müssen extremen Kräften widerstehen und auch unter den härtesten Bedingungen herausragende Leistung und Zuverlässigkeit garantieren. Das Segment Drive Systems arbeitet mit den führenden Erstausrüstern (OEMs) in aller Welt zusammen und bietet innovative Antriebskonstruktionen für eine Vielzahl von Offshore-Anwendungen. Die im Offshore-Umfeld verwendeten Getriebesysteme maximieren die Hebe-, Rotations- oder Vortriebsleistung und sind für die Zuverlässigkeit von Hubantrieben, Kränen, Winden, Kompressoren, Pumpen und Generatoren unerlässlich. Diese Systeme werden genau für die spezifischen Anwendungen, bei denen sie zum Einsatz kommen, konstruiert und gebaut.

Das Getriebe S350 des Segments Drive Systems kommt bei vielen wichtigen Offshore-Anwendungen zum Einsatz.

Höhere Energieausbeute

Segment Drive Systems Höhere Energieausbeute

Egal, ob Gross- und Kleinstädte in Industrie- und Schwellenländern verbunden oder entlegenste Regionen wie Alaska mit allem Lebenswichtigen versorgt werden sollen – der Warentransport beruht immer auf leistungsfähigen Strassenfahrzeugen wie Lkw. Das Segment Drive Systems ist führend bei der Konstruktion und Entwicklung von Schaltlösungen für solche Fahrzeuge. Der neue, langlebige Doppelkonus-Synchronizer beispielsweise steht für modernste Leistung und beste Haltbarkeit im Anwendungsbereich Synchronizer für Schwerlastkraftwagen. Die patentierte Kupplungstechnik trägt dazu bei, die Kraftstoffeffizienz von schweren Fahrzeugen um mindestens 5 % zu verbessern. Das Segment Drive Systems konzentriert sich auf die kundenspezifischen Schaltungsbedürfnisse und greift dabei auf das umfassende Wissen und die Arbeitserfahrung des Unternehmens im Bereich Reibmaterialien für verschiedene Synchronizer-Anwendungen zurück.

Der modular konstruierte Doppelkonus-Synchronizer 162/170 des Segments Drive Systems ist für schwere Anwendungen ideal geeignet.

3D-Fertigung verändert die Welt

Segment Surface Solutions 3D-Fertigung verändert die Welt

Ende der 1980er-Jahre entwickelten Ingenieure und Wissenschaftler das Verfahren der additiven Fertigung (AM) - heute als 3D-Druck bezeichnet. Dieses Verfahren hat revolutionäre Perspektiven für die Forschung und Entwicklung sowie für die Fertigung geschaffen: Ein speziell für diesen Zweck bestimmtes Computersystem liest die digitalen Designdateien ein und fügt Schicht für Schicht Werkstoffe aufeinander, um so ein fertiges Objekt zu erzeugen. Innovative Unternehmen nutzen die Technologie, um Produkte für Flugzeuge, Zahnersatz, medizinische Implantate, Brillengestelle, Autos, individualisierte Prothesen oder den Architekturbedarf herzustellen. Die Vorteile sind: Komplexe Teile werden in einem Arbeitsgang hergestellt, Prototypen können ebenso rasch optimiert werden und man braucht keine Industriewerkzeuge. Ein 3D-Drucker kann eine Vielfalt von Objekten herstellen, ohne auf bestimmte Produktarten oder Modelle beschränkt zu sein. Und weil nur die in das Objekt einfliessenden Materialien (Kunststoff, Keramik, hochwertige Metallpulver) verwendet werden, fallen weniger Reststoffe und Kosten an. Oerlikon Metco spielt hier eine wesentliche Rolle, denn das Unternehmen stellt Materialien, Techniken und Fachwissen bereit, welche die Beständigkeit, Präzision und Ausführung des Endprodukts steigern.

Die richtige Wahl der Materialien ist eine entscheidende Vorbedingung für den erfolgreichen Einsatz von AM-Technologie. Hochwertige Legierungen und Metallmischungen machen den Unterschied zwischen dem Ausdruck eines Objekts und der Fertigung eines Gutes, das einen wirklichen, praktischen Nutzen besitzt.


90 Jahre Erfahrung

Segment Drive Systems 90 Jahre Erfahrung

Der Anbau von Nahrungsmitteln für immer mehr Menschen erfordert grosse, effiziente Geräte wie Traktoren und Erntemaschinen. Das Segment Drive Systems kann auf 90 Jahre Erfahrung im Bereich Getriebe und Antriebssysteme zurückblicken. Seine Zuverlässigkeit macht es zum Markt- und Technologieführer bei der Konstruktion und Herstellung von Synchronizern, Hydraulikkupplungsmodulen, Präzisionsgetrieben und Wellen bei landwirtschaftlichen Fahrzeugen, Geländewagen und branchenspezifischen Anwendungen. 70 % der heute weltweit gebauten landwirtschaftlichen Traktoren verlassen sich beim Kuppeln und Gangwechseln auf die Lösungen des Segments Drive Systems. Das Segment verfügt über modernste Prüfstände.

Die Lösungen und Bauteile des Segments Drive Systems sind optimal für alle wichtigen Getriebeanwendungen geeignet.

Stilvoll die Zeit anzeigen

Surface Solutions Segment Stilvoll die Zeit anzeigen

Hochwertige mechanische Luxusuhren – wie sie beispielsweise in der Schweiz hergestellt werden – sind kleine Wunderwerke der Ingenieurskunst. Ein mechanisches Uhrwerk besteht aus mehreren Hundert Einzelteilen. Einige Uhren können jedoch noch mehr als nur die Zeit anzeigen: Sie enthalten mechanische Komplikationen wie etwa einen ewigen Kalender oder eine Minutenrepetition – eine mechanische Vorrichtung, die die Zeit durch verschiedene Klänge anzeigt. Die Bestandteile mechanischer Uhrwerke müssen auf engstem Raum zuverlässig funktionieren. Daher werden einige der winzigen Bauteile, wie die Spiralfeder oder das Ankerrad, mit Hilfe des PVD-Dünnfilmverfahrens von Oerlikon Balzers beschichtet. Dadurch verringern sich Reibung und Wartungsaufwand. Daneben werden Beschichtungen auch zu Dekorationszwecken verwendet, etwa bei Uhrengehäusen oder -armbändern. Mit diesen Beschichtungen lässt sich eine sehr markante Farbgebung der Teile erzielen. Unterschiedliche Kombinationen von Beschichtungsmaterialien bringen verschiedene Farben wie Goldgelb, Silbergrau, Kupfer oder Tiefschwarz hervor.

Kleinteile für mechanische Uhren werden im Beschichtungssystem RS 50 von Oerlikon Balzers behandelt.

Vielfältige Anwendungen

Segment Drive Systems Vielfältige Anwendungen

Elektrisch betriebene Utilityfahrzeuge sind in vielen Anwendungen anzutreffen: Auf Flughäfen sowie rund um Hotels transportieren sie Gepäck oder Passagiere, auf Golfplätzen bringen sie Spieler und deren Ausrüstung von einem Ort zum anderen. 1994 baute das Segment Drive Systems dank der Zusammenarbeit mit Club Car, einem Unternehmen des Konzerns Ingersoll Rand, seine erste elektrische Achse für kleine Elektrofahrzeuge. Dieser Schritt stellte den Beginn einer langfristigen Geschäftsbeziehung dar, die im Laufe der Jahre stetig wuchs und zu einem Marktanteil von fast 100 % bei derartigen Anwendungen geführt hat. Heute verfügt das Segment über 20 Jahre Erfahrung und Know-how in der Konstruktion und Entwicklung elektrischer Triebstränge und sorgt immer wieder für Innovationen auf diesem Markt. Oerlikon bietet grossen Fahrzeugherstellern in aller Welt Lösungen für schwere und leichte elektrische Nutzfahrzeuge, leichte elektrische gewerbliche Fahrzeuge und elektrische Stadtautos an.

Das Segment Drive Systems ist der führende Achsenhersteller für elektrische Utilityfahrzeuge und verfügt über 20 Jahre Erfahrung.

Surface Solutions

Surface Solutions Segment Surface Solutions

Dünnfilmbeschichtung, Hightech-Wärmebehandlung, Polieren, Nachschleifen: In der industriellen Produktion und bei vielen Endprodukten spielen optimierte Oberflächen eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Produktivität, die Funktionalität und das Design. So schützen Beschichtungen grosse Form- und Presswerkzeuge vor Abnutzung und steigern gleichzeitig die Produktivität und die Qualität der Pressteile. Diese grossen Werkzeuge werden unter anderem in der Automobilindustrie zum Formen grosser Karosserieteile wie Türen aus Blechen verwendet. Das Hartverchromen ist noch immer die verbreitetste Methode, um diese Werkzeuge vor Verschleiss zu schützen, obwohl dabei bedenkliche Chemikalien zum Einsatz kommen. Mit der PPD™-Technologie (Pulsed-Plasma Diffusion) bietet Oerlikon Balzers eine wirksame und umweltfreundliche Alternative zur Hartverchromung an. Während beim Hartverchromen im Laufe der Lebensdauer eines Werkzeugs vier bis fünf Behandlungen erforderlich sind, benötigt PPD™ lediglich eine. Das führt zu einer Kostenersparnis von bis zu 65 %. Darüber hinaus werden bei diesem Verfahren nur Wasserstoff, Stickstoff und Strom benötigt, und ist damit umweltfreundlich. Die Prozesskammer ist 10 Meter lang und hat eine Ladekapazität von 40 Tonnen.

Die Prozesskammer eines PPD™-Beschichtungssystems bietet genug Platz, um auch die grössten Formwerkzeuge unterzubringen.

Die Flugzeugleistung verbessern

Surface Solutions Segment Die Flugzeugleistung verbessern

Fliegen ist die sicherste Art des Reisens. Jahr für Jahr entdecken mehr Menschen, vor allem in den Wachstumsmärkten, das Verkehrsmittel Flugzeug. Das führt zu stetigem und nachhaltigem Wachstum in der gesamten Luftfahrtindustrie. Im Betrieb müssen Flugzeugbauteile Verschleiss, Korrosion und grosse Belastungen aushalten und dabei leicht und reibungsarm sein. Zusätzlich müssen mechanische Bauteile in der Luft- und Raumfahrt sehr strenge Anforderungen in Bezug auf Umwelt und Sicherheit erfüllen. Oerlikon Balzers ist im Bereich innovativer Anwendungen speziell für die Luft- und Raumfahrt äusserst aktiv. Ein Beispiel ist die Entwicklung von Spezialbeschichtungen für Turbinenverdichterschaufeln zum Schutz vor Erosion, was zu einer längeren Lebensdauer und erhöhter Leistung führt. Die Beschichtungen, die zum Schutz dieser empfindlichen Teile verwendet werden, sind nur bis zu 20 Mikrometer dick und dennoch sehr wirksam.

Dünnfilmbeschichtungen von Oerlikon Balzers schützen die Verdichterschaufeln von Flugzeugen vor Erosionsverschleiss.

Gegen die Hitze in der Triebwerksgondel

Segment Surface Solutions Gegen die Hitze in der Triebwerksgondel

Flugreisende wünschen sich ein günstiges Ticket, einen ruhigen Flug und eine sichere Landung. Airlines wünschen sich langlebigere, leistungsfähigere und wirtschaftlichere Flugzeuge. Bei diesem Balanceakt verwenden die Triebwerkshersteller neue Werkstoffe wie etwa keramische Faserverbundwerkstoffe (CMS) und Aluminide – Werkstoffe, die sowohl Metall- als auch Keramikcharakteristika aufweisen und der Triebwerksentwicklung ein neues Gesicht geben. Diese Werkstoffe ermöglichen den Bau von Antrieben mit höheren Betriebstemperaturen und besserem Wärmewirkungsgrad. Und dies heisst geringerer Treibstoffverbrauch, weniger CO2-Emission und mehr Schub. Damit jedoch ein Strahltriebwerk bei extrem hohen Temperaturen betrieben werden kann, braucht man Hochleistungsbeschichtungen zur Schaffung einer Wärmedämmschicht. Hier kommt Oerlikon Metco (Segment Surface Solutions) ins Spiel. Mit bespiellosem technologischen Fachwissen auf dem Gebiet der Materialeigenschaften und Oberflächenlösungen bietet Oerlikon Schutzschichten für CMC-Turbinenschaufeln an, welche die betriebsnotwendige Stabilität der neuesten Generation von Triebwerken sicherstellen.

Oerlikon Metco verhilft Triebwerkherstellern zu leichteren, leiseren, robusteren, zuverlässigeren und leistungstärkeren Triebwerke.


Wie eine zweite Haut sitzen

Segment Manmade Fibers Wie eine zweite Haut sitzen

Skiläufer erreichen auf der Piste mitunter Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h. Ihre Rennkleidung, deren Aerodynamik mit grösster Sorgfalt im Windkanal getestet wird – wie in der Formel 1 – muss daher wie eine zweite Haut sitzen. Sogar die besten Athleten hätten mit einem Anzug von der Stange nicht den Hauch einer Chance. Deshalb bestehen die Skianzüge der Profis aus einer erlesenen Mischung äusserst dehnbarer und texturierter Qualitätsgarne aus Synthetik, die elastisch, sehr robust und atmungsaktiv sind, gleichzeitig aber vor Kälte schützen und schnell trocknen. Die Garne für so anspruchsvolle Anwendungen werden mit der bahnbrechenden WINGS von Oerlikon Barmag hergestellt. Das moderne System für die Chemiefaserspinnerei setzt auf dem Markt Massstäbe in Sachen Effizienz, Produktivität, Qualität und Benutzerfreundlichkeit. Davon profitieren nicht nur Topathleten, sondern Sportler aller Leistungsklassen.

Dank dem Texturierungsverfahren mit dem eAFK-System von Oerlikon kann POY in einzigartige, attraktive Produkte verwandelt werden.

Leistungsstarker Porsche 918 Hybrid

Segment Surface Solutions Leistungsstarker Porsche 918 Hybrid

Der Porsche 918 Spyder ist ein Plug-in-Hybrid-Sportwagen, der einen mittelgrossen Verbrennungsmotor mit einem elektrischen Antrieb kombiniert. Mit seinem konventionellen V8-Motor (608 PS) und zwei Elektromotoren (285 PS) kommt der 918 Spyder auf total 893 PS. So sprintet dieser leistungsfähige Sportwagen in nur 2,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, und in weiteren knapp fünf Sekunden zeigt der Tacho 200 km/h – ein Gefühl, wie in einem Düsenjet! Trotz dieser Topleistung verbraucht der Porsche 918 auf 100 Kilometer nur rund 3 Liter Benzin. Neben dem raffinierten Design und der hervorragenden Leistung hat der Porsche auch einen versteckten Vorteil zu bieten: Der Motor ist mit der hauchdünnen Beschichtung F4301 von Oerlikon Metco versehen, welche in einem atmosphärischen Plasma-Spritzverfahren (APS, SUMEbore™) aufgetragen wird. Die Motorreibung wird reduziert und die Leistung erhöht. Die Beschichtungspartikel werden ohne flüchtige Chemikalien als flüssiger Strahl auf die Innenflächen der Zylinderbohrungen geschmolzen. Die Beschichtung verbindet sich dauerhaft mit den Zylinderwänden und wird exakt auf die erforderliche Stärke abgespannt. Porsche und Oerlikon Metco haben fast 5 Jahre lang unterschiedlichste Beschichtungsvarianten entwickelt und getestet, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung und Zuverlässigkeit zu finden.

Eines der Geheimnisse seiner enormen Leistung: eine dünne Beschichtung auf den Zylinderwänden, die die Motorreibung verringert.


Arbeiten im Untergrund

Segment Drive Systems Arbeiten im Untergrund

Die Förderung von Bodenschätzen ist eine anspruchsvolle Angelegenheit. Die im Bergbau verwendeten Maschinen müssen unter widrigen Bedingungen mehrere Kilometer tief unter der Erde funktionieren. Da die Geräte ständig massives Gestein abtragen, können mechanische Antriebe leicht überhitzen, wodurch Lager und Zahnradpakete zerstört werden. Kürzlich stellte das Segment Drive Systems den RHD (Road Header Drive) vor, einen neuen Antrieb für Schneidköpfe und Teilschnittmaschinen, bei dessen Entwicklung auf die umfassende Erfahrung bei der Entwicklung robuster Antriebssysteme zurückgegriffen wurde. Während der Konstruktionsphase wurde besonderes Augenmerk auf die Kühleigenschaften des RHD gelegt. Dank einer dualen Motorkonfiguration kann das Kühlmittel durch den Antrieb in den Schneidkopf fliessen. Hohlräume für Kühlmittel an beiden Enden des Getriebes tragen dazu bei, dass die Maschine stundenlang unter widrigen Bedingungen laufen kann. Diese Ausstattung trägt zu einer langen Lebensdauer der Bauteile bei. Die Innovation umfasst mehrere patentierbare Eigenschaften und hat bereits die Aufmerksamkeit führender Hersteller von schwerem Bergbaugerät auf sich gezogen.

Der RHD260-Torque-Hub®-Antrieb des Segments Drive Systems bietet hervorragende Zuverlässigkeit im gefährlichen Umfeld des Bergbaus.

Das Spiel neu erfinden

Segment Manmade Fibers Das Spiel neu erfinden

Manche Innovationen lösen eine Revolution aus. Als der traditionelle Hockeysport in den 1970er-Jahren den Wechsel vom Natur- zum Kunstrasen vollzog, hatte das radikale Folgen für das gesamte Spiel: Bälle, Schläger, Schuhe, Taktiken und Regeln – alles änderte sich. Das gleichbleibend ebene Kunstgras ermöglichte eine viel höhere Ballgeschwindigkeit sowie eine genauere Ballkontrolle und Steuerung der Bewegungen. Heute wäre es für Profis unvorstellbar, Hockey auf echtem Rasen zu spielen. Oerlikon Barmag war von Anfang an als Entwicklungspartner der führenden Kunstrasenhersteller an dieser technischen Innovation beteiligt. Der Marktführer verwendet modernste Monofilament-Extrusionssysteme, um weiche, aber stabile Kunstgrashalme in verschiedenen Formen und Farben aus vier bis acht miteinander verzwirnten oder verwickelten Einzelfasern herzustellen. Diese innovativen Materialien haben zum Erfolg des heutigen Massenprodukts beigetragen. Getufteter oder gewebter Kunstrasen ist robust, wartungsarm, von gleichbleibender Qualität und somit rund um die Uhr bespielbar. Und er ist voll im Trend – beim Hockey, Fussball, Golf, Tennis, American Football oder auch in der Landschaftsgärtnerei.

Oerlikon hat das MoisTurf-System entwickelt, ein Monofilament-Extrusionssystem zur Herstellung von hochwertigem Kunstrasen.

Hybridelektroantriebe für Nutzfahrzeuge

Segment Drive Systems Hybridelektroantriebe für Nutzfahrzeuge

Maschinen und Fahrzeuge für die Bauindustrie, die Landwirtschaft und den Bergbau werden oft von Dieselmotoren angetrieben. Obwohl diese Motoren sparsam laufen, sind sie für nicht weniger als 19 % des globalen Dieselverbrauchs verantwortlich und verursachen hohe Betriebskosten. Durch die weltweite Nachfrage nach effizienteren Fahrzeugen ziehen Hybridantriebe immer mehr Aufmerksamkeit auf sich und stellen eine echte Alternative zu Dieselmotoren dar. Oerlikon Fairfield hat einen hochleistungsfähigen Hybridelektroantriebsstrang entwickelt, der auf einem kleineren und leichteren Verbrennungsmotor basiert und den Dieselverbrauch um bis zu 30 % senkt. Der Dieselmotor treibt einen Generator an, welcher in den Achsen platzierte Elektromotoren für den Antrieb der Räder speist. Dieses Hybridelektroantriebssystem lässt sich in zahlreiche unterschiedliche Fahrzeugtypen und Konfigurationen integrieren. Das System kann auch während des Betriebs Energie speichern: So wird z. B. rückgewonnene Bremsenergie in einem Puffer gespeichert, welche später verwendet werden kann, um Leistungsspitzen auszugleichen. Sie kann aber auch Zusatzfunktionen wie komplizierte hydraulische Systeme für Baggerschaufeln ersetzen: Diese werden durch elektronische Stellglieder und -motoren betrieben, wodurch sich Wirkungsgrad und Flexibilität erhöhen – bei geringeren Betriebskosten und besserer Produktivität.

Wechselrichter wandeln den vom Generator erzeugten Strom um und leiten ihn zu Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse, die die Räder antreiben, was zu 30% Dieseleinsparung führt.


Weiche Teppiche herstellen

Segment Manmade Fibers Weiche Teppiche herstellen

Was wir für unser Wohlergehen brauchen, hängt von der Situation ab. Im Wohnzimmer geniessen wir unseren flauschigen Teppich. Im Hotel, Kaufhaus oder Auto hingegen muss die Auslegeware rutschfest, haltbar und im Idealfall nichtentflammbar sein. Die Hersteller moderner Teppichgarne entwickeln vor allem auf der Grundlage von Chemiefasern massgeschneiderte Lösungen, mit denen diese unterschiedlichen Anforderungen erfüllt werden können. Garne aus Polypropylen, Polyamid und Polyester sind haltbarer, einfacher zu pflegen und billiger herzustellen als Naturprodukte. Ausserdem sind sie auch für Allergiker ideal geeignet. Mit modernster Maschinentechnik von Oerlikon Neumag, dem Marktführer für BCF (Bulked Continuous Filament)-Garnsysteme mit einem Marktanteil von über 80 %, können sie zu BCF-Garn verarbeitet werden. Die bahnbrechenden Konzepte für die Maschinengenerationen S+ und Sytec One zeigen, wie absolut innovativ sie sind: Einerseits bieten sie extrem hohe Leistung, Effizienz, Produktivität und Benutzerfreundlichkeit, andererseits echte Flexibilität und die Möglichkeit, besondere Anforderungen zu erfüllen. Eine grosse Bandbreite an Facetten für den echten Wohlfühlfaktor.

Die dreifädige BCF-Anlage S+ bietet einen extrem hohen Wirkungsgrad und spart Rohstoffkosten.

Medizinische Instrumente verbessern

Surface Solutions Segment Medizinische Instrumente verbessern

Wer sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen muss, der erwartet, dass der Operationssaal im Krankenhaus mit modernsten Apparaten ausgestattet ist. Obwohl Chirurgen bei immer mehr Aufgaben von komplexen Geräten unterstützt werden, müssen sie sich noch immer auf ihre ruhige Hand verlassen können. Die medizinischen Instrumente, die sie verwenden, beispielsweise Skalpelle, müssen den höchsten Anforderungen an Sterilität, Bioverträglichkeit und Funktionalität genügen. Einige dieser Instrumente, die in Krankenhäusern in aller Welt verwendet werden, sind mit BALINIT® von Oerlikon Balzers beschichtet. Scharfe Schneidekanten an medizinischen Instrumenten lassen zum Beispiel Wunden schneller heilen, während antimikrobielle Eigenschaften das Infektionsrisiko senken und so wiederherstellende chirurgische Eingriffe vermieden werden können. Darüber hinaus können Chirurgen dank Antiblendeigenschaften schneller und leichter arbeiten. Aber es gibt für BALINIT®-Beschichtungen noch weitere medizinische Anwendungen: Diese Dünnfilmbeschichtungen verbessern zum Beispiel die Qualität und Haltbarkeit von Zahnimplantaten.

Mit BALINIT® beschichtete Instrumente sind für das menschliche Gewebe bestens verträglich, antibakteriell und haften nicht.

Weniger Staus dank Carsharing

Segment Drive Systems Weniger Staus dank Carsharing

In 20 Jahren werden rund zwei Drittel der Weltbevölkerung in städtischen Gebieten leben. Eine wachsende Stadtbevölkerung bedeutet mehr Autos, mehr Verkehr und mehr Luftverschmutzung. Dies beeinträchtigt einfach alles – von der Bereitstellung von Waren und Dienstleistungen bis hin zur Lebensqualität der Menschen. Autolib’, eine Tochtergesellschaft des Bolloré-Konzerns, hat einen zu 100 % elektrischen Carsharing-Service aufgebaut. Seit Dezember 2011 stellt das Unternehmen in Paris eine Flotte von 250 elektrischen Bluecars und 6000 über die Stadt verteilte Ladestationen zur Verfügung. Dank der Erfahrung von Oerlikon Graziano auf dem Gebiet nachhaltiger, leistungsfähiger Antriebssysteme sind die Bluecars nicht nur praktisch und umweltfreundlich, sondern bieten auch viel Fahrspass. Das von Oerlikon entwickelte innovative Getriebe sorgt dafür, dass der Bluecar auch am Berg oder nahe an seiner Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h konstante Leistung liefert. In Zusammenarbeit mit Bolloré machte Oerlikon das Auto robuster, um den Belastungen des Carsharing mit häufig wechselnden Fahrern zu begegnen. Anschliessend wurde Bluesummer entwickelt, ein elektrisches Cabriolet für den emissionsfreien Strandausflug.

Bei der Entwicklung einiger Fahrzeugkomponenten ist Bolloré eine Partnerschaft mit Oerlikon Graziano, einem Vorreiter in der Entwicklung emissionsfreier Fahrzeuge, eingegangen.


Stabile Segel

Segment Manmade Fibers Stabile Segel

Segel dürfen nur ein Minimum an Wasser aufnehmen. Sie müssen atmungsaktiv und zugleich leicht, sehr stark, formstabil und UV-beständig sein. Laufleinen müssen verschleiss- und rutschfest sein. Sie dürfen sich trotz immer höherer Belastung nur sehr wenig dehnen. Reifencord für Autoreifen muss verschleissarm, aber elastisch sein und darf bei Erhitzung nicht schrumpfen. Flugzeugbauteile müssen extrem leicht und robust sein. Es gibt Fasern, die all diese Anforderungen erfüllen. Man nennt sie technische Garne oder Industriegarne (IDY). Oerlikon Barmag ist Technologieführer im Bereich der Einzelgeräte und Systeme zur Herstellung dieser textilen Allrounder. Das Unternehmen liefert auch die WinOro, eine spezielle Spulmaschine für Hochleistungsgarne auf Aramidbasis. Diese werden im Elitesport verwendet. Aus Aramidfasern entstehen sehr robuste, widerstandsfähige und steife Segel, die dazu beitragen, dass Rennjachten hohe Geschwindigkeiten erreichen. Hochelastische Garne mit geringer Schrumpfung (HMLS-Garne) werden für Reifencord verwendet. Jeder zweite Reifen, der auf der Strasse zu sehen ist, wurde mit Reifencord von Oerlikon Maschinen hergestellt. Und nicht zu vergessen die Carbonfasern, für die Oerlikon Barmag die spezielle Spulmaschine WinTrax anbietet.

WinOro des Segments Manmade Fibers ist eine Präzisionsspulmaschine für Hochleistungsgarne auf Aramidbasis.