Choose your country / language

Thread Former Coated
Food-safe and often used for medical instruments
Gold Coating

Alles begann mit Titannitrid. BALINIT® A bleibt daher weiterhin eine sehr vielseitig anwendbare Verschleißschutz-Beschichtung, die in vielen unterschiedlichen Anwendungsbereichen für eine deutliche Reduktion von abrasivem und adhäsivem Verschleiß sorgt.

Sie wird aber auch für dekorative Zwecke oder als Verschleißanzeige verwendet, sowie für spezielle Anwendungen als Niedertemperatur-Beschichtung BALINIT® A ARCTIC bei Temperaturen bis 200 °C.

Erste Versuche mit TiN-beschichteten Umformwerkzeugen im Jahr 1977 verliefen sehr erfolgreich: die Standzeit konnte um den Faktor 4 verlängert werden. Ein Jahr später, am 1. September 1978, erfolgte der offizielle Startschuss für die Entwicklung und Vermarktung von PVD-Hartstoffschichten für Werkzeuge.

  • Erste PVD-Verschleißschutzbeschichtung von Balzers
  • Für Anwendungen im Niedertemperaturbereich
  • Vielseitig einsetzbar seit 1978
  • Lebensmittelgeeignet
  • Dekorative goldgelbe Farbe
BALINIT A
Schichtmaterial TiN
Beschichtungstechnologie Arc
Schichtfarbe Goldgelb
Schichthärte HIT[GPa]* 30 +/- 3
Reibungskoeffizient (trocken) vs. Stahl** ~0.6
Eigenspannung [GPa]*** -2 +/-1
Max. Anw.- Temp. [°C]**** 600
Prozesstemperatur [°C] < 500
Allgemeine Anmerkungen Alle diese Werte sind ungefähre Angaben und abhängig von der jeweiligen Anwendung sowie den Umgebungs- und Testbedingungen.
*Schichthärte HIT[GPa] Gemessen durch Nanoeindringung nach ISO 14577. Bei Multilayer-Schichten kann die Härte der einzelnen Schichten variieren.
**Reibungskoeffizient (trocken) vs. Stahl Bestimmt durch einen Kugel-auf-Scheibe-Test unter trockenen Bedingungen mit einer Stahlkugel nach ASTM G99. Während der Einlaufphase können die angegebenen Werte überschritten werden.
***Eigenspannung [GPa] Gemessen mittels Röntgendiffraktion und/oder Biegeverfahren (Stoney-Gleichung). Die berechnete thermische Belastung wurde abgezogen.
****Max. Anw.- Temp. [°C] Dies sind ungefähre Werte aus der Praxis. Aufgrund thermodynamischer Gesetze sind die Werte auch vom vorhandenen Druck abhängig.

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up