Choose your country / language

Additive Fertigung (AM) im Gesundheitswesen

Jeder Patient ist einzigartig. AM eröffnet neue Möglichkeiten für patientenspezifische Medizinprodukte wie Implantate, Instrumente und chirurgischen Schablonen und Modelle.

Neue Lösungen für eine erhöhte Lebensqualität, die mit bisherigen Technolgien nicht möglich sind

Präzise Anpassungen auf patientenspezifische Bedürfnisse sind durch die neue Technologie möglich, wodurch Verbesserungen des Gesundheitszustands eines Patienten erzielt werden können, die es zuvor nicht gab. Die besondere Herausforderung im Markt für Medizintechnik ist jedoch die Herstellung von Teilen mit komplexer Geometrie in einem von den zuständigen Regulierungsbehörden genehmigten Verfahren.

Die Herausforderung der Herstellung von Teilen mit komplexer Geometrie

Der Medizinsektor ist durch die Leistungsgrenzen bisheriger Geräte und Implante eingeschränkt gewesen. Komplexe Formen sind unbezahlbar oder mit konventionellen Techniken – vor allem patientenspezifisch – nicht herzustellen.

AM ermöglicht jedoch die kostengünstige Fertigung komplexer Geometrien.

Die Herausforderung der behördlichen Zulassung

Bisher gibt es nur  wenige Anbieter additiver Fertigung, die die gesetzlichen Anforderungen erfüllen. Wie aber sämtliche Validierungen für die behördliche Genehmigung der neuen Technolgie erforderlich waren, so wird die FDA und andere Regulierungsbehörden AM für die Großserienproduktion von medizinischen Produkten zulassen. Ausgehend von gültigen M&P-Datensätzen, treibt Oerlikon AM Medizingeräte und Implantate von komplexeren Formen in das Gesundheitswesen.

Warum Oerlikon AM als Partner wählen?

Das Team von Oerlikon AM beschäftigt Spezialisten mit umfassender Erfahrung im Bereich Medizintechnik.

Zusammen bieten wir:

  • AM-Entwicklung für patientenspezfische oder besonders komplexe Standardimplantate; Methoden zur Oberflächenbehandlung wie Veredelung und Reinigung
  • Das erforderliche Wissen, Kompetenz und Technologie vereint unter einem Dach, um die Herausforderung der Fertigung aus einer Hand zu meistern; auf diese Weise ist es leichterden logistischen Überblick über die Komponentenfertigung zu behalten
  • Know-how im Bereich Werkstoffe – von Metalllegierungen über Kunststoffe bis zu Keramik
  • R&D-Einrichtungen – für neue medizinische Lösungen

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, welche unserer AM-Lösungen Ihren Herausforderungen entsprechen.

AM für medizinische Anwendungen

AM für medizinische Anwendungen
  • Künstliche Schädelplatten
  • Patientenspezifische Nackenstützen
  • Herzpumpen
  • Prothesen
  • Komplexe chirurgische Instrumente

AM-Werkstoffe für medizinische Anwendungen

  • Hochfeste Edelstähle
  • Nickelbasierte Legierungen
  • Kobaltbasierte Legierungen
  • Titanlegierungen

Feedback oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

keyboard_arrow_up