\uf1ad

Pressemitteilungen (19.09.2018) Oerlikon Balzers eröffnet größtes Produktionszentrum in der Slowakei für die Wärmebehandlung von Automobilkomponenten

Oerlikon Balzers eröffnet größtes Produktionszentrum in der Slowakei für die Wärmebehandlung von Automobilkomponenten Balzers, Liechtenstein, 19. September 2018 – Oerlikon Balzers, ein führender Anbieter von Oberflächenlösungen, eröffnete sein zweites Produktionszentrum in Veľká Ida, in der Slowakei. Das neue Werk ist ein weiterer Meilenstein der Wachstumsstrategie von Oerlikon in der Automobilindustrie. Diese Großinvestition erfüllt höchste Qualitäts- und Umweltnormen und bietet den Automobilherstellern modernste Wärmebehandlungsverfahren. Zusammen mit dem im Jahr 2015 eröffneten Servicezentrum ist das Werk Veľká Ida zurzeit das größte und wichtigste Werk von Oerlikon Balzers für die Beschichtung und Wärmebehandlung von Automobilkomponenten.

Die Umgebung in Košice, eines der wichtigsten Industriezentren der Slowakei mit einer ausgezeichneten Infrastruktur, ist die Drehscheibe für Hersteller von Automobil-Komponenten. Seit vielen Jahren schon kommt der Großteil des gesamten Industriegeschäfts der Slowakei aus der Automobil-Produktion und der Automobil-Zulieferindustrie. Zusammen mit dem bereits früher errichteten Werk beschäftigt Oerlikon Balzers nun fast 300 Fachkräfte in Veľká Ida und bietet ein modernes Arbeitsumfeld mit attraktiven Arbeitsbedingungen.

Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage aus der Automobilindustrie legte Oerlikon Balzers im September 2017 den Grundstein für das zusätzliche Produktionsgebäude zum weiteren Ausbau des Automobilgeschäfts. Auf einer Fläche von 5.000 m² werden komplexe Bauteile, hauptsächlich Kugelzapfen, für Kunden der Automobilindustrie aus der ganzen Welt mit BALITHERM IONIT OX wärmebehandelt. Dies stellt eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Korrosionsschutzverfahren wie Hartverchromung dar. Die Technologie bietet sehr gute tribologische Eigenschaften, erhöhte Oberflächenhärte sowie ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit und ermöglicht eine längere Betriebsdauer der Kugelzapfen. Der Nitrierprozess wird in von Oerlikon Balzers entwickelten und hergestellten Wärmebehandlungsanlagen durchgeführt.

Bei der Eröffnungsfeier waren zahlreiche regionale und lokale Regierungsvertreter anwesend, die von der Geschäftsleitung von Oerlikon Balzers und der Oerlikon Gruppe empfangen wurden.

Dr. Roland Fischer, CEO der Oerlikon Gruppe, gab in seiner Eröffnungsrede einen positiven Ausblick auf die Zukunft: "Der Standort Veľká Ida spielt eine führende Rolle in der Gesamtstrategie der Marke Oerlikon Balzers für den Automobilmarkt. Unsere erste Produktionsstätte unter Veľká Ida war die Anfangsinvestition. Heute, mit der Eröffnung des zweiten Werkes in Veľká Ida, setzen wir diese Erfolgsgeschichte fort."

Jochen Weyandt, Leiter der Oerlikon Business Unit Automotive Solutions, betonte in seiner Rede: „Veľká Ida ist heute eines der größten Produktionszentren von Oerlikon Balzers weltweit und entspricht höchsten Qualitäts- und Umweltnormen. An diesem Standort können wir unseren Kunden modernste Wärmebehandlungsverfahren anbieten, die den sehr hohen Anforderungen von heute und morgen gerecht werden. Das hohe Serviceniveau, das wir unseren Kunden und unseren Netzwerkpartnern bieten, ist ein entscheidender Faktor für unseren langfristigen Erfolg.“

„Die von den Automobilherstellern geforderten Reibungs- und Verschleißeigenschaften und die hohe Präzision sind heute die zentralen Herausforderungen“, fuhr Jochen Weyandt fort. „Unsere Wärmebehandlungslösungen basieren auf einer umweltfreundlichen Technologie. Diese weist sehr gute tribologische Eigenschaften sowie eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit der Fahrzeugkomponenten auf und führt damit zu längeren Betriebsdauern der Fahrzeuge. Dadurch werden weniger Ressourcen verbraucht, was für uns und unsere Kunden sehr wichtig ist!“

Mit umweltfreundlichem BALITHERM IONIT OX wärmebehandelte Kugelzapfen
Dank der Kombination aus Verschleiß- und Korrosionsschutz ist BALITHERM IONIT OX eine ideale Oberflächenbehandlung für Kugelzapfen und andere Automobilkomponenten. Kein anderer wirtschaftlich rentabler Korrosionsschutz kann das Anforderungsprofil von Kugelzapfen in allen Punkten erfüllen. Die Anforderungen eines 240-Stunden-Mindestsalzsprühtests nach DIN 50021-SS werden meist ohne Rotrostbildung erfüllt. Bei BALITHERM IONIT und IONIT OX werden keine gefährlichen Chemikalien eingesetzt. Das macht sie zur effizienten und umweltfreundlichen Alternative für herkömmliche Behandlungsmethoden wie Hartverchromung.

Weitere Informationen zu Wärmebehandlungen von Oerlikon Balzers für technische Komponenten in der Automobilindustrie finden Sie hier: https://www.oerlikon.com/balzers/com/de/maerkte/fahrzeuge-und-transport/automobile/komponenten/waermebehandlungsloesungen-von-oerlikon-balzers-for-automotive-components/

Veľká Ida neues Produktionszentrum

Im September 2017 legte Oerlikon Balzers den Grundstein für das neue Produktionszentrum, um das Automobilgeschäft weiter auszubauen. Auf einer Fläche von 5.000 m² werden komplexe Bauteile für Kunden aus der Automobilindustrie wärmebehandelt.

Veľká Ida gesamtes Werk

Zusammen mit dem im Jahr 2015 eröffneten Servicezentrum ist das Werk Veľká Ida zurzeit das größte und wichtigste Werk von Oerlikon Balzers für die Beschichtung und Wärmebehandlung von Automobilkomponenten.

Veľká Ida neues Produktionszentrum

Vertreter von Politik und Medien besuchten Oerlikon CEO Dr. Roland Fischer (3.v. links), Finanzmanager Slowakei Anita Kretovicova (5.v. links), und Head of BU Automotive Solutions Jochen Weyandt (rechts) bei der Eröffnung des neuen Kundenzentrums.

Veľká Ida neues Produktionszentrum

Oerlikon CEO Dr. Roland Fischer betonte die bedeutende Rolle von Veľká Ida in der Gesamtstrategie von Oerlikon Balzers für die Automobilindustrie.

Veľká Ida neues Produktionszentrum

Jochen Weyandt, Head of Oerlikon’s Business Unit Automotive Solutions, sagte, dass Oerlikon Balzers seinen Kunden aus der Automobilindustrie modernste Wärmebehandlungsverfahren anbietet, die den höchsten Qualitäts- und Umweltstandards entsprechen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Alessandra Doëll
Head of Communications, Oerlikon Balzers
T +423 388 7500
alessandra.doell@oerlikon.com
www.oerlikon.com/balzers

Zurück zur Übersicht

Kontakt aufnehmen