Swiss Ski

Swiss Ski Oerlikon unterstützt die Jugendarbeit und die Leistungszentren des Schweizer Skiverbandes
Skisponsoring: der Oerlikon Swiss Cup

Talente müssen früh erkannt und gefördert werden. Dieser Überzeugung entspringt der Oerlikon Swiss Cup, den Oerlikon zusammen mit der Schweizer Skilegende Pirmin Zurbriggen gründete. Der Cup leistet einen wertvollen Beitrag zur Förderung der Schweizer Skifahrerinnen und Skifahrer, um sie auf das Siegerpodest der alpinen Skifahrt von morgen zu heben.

Während 15 Rennen treten die jungen Skisportlerinnen und Skisportler in der gesamten Schweiz gegeneinander an. Die drei Erstplatzierten werden mit Prämien belohnt. Zudem bildet die Gesamtwertung im Frühling die Basis für die Selektionen in die verschiedenen Nachwuchsteams und für die Aufnahme in eines der drei nationalen Leistungszentren, die ebenfalls von Oerlikon finanziell unterstützt werden. Ziel der nationalen Leistungszentren ist es, Leistungssport, schulische und berufliche Ausbildung optimal zu koordinieren. Gleichzeitig sollen junge Skitalente in einem wettbewerbsintensiven Umfeld zusammengebracht werden, um sie zu besserer Leistung zu motivieren. Mit dem Sponsoring des Schweizer Skinachwuchses und der Jugendförderung nimmt Oerlikon als einer der weltweit führenden Schweizer Hightech-Industriekonzerne einen Teil seiner lokalen gesellschaftlichen Verantwortung wahr.

Seit bereits sechs Jahren ist Oerlikon Titelsponsor des gleichnamigen Swiss-Cups. Obwohl der Oerlikon Konzern in etlichen Ländern vertreten ist, vergessen die Mitarbeiter nie, woher Oerlikon stammt. Für ein Unternehmen mit Schweizer Wurzeln liegt es nahe, sich für den Schneesport einzusetzen – ebenso nahe liegt der Glaube an unsere Jugend.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten Jahre von Swiss Ski und Oerlikon wird auch in Zukunft weitergeführt.

Starke Leistungen beim Oerlikon Swiss Cup 2015

Der Winter wäre überstanden  und auch der Oerlikon Swiss Cup 2015 ist bereits wieder Geschichte. Dank der grosszügigen Unterstützung von OC Oerlikon fand die Organisation der Oerlikon FIS Rennen auf einem hohen, teilweise sehr hohen Niveau statt, was aufgrund der Wetter- und Schneeverhältnissen in dieser Saison keine Selbstverständlichkeit war. Die Finalrennen in Davos (Frauen) und Zinal (Männer) waren an Spannung kaum zu überbieten, und reich an Überraschungen.

Und hier die stolzen Gewinner/innen der Saison 2015

Gesamtwertung U18 Frauen:

1. Mélanie Meillard (Jg. 98, SC Hérémence), 605 Punkte
2. Aline Danioth (Jg. 98, SC Gotthard Andermatt), 600 Punkte
3. Charlene Genolet (Jg. 98, SC Hérémence), 365 Punkte

Gesamtwertung U21 Frauen:

1. Mélanie Meillard (Jg. 98, SC Hérémence), 530 Punkte
2. Rahel Kopp (Jg. 94, SC Flumserberg), 485 Punkte
3. Aline Danioth (Jg. 98, SC Gotthard Andermatt), 475 Punkte

Gesamtwertung U18 Herren:

1. Marco Odermatt (Jg. 97, SC Hergiswil), 640 Punkte
2. Marco Kohler (Jg. 97, SAK Haslital Brienz), 565 Punkte
3. Semyel Bissig (Jg. 98, SC Bannalp-Wolfenschiessen), 490 Punkte

Gesamtwertung U21 Herren:

1. Dylan Gabioud (Jg. 95, SC Gd-St-Bernard), 416 Punkte
2. Marco Odermatt (Jg. 97, SC Hergiswil), 412 Punkte
3. Stefan Rogentin (Jg. 94, SC Lenzerheide-Valbella), 360 Punkte